Zur Person:

Prof. Dr. B.-Joachim Hackelöer wurde 1945 in Marburg/Lahn geboren, in der gleichen Klinik, an der er 1972 mit einem Thema der Endocrinologie promovierte, 1977 Facharzt für Gynäkologie wurde, 1978 habilitierte und 1981 Professor wurde.

Seit 1972 beschäftigte er sich intensiv mit der Entwicklung der Ultraschalldiagnostik im perinatologisch-geburtshilflichen Bereich, aber auch der Gynäkologie und Mammadiagnostik.

1977 arbeitete im Rahmen eines Forschungsaufenthaltes am Queen Mother´s Hospital in Glasgow, deren damaliger Leiter, Prof. Ian Donald als der Begründer der gynäkologisch-geburtshilflichen Sonografie gilt.

Seit 1986 arbeitete Prof. Hackelöer an der Frauenklinik Hamburg-Barmbek zunächst als Leitender Oberarzt und seit 1992 als Chefarzt für Pränatale Diagnostik und Therapie, sowie als Chefarzt der Abteilung für Geburtshilfe und Praenatalmedizin.

Seit Mai 2013 ist Prof. Hackelöer bei "amedes experts-Hamburg" im DEGUM III (Pränat/Gyn/Mamma), sowie in seiner eigenen Praxis in Hamburg tätig.

Sein Schwerpunkt ist heute die Früherkennung fetaler Erkrankungen und Behandlungen im Mutterleib. Die Geburtshilfe der Klinik gehört mit 2700 Geburten pro Jahr zu den größten in Deutschland.

Prof. Hackelöer ist Mitglied des Lehrkörpers der Universität Hamburg und Budapest und nimmt an der Lehre für beide Unversitäten teil. Er hat mehrere Lehrbücher verfasst, vor allem mit dem Schwerpunkt Ultraschalldiagnostik. Er ist bis heute aktiv als Vortragender auf nationalen und internationalen Kongressen, war und ist Mitglied in Vorständen von Fachgesellschaften der Geburtshilfe, der Perinatalmedizin sowie der Ultraschalldiagnostik.

Prof. Hackelöer ist verheiratet und hat vier Kinder:
Kathrin, Julia, Moritz, Max und einen Enkel - Anton.