Rund ums Baby
Kinderwunsch
Schwangerschaft
Baby und Kleinkind
Kindergarten
Grundschule
  Gesundheit aktuell
  Tipps aktuell
  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Suche / biete
Vornamen
Geburt
Babypflege
Hebammentipps
Stillen
Ernährung Baby
Kinderernährung
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Vorsorge
Entwicklung
Allergien
Neurodermitis
Impfen
Mein Haushalt
Finanzen
Familie
Reisen
Spielen
Gewinnspiele
Rezepte
Produkttests
Infos und Proben
 
 
 
 
 
Prof. Dr. Hackelöer - Pränatale Diagnostik Prof. Dr. Hackelöer - Pränatale Diagnostik
 

Re: Zervixlänge

Hallo mara76,
Sie haben Recht,daß Sie das verunsichert.Auch diese Messungen müssen gekonnt sein,und nicht alle,die glauben ,daß Sie es können,können es auch.
Außerdem können durch Kontraktionen der Zervixmuskulatur und durch Unterschiede der Harnblasenfüllung bei Ihnen große Unterschiede auftreten.Daher sollten die Messungen immer vom gleichen Untersucher zu den gleichen Bedingungen durchgeführt werden.Wichtig ist auch die Form der Zervix.Ist sie gekrümmt,besteht weniger Gefahr,als wenn sie gerade ist.Nur vergleichbare Kontrollen sagen etwas über die Veränderungen aus.
Alles Gute
Prof.Hackelöer


von Prof. Dr. Hackelöer am 20.02.2013
 Untersuchungen in der SchwangerschaftLesen Sie mehr in unserem Special  Untersuchungen in der Schwangerschaft
Frage beantworten
 
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an Prof. Dr. Hackelöer - Pränatale Diagnostik:

Kontraktionen, Zervixlänge

Guten Morgen Prof. Dr. Hackelöer, Ich muss mich mich heute schon wieder an sie wenden. Nun bin ich Anfang der 20. SSW und habe ungefähr 80% des Tages immer noch die Kontraktionen (hab sie seit 17. SSW, nehme hochdosiert Mg). Durch das Abtasten des Muttermundes (beim Arzt) ...

mara76   23.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Zervixlänge
    Die letzten 10 Fragen an Prof. Dr. Hackelöer  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia