Rund ums Baby
Kinderwunsch
Schwangerschaft
Baby und Kleinkind
Kindergarten
Grundschule
  Gesundheit aktuell
  Tipps aktuell
  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Suche / biete
Vornamen
Geburt
Babypflege
Hebammentipps
Stillen
Ernährung Baby
Kinderernährung
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Vorsorge
Entwicklung
Allergien
Neurodermitis
Impfen
Mein Haushalt
Finanzen
Familie
Reisen
Spielen
Gewinnspiele
Rezepte
Produkttests
Infos und Proben
 
 
 
 
 
Prof. Dr. Hackelöer - Pränatale Diagnostik Prof. Dr. Hackelöer - Pränatale Diagnostik
  Zurück

Welche Untersuchung geeignet und wann?

Sehr geehrter Herr Hackeloer,
ich bin 38J alt und nach ICSI in der 10.SSW. (Vor 2 J. FG nach SS auf natuerl. Weg.) Nach 10 T. Blutungen hat sich die Situation beruhigt. Ich möchte alles "richtig" machen und informiere mich über moegl. Untersuchungen. Was ist für mich empfehlenswert und in welcher SS am Besten? Ich will nicht alle moegl. VU machen lassen sondern gezielt auswählen. Aber das ist gar nicht so leicht.
- Nackenfaltenmessung
- FU
- Triple Test
- chorionzottenbiopsie
was empfehlen sie mir wann und haben Sie einen Tipp für einen praenatal Diagnostiker in München?
Würde meinen AG auch gern in der 13-14 SSW informieren aber vorher ein gutes Gefühl haben. Nach welcher Untersuchung könnte ich das tun?

Herzlichen dank für ihre mühe
Ennasus27


von ennasus27 am 26.04.2011

 Untersuchungen in der SchwangerschaftLesen Sie mehr in unserem Special  Untersuchungen in der Schwangerschaft
Frage beantworten
 
Frage stellen


*Antwort:

Re: Welche Untersuchung geeignet und wann?

Hallo Ennasus27,
zunächst sollten Sie sich nicht zuviel Sorgen machen,da Sie nicht zwangsweise zusätzliche Untersuchungen gegenüber anderen Schwangeren brauchen.
Die nächste und wichtigste Untersuchung zunächst wäre zwischen der 12.und 14.Woche ein Ersttrimesterscreening mit Risikoeinschätzung und früher Organdiagnostik.Darüber könnte man invasive Diagnostik,also Chorionzottenbiopsie oder Amniocentese entscheiden.Der nächste Schritt wäre die Feindiagnostik in der 20.Woche,auch mit Dopplersonografie,wo wiederum viele Fragen abgeklärt werden könnten.In München gibt es viele renommierte Institute ,die Ihnen weiterhelfen können,unter anderem die Praxen von Dr.Agnes Huber und Dr.Lisa Zikulnig,sowie die älteste Pränatalpraxis von PD Dr.Schramm.Auch gibt es noch viele weitere sehr gute und renommierte Praenatalpraxen in München,wo Sie gut beraten werden können(Internet googlen).Kann dies nicht auch Ihr Frauenarzt?Fragen Sie Ihn.
Alles Gute
Ihr
Prof.Dr.B.-J.Hackelöer

Antwort von Prof. Dr. Hackelöer am 27.04.2011
    Die letzten 10 Fragen an Prof. Dr. Hackelöer  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia