Rund ums Baby
Kinderwunsch
Schwangerschaft
Baby und Kleinkind
Kindergarten
Grundschule
  Gesundheit aktuell
  Tipps aktuell
  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Suche / biete
Vornamen
Geburt
Babypflege
Hebammentipps
Stillen
Ernährung Baby
Kinderernährung
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Vorsorge
Entwicklung
Allergien
Neurodermitis
Impfen
Mein Haushalt
Finanzen
Familie
Reisen
Spielen
Fotos
Gewinnspiele
Rezepte
Infos und Proben
E-Cards
 
 
 
 
 
Prof. Dr. Hackelöer - Pränatale Diagnostik Prof. Dr. Hackelöer - Pränatale Diagnostik
 

Re: Unsicherheit nach Ergebnis der NT-Messung / zu hoher b-HCG Wert

Hallo jumeg,
1.zählen tut nur der Gesamtwert (1:1470) und der ist sehr gut und ist keine Indikation zur Fruchtwasseruntersuchung.2. ß-HCG Werte sind sehr unsicher und haben eine geringe Vorhersage für die Trisomie 21,sondern kommen eher erhöht bei der Tr.13/18 vor-aber da findet man immer Auffälligkeiten am Kind ( wenn der Untersucher Ahnung hat).
Also: warten Sie in Ruhe die Feindiagnostik in der 21.Woche ab.Ist diese bei einem Experten in Ordnung-ist alles okay.Fruchtwasseruntersuchung nur bei Auffälligkeiten.
Alles Gute
Prof.Hackelöer


von Prof. Dr. Hackelöer am 19.02.2013
 Untersuchungen in der SchwangerschaftLesen Sie mehr in unserem Special  Untersuchungen in der Schwangerschaft
Frage beantworten
 
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an Prof. Dr. Hackelöer - Pränatale Diagnostik:

Unsicherheit nach Feindiagnostik

Sehr geehrter Herr Prof. Hackelöer, auch ich wende mich an Sie, weil ich nach der Feindiagnostik sehr unsicher bin. Versuche mich halbwegs kurz zu fassen. Ich bin 32 Jahre und erwarte das 5. (und letzte) Kind. Ersttrimesterscreening bei 13.1. war unauffällig. NT ...

Jola26   07.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Unsicherheit
    Die letzten 10 Fragen an Prof. Dr. Hackelöer  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia