Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Baby
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Tests
Familie
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
 
 
 
 
Prof. Dr. Hackelöer - Pränatale Diagnostik Prof. Dr. Hackelöer - Pränatale Diagnostik
 

Re: Nochmal kurz Kellfaktor

Ja.Wenn er negativ ist,egal wann,besteht keine Gefahr.Er könnte zwar irgendwann in seltenen Fällen positiv werden.Aber das ist sehr unwahrscheinlich und der empfohlene Abstand reicht aus.
Alles Gute
Prof.Hackelöer


von Prof. Dr. Hackelöer am 20.02.2013
 Untersuchungen in der SchwangerschaftLesen Sie mehr in unserem Special  Untersuchungen in der Schwangerschaft
Frage beantworten
 
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an Prof. Dr. Hackelöer - Pränatale Diagnostik:

Kellfaktor

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. med. Hackelöer, mein Mann ist Kell positiv (mischerbig), ich bin Kell negativ und habe schon einen Sohn aus vorangegangener Beziehung sowie 2 Fehlgeburten (7. und 9. SSW) mit diesem Partner. Nun bin ich dank Eizellspende erneut schwanger, SSW ...

C.   19.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kellfaktor
    Die letzten 10 Fragen an Prof. Dr. Hackelöer  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia