Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
 
 
 
 
  Prof. Dr. Hackelöer - Pränatale Diagnostik

Prof. Dr. Hackelöer
Pränatale Diagnostik

  Zurück

Kurzer Nachtrag

Hallo Herr Prof. Dr. Hackelöer,

vielen Dank für Ihre Antwort. Der Arzt rät mir dazu, das Kind jetzt noch nicht zu holen, aber weiterhin die engmaschige Bewachung mittels ctg und Ultraschall (Doppler) wahrzunehmen. Die ctg's finden zurzeit täglich statt, gedopplert wird zurzeit so ca. alle 10 Tage. Bis zum ET habe ich noch gut 6 Wochen. Ich würde gerne noch von Ihnen wissen, ob diese vielen ctg's (ist ja auch Ultraschall) und die regelmäßigen Doppleruntersuchungen sich nachteilig auf das Baby auswirken könnten bzw Schaden anrichten? Diesbezüglich bin ich momentan sehr beunruhigt.

Viele Grüße


von Manu1978 am 27.09.2017

 Untersuchungen in der SchwangerschaftLesen Sie mehr in unserem Special  Untersuchungen in der Schwangerschaft
Frage beantworten

Antwort:

Re: Kurzer Nachtrag

Hallo Manu,
weder CTG´s noch Doppler-US können zur Schädigung des Kindes führen.
Alles Gute
Prof. Hackelöer

Antwort von Prof. Dr. Hackelöer am 27.09.2017
    Die letzten 10 Fragen an Prof. Dr. Hackelöer  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia