Forum Haustiere
Forum Haushalt
Forum Kochen
Forum Kigakids
Forum Grundschule
Forum Suche und Biete
 
 
Patchwork-Familien Patchwork-Familien
Geschrieben von Babsorella am 22.06.2017, 10:40 Uhrzurück

Re: Was jemanden dazu bewegt? off Topic

Ich möchte mal gern klarstellen, dass ein "Mädchenname" ein weiblicher Vorname ist. Was Ihr alle meint, ist der "Geburtsname", nämlich der Nachname, den man bei Geburt erhält und den man ggf. bei Heirat (früher eben, wenn man vom Mädchen zur Frau wurde) ändern kann.

Es ist so bezeichnet für die ständigen Nachnamensdiskussionen hier im Forum, dass Frauen leicht gewillt sind, ihren (Geburts-)Nachnamen mit einem neuen Partner zu ändern. Offensichtlich herrscht immer noch der Gedanke, das "Mädchen" müsse bei Heirat immer den neuen Männernachnamen annehmen. Der Nachname gehört doch zur Identität einer Person (Frauen wie Männer) dazu, so dass ich die ganzen Diskussionen immer mit Verwunderung verfolge, wie leicht Frauen bei neuer Verehelichung bereit sind, ihre (Namens-)Identität aufzugeben und die der Kinder am besten noch gleich dazu.

Gruß von einer, die trotz Heirat immer noch ihren Geburtsnamen trägt (und nie auch nur eine Sekunde daran gedacht hat, das zu ändern; mein Kind trägt übrigens den Nachnamen meines Mannes und auch mit unterschiedlichen Nachnamen in einer Familie kann man sich sehr verbunden sein).

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Patchwork-Familien