Partnerschaft - Forum Partnerschaft - Forum
zurück

Nochmal Inputt...

Zunächst mal danke für Eure Meinungen.

Zur Erklärung:

Er ist nicht verheiratet.
Die beiden sehen sich sehr regelmäßig. Manchmal mehrere Tage am Stück, manchmal 14 Tage am Stück.
Manchmal aber auch 2-3 Wochen gar nicht.

Sie war schon öfter bei ihm, auch die Kinder. Aber ja, meist ist er bei ihr.

Meine Schwester ist geschieden, hat 4 Kinder. Er ist ebenfalls geschieden und hat 2 Erwachsene Kinder. Beide wollen keine Kinder mehr ;-)

Ihre Kinder lieben und akzeptieren ihn. Ihr Freundeskreis meines Wissens nach auch.
Soweit ich weiß, kennt sie nur 2 enge Freunde von ihm. Die aber sehr gut,meine ich.

Ja, vielleicht bin ich etwas naiv, wenn ich mich darüber Wundere, dass er anscheinend 2 Frauen liebt. Denn irgendwas muss ja sein,dass er die andere nicht verlässt.
Ob die von meiner Schwester weiß? Keine Ahnung. Da hab ich gar nicht nach gefragt....

Ich finde es nur alles sehr verwunderlich. Nie hätte ich ihm das zugetraut.

Ich mag ihn sehr . Er passt zu meiner Schwester und tut ihr und den Kindern gut.

Ich erlebe, wie wohl sich alle mit ihm fühlen. Was er alles für sie und die Kinder tut.Ich sehe und spüre, dasser sie wirklich liebt.
Umso weniger verstehe ich, dass er da keinen reinen Tisch macht.

Aber ihr habt Recht. Ausser einem offenem Ohr, kann ich nicht viel machen.
Bisher habe ich nicht unbedingt das Gefühl, dass meine Schwester Leidet. Eher, dass sie es endlich einmal jemandem mitteilen wollte...
Vielleicht ist es aber im Ergebnis das selbe....

von brittachen am 14.09.2017, 17:02 Uhr

 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
*10 Antworten:

Re: Polyarmorie ist ja auch ein Trend...

Antwort von Banu28 am 14.09.2017, 17:31 Uhr

Ich finde, er ist kein Blender - er findet's einfach sehr angenehm, zwei Beziehungen zu haben. Wenn es keine der Frauen stört, bzw. es eine von ihnen vielleicht sogar nicht wahrhaben möchte, dann ist das doch absolut super für ihn! Was könnte es für einen Mann Schöneres geben...?

Es gibt ja auch Menschen, die das absichtlich leben, man nennt es Polyarmorie. Man lebt mit verschiedenen Partnern, Kindern und in verschiedenen Wohnungen - aber ganz offiziell, ohne Geheimnis. Ich kenne eine Frau, die mit zwei Männern und ihrem Kind zusammenlebt, und zwar sogar in derselben Wohnung. Sie ist kein Hippie oder so etwas, sondern der Typ Managerin - Karriere, Geld, teure Klamotten. Nett ist sie auch noch, und das Kind ist auch wohlgeraten. Muss ich erwähnen, dass die Kerle auch sympathisch sind...?

Es gibt halt im Leben alle Modelle - schlimm finde ich keines davon, WENN alle Beteiligten Bescheid wissen und einverstanden sind. Schlimm finde ich nur Lug, Trug, Enttäuschung.

Und: Natürlich kann man mehrere Menschen lieben. Es gibt ja so gut wie niemanden, der jahrzehntelang verheiratet ist und sich nicht auch mal fremdverliebt - auch wenn derjenige dann doch treu bleibt. Du wirst sicher im Lauf der Jahrzehnte auch noch hier und da Männer sehen, die Dich nicht kalt lassen, sondern Dir ein paar Wochen lang schlaflose Nächte bereiten - und Deinem Mann wird das umgekehrt mit anderen Frauen auch passieren. Nur keiner von Euch wird's dem Anderen auf die Nase binden.

LG

 

Re: Nochmal Inputt...

Antwort von Strudelteigteilchen am 14.09.2017, 17:43 Uhr

Es ist doch gar nicht gesagt, daß er die andere Frau auch LIEBT - also im Paar-Sinne, vom sexuellen ganz zu schweigen. Er wird sie mögen, aber sonst....

Ich finde Dein Entsetzen ("Nie hätte ich ihm das zugetraut.") weiterhin unangebracht. Was genau ist denn jetzt sein "Verbrechen"? Scheinbar wissen alle Beteiligten alles - und was genau abläuft zwischen dem Mann und der Ex wissen wir immer noch nicht.

Ich denke gerade, daß das mein Bekannter sein könnte. Unter der Woche ist er immer bei der Next, am Wochenende fährt er zwar meistens nach Hause, aber auch nicht immer, und die Next hat ihn ja jetzt besucht. Der Unterschied ist lediglich, daß der Mann jüngere Kinder hat und die Kinder der Next erwachsen sind. Aber sonst....

 

Re: Nochmal Inputt...

Antwort von brittachen am 14.09.2017, 17:52 Uhr

Mir geht es ja gar nicht darum, dass ichbes verwerflkich fände, oder ähnliches.
Ich denke auch Leben und leben lassen. So lange alle zufrieden sind, sollen sie mal machen;-)

Ich hätte es nur einfach nicht von ihm erwartet.
Er ist ein sehr traditioneller Menbsch mit Prinzipien. Sehr Ehrlich und direkt.

Eben darum hätte ich es mir von ihm nicht vorstellen können.

Ich mach ihm nichtmal vorwürfe. Steht mir auch gar nicht zu.

 

Re: Nochmal Inputt...

Antwort von pauline-maus am 14.09.2017, 18:02 Uhr

ich denke mal , es sind deine eigenen, persönlichen wertvorstellungen , die dich davon abhalten , das ganze verstehen zu können.
und das ist in ordnung so, jeder hat halt seine grenzen oder eben nicht.
leben und leben lassen ist da die devise, ausser es besteht redebedarf bei den betroffenen...dann rede halt aber misch dich nicht ein , das geht nach hinten los

 

Re: hä?

Antwort von Helena83 am 14.09.2017, 18:14 Uhr

Wie kann sie bei ihm gewesen sein, sogar mit Kindern, wenn er mit seiner Frau zusammen wohnt?

 

Re: hä?

Antwort von zwergchen31 am 14.09.2017, 18:53 Uhr

Vielleicht war sie nicht da? Alleine im Urlaub, Geschäftsreise o.ä.?

 

Re: Nochmal Inputt...

Antwort von Nina411 am 14.09.2017, 18:58 Uhr

Und ich verstehe dich nicht! Wirklich nicht!
Und nirgends steht, das die Schwester seine Ex kennt.
Da ist meine Theorie ja doch noch aktuell

 

Re: Nochmal Inputt...

Antwort von mf4 am 15.09.2017, 15:30 Uhr

Offenbar hat deine Schwester nichts dagegen eine halbe Beziehung zu führen und bei seiner Dauwerabwesenheit und wenn sein Umfeld involviert ist weiß wohl seine Frau auch davon. Alles geschmeidig...
Das einzige, was mich an der Story stört sich die Kinder. Eine halbe Beziehung würde ich meinen Kindern nicht vorstellen. Die Kinder lieben ihn... hm... Wie lange geht das denn schon?

 

Re: Nochmal Inputt...

Antwort von zwergchen31 am 15.09.2017, 17:31 Uhr

Mehr als drei Jahre schreibt sie unten.

 

Re: Nochmal Inputt...

Antwort von sun1024 am 21.09.2017, 17:12 Uhr

Ich hätte gar keine Probleme damit, wenn mein Partner in einer WG mit seiner Ex wohnen würde - ich hab selbst auch schon in einer (allerdings 4er-) WG mit meinem Ex gewohnt, als ich einen neuen Partner hatte.

Ein Bekannter von mir wohnt in einer 3er-Hausgemeinschaft, wovon eine auch seine Ex ist, und er mag Wohnort, Haus und Mitbewohner-Konstellation so gern, dass er da niemals raus wollen würde. Auch okay.

Das Einzige, was mich hier echt stören würde, wäre das "offiziell gelten sie als Paar". Das ginge für mich gar nicht. Wenn man angeblich allen gegenüber ehrlich ist, gehört für mich genauso dazu, im Bekanntenkreis zu sagen "wir sind nicht mehr zusammen, wir teilen nur noch das Haus".
Entweder das, oder es steckt eben doch mehr dahinter als Miete-teilen. Das würde ich für mich klar haben wollen - und dann entscheiden, ob ich damit leben kann und will.

LG sun

Die letzten 10 Beiträge in Partnerschaft - Forum