Partnerschaft - Forum Partnerschaft - Forum
zurück

Re: Gibt es eigentlich noch NICHT-Scheidungskinder?

Ich hab jetzt nicht alles gelesen, bin aber an Deiner Frage hängen geblieben
"Und welcher Mann will später eine Frau im Klimakterium als neue Partnerin? für sie emotional eine Katastrophe.
Wie er das sieht, weiss ich nicht. aber hier ist doch die Frau irre benachteiligt, nicht?"

Ich hatte ein ähnliches Ehe-Exemplar: Er hat mich von heute auf morgen verlassen (mein Kind drückte es neulich noch so aus "er ist abgehauen") und lebt nun sein Leben wie er es will. Seine Kinder nimmt er NIE. Wie oft habe ich mich schon darüber geärgert, dass man den Umgang nicht wirklich einklagen kann (meine Kinder sind schon so alt, dass sie selber entscheiden dürfen, auch vor Gericht). Nichtsdestotrotz bin ich als Frau diejenige, die im Alltag dadurch eingeschränkter ist, dass sie die Kinder versorgt - mindestens durch ihr Präsent-Sein. Der Vater kann seine Midlife-Crisis pflegen und sich selbst verwirklichen - hat aber auch nicht die Gemeinschaft mit seinen Kindern. Irgendwann wird ihn das einholen.

Aber: Inzwischen bin ich soooooo froh, dass er weg ist. Auch schon während der Ehe trug ich alle Verantwortung - es war mir nur nicht so bewusst. Und: Ich habe mit 47 Jahren (okay, noch nicht im Klimakterium) den für mich besten Mann der Welt kennengelernt und lebe nun in einer wunderbaren Partnerschaft. Es geht also doch - nicht alle Männer stehen auf jüngere Frauen, sondern auf ca. gleichaltrige und tragen auch die Verantwortung in ihrem Leben. Das mal eben zum Mut-Machen.

von Chaka! am 30.09.2017, 12:41 Uhr

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in Partnerschaft - Forum