Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Infobereich Kindergesundheit
 
 
  Annina Dessauer

Annina Dessauer
Mutter-Kind-Kurberatung

  Zurück

nochmal wegen Kur

Hallo Frau Dessauer
Ich möchte mich heute nochmal an sie wenden,danke für die erklärung von Familienkur,3,4 Beiträge weiter unten.
Ich hatte ihnen geschrieben das mir von einer Kur abgeraten wurde und sie fragten warum. Ich habe mir erlaubt,meinen Text,den ich dort geschrieben habe,hier her zu kopieren,mit der bitte das sie ihn nochmal lesen (auch wenn er im ganzen sehr lang ist) und das sie mir ihre meinung sagen.
Ich habe den Antrag (für den Antrag) noch nicht abgegeben,trau mich nicht.
Zumal ich erst vorhin hier gelesen hatte,das (besonderst die AOK,bei der ich auch bin) meist ein Haus zu teilt,und ich,wie ich im anderen Forum gelesen hatte,darauf achten müsste bei der altersgerechten Kinderbetreuung. Und ich hätte im Moment nicht die Nerven und Kraft mich mit denen deshalb rum zu streiten oder so....

------------------------

Ich habe nachher meinen Arzttermin,wo wir den Antrag ausfüllen wollen.
Ich weiß,noch ganz weit davon entfernt,ob wir überhaupt fahren dürfen,..aber mache mir jetzt schon so meine Gedanken..
Wie das so klappen kann,alleine mit Zwillingen...essen gehen,Nachts usw.
Wir waren zwischen den Jahren 2 Tage zusammen (also mit meinem Mann ) in einem Familienhotel und ich fand das essen gehen nicht sehr gut.Ich habe nur nach den Kindern schauen müssen,weil sie auch was wollten,weil sie was runter geworfen haben...nur mein mann hat gegessen..Aber er war da...schon um dann einen wieder mit auf das Zimmer zu tragen...
In unserer Ehe läuft es gerade nicht gut und wir sind in einer Eheberatung. Letztens meinte Sie,ie möchte mich mal alleine sprechen. Sie meint,ich hätte ,,Erschöpfungsbedingte Deprisonen" und machte den Vorschlag,wegen so´ner Kur.
Erst fand ich den Gedanken daran toll,mal hier raus zu kommen und mir vielelicht klar zu werden,ob die Ehe noch sinn macht,..
Aber jetzt frag ich mich ob das überhaupt alles so machbar ist,mit so kleinen Zwillingen...bis das alles durch ist sind sie zwar sicher dann schon ein Jahr aber trotzdem alleine bestimmt nicht einfach.
-----------------------------------
nach dem Arzttermin hatte ich folgendes geschrieben:

Bin so verunsichert ! Ich habe dem Arzt das gesagt,was die Eheberaterin gesagt hat und er hat das drauf geschrieben,und Zwillinge. Habe dann gesagt,das Zwillinge doch keine Krankheit sind,..aber weil ich vorher schonmal mit der KK telefoniert hatte,hatte sie da schon gesagt,ob es denn eine Mutter Kind Kur sein muss... Das habe ich dem Arzt auch gesagt. Deshalb hat er das wohl auch drauf geschrieben,mit den Zwillingen,was denn sonst ? Ich gehe ohne die zwei nirgendwo hin !
Aber zum Schluss,er hatte mir schon die Hand gegeben,meinte er,man darf es nicht übertreiben. Fragte,wie er das meinte,....dann sagte er ,,ja,nicht das sie in eine Psychatrie !! kommen. Ich will nich in die Klappse !
Ich habe ehrlich gesagt nicht mal das Gefühl,Deprisonen zu haben !!
Klar,ist der Alltag mit Zwillingen nicht einfach,noch dazu wenn man von niemand hilfe u.unterstützung bekommt,nicht mal vom eigenem Mann...und dann noch die Sorgen/Problem wegen ihm,... das ich da nicht nur Luftsprünge mache,ist ja klar,oder ?
Was hätte er denn sonst draufschreiben können,das es genehmigt wird ?
Habe echt Angst,den Antrag ab zu geben,...weil ich nicht in ein psyatrisches Haus will.!!
zu ............... (Name habe ich jetzt gelöscht)
Du hast geschrieben das du die kleinen zum Mittagsschlaf hingelegt hast. Und dann zum Essen mit dem 3,5 jährigen ? Und die zwei haben in der Zeit alleine geschlafen ? Das könnte ich nie mit meinen machen.
Sie schlafen am besten mit mir. Das heißt,Mittags geht´s...da kann ich auch mal eine stunde aufstehen,aber auch nicht immer...Und wenn wir wo fremd sind (wie da in dem Hotel) geht garnix !! Nur brüllen. Einer der beiden fremdelt auch sehr,also Fremdbetreuung hatten wir noch nie,kann ich mir auch garnicht vorstellen...er würde nur weinen...
Sie sind jetzt bald zehn Monate alt.
Waren dir aber dann die 2großen nicht in manchen Sachen eine Hilfe ,als wenn du jetzt nur mit den beiden kleinen (und evt.noch den 3,5jährigen) gefahren wärst ?
Wo erfährt man das dann,welche Kurhäuser dafür geeignet sind,also das mit den altersentsprechende Gruppeneinteilungen usw. ? Hat man denn eigentlich auch eine Wahl,wohin man geht (also,wie weit fort ?)

Vielleicht traue ich mir doch einfach auch nur zu wenig zu ?? Andere schaffen es doch auch,..
Aber damals sagte schon meine Hebamme, ,,Du musst auch mal was abgeben,nicht immer alles selber machen wollen,das geht nicht "
Ich weiß das wohl,aber ich kann es nicht . !! Ich kann mir nicht vorstellen,die zwei ab zu geben...was ist wenn sie mich vermissen und weinen ? Sie sind doch noch so klein !
Oder sollte ich mit der Kur besser warten,bis sie älter sind ? Mit drei verstehen sie es vielleicht besser ?

das hatte ich geschrieben.
Vielen Dank für´s lesen und ihre Meinung


von weißeLöwin80 am 15.02.2013

Frage beantworten

Antworten:

Re: nochmal wegen Kur

Ich bin heute gleich unterwegs, werde aber spätestens am Montag ausführlich antworten, ich hoffe das ist ok. Bis dorthin ein schönes und ruhiges Wochenende - natürlich auch allen anderen Leserinnen hier im Forum.

Annina Dessauer

Antwort von Annina Dessauer am 15.02.2013
 

Re: nochmal wegen Kur

Wenden Sie sich an eine Beratungsstelle! Dann brauchen Sie keinen Antrag für einen Antrag zu stellen, sondern bekommen die Atteste geleich ausgehändigt. Die Beratungsstelle hilft Ihnen auch beim Selbstauskunftsbogen und reicht bei der Krankenkasse alle Unterlagen mit einem Hauswunsch ein! Sie besprechen vorher mit der Beratungsstelle ausführlich ihre Bedürfnisse hinsichtlich der Indikationen und auch der Kinderbetreuung, den Anwendungen uvm. Dann brauchen Sie gar nicht so viel Kraft und bekommen trotzdem die Ihnen zustehende Kurmaßnahme. Meinen Sie das wäre möglich? Viele liebe Grüße Annina Dessauer

Antwort von Annina Dessauer am 18.02.2013
 

Re: nochmal wegen Kur

Danke für Ihre Antwort.
Was wäre das für eine Beratungsstelle ? Wo muss ich mich da hin wenden ?
GLG

Antwort von weißeLöwin80 am 18.02.2013
    Die letzten 10 Fragen  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia