Rund ums Baby
Kinderwunsch
Schwangerschaft
Baby und Kleinkind
Kindergarten
Grundschule
  Gesundheit aktuell
  Tipps aktuell
  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Suche / biete
Vornamen
Geburt
Babypflege
Hebammentipps
Stillen
Ernährung Baby
Kinderernährung
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Vorsorge
Entwicklung
Allergien
Neurodermitis
Impfen
Mein Haushalt
Finanzen
Familie
Reisen
Spielen
Fotos
Gewinnspiele
Rezepte
Infos und Proben
E-Cards
 
Postfach
 
 
 
Mehrsprachig aufwachsen Mehrsprachig aufwachsen
Geschrieben von DK-Ursel am 03.02.2013, 21:55 Uhr.

Re: Muttersprachlicher Unterricht in NRW

Hej Pamo!


Zunächst enmal erfreulich, daß NRW auch nicht-EU-Länder einbezieht - daß es dafür allerdings EU-Sprachen wegläßt, ist gesetzeswidrig, so weit ich das weiß.
Der EU-Muttersprachenunterricht ist ja seinerzeit eingeführt und gesetzlich verändkert worden, u mdie durch die EU gewärhleistete Freizügigkeit auch für Familien mit Kindern uz sichern.
(Inwieweit Muttersprachenunterricht das wirklich leisten kann, steht auf einem anderen Blatt - hilfreich kann gut durchgeführter Unterricht ja durchaus sein!)

Insfern also ist diese NRW-Politik nicht rechtens.


Und über Deine Erfahrungen mit der Lehrerin würde ich gern was hören.
Mein Erfahrung hier in DK nach haben die besten lehrer allenfalls gute Absichten, das Kind speziell zu fördern.
Meistens verläuft das i mSande.
Allerdings bibn ich auch dazu gekommen, den Lehrern meiner Kinder nichts abzuverlangen, was sie gar nicht leisten können:
Sie KÖNNEN keinen muttersprachl. Unterricht geben, schon gar nicht für nur 1 Kind.
Sie sind für Fremdsprachenunterricht ausgebildet, den machen sie - alles andere, was sie einem mutterspachl. Kind geben können, ist nur Extraarbeit in Fremdsprache.
Und das habenwir dann lieber abgelehnt --- zumindest der Großen hat es mehr genutzt, in der Stunden Hausaufgaben zu machen und somit nachmittags mehr Zeit für andere Herausforderungen zu haben - oder ein deutsches Buch zu lesen..

Unsere Jüngste (16) allerdings profitiert noch von einigen Grammatik- und Textübungen, solange sie sich nicht beschwert, ist es okay so.

Gruß Ursel, DK

Hier sind unsere Treffpunkte Treffpunkte
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge in Mehrsprachig aufwachsen  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia