Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Baby
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Tests
Familie
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
 
Mehrsprachig aufwachsen Mehrsprachig aufwachsen
Geschrieben von Muts am 11.02.2013, 11:41 Uhr.

Re: Kind Englisch-Deutsch aufziehen?

Ich halte von einer künstlichen Zweisprachigkeit gar nichts. Wenn jemand eine Sprache so gut wie eine Muttersprache spricht, dann ist es eine Überlegung wert, aber sonst nicht.
Wie gut ist Dein Englisch? Hast Du Kontatke zu Leuten, die Englisch sprechen? Geht ihr in englischsprachge Gegenden in Urlaub?
Dein Kind wird die Sprache nur bedingt lernen, wenn ihm der Anreiz fehlt , die Sprache mit anderen als Dir zu praktizieren. ( Meine Kinder sprechen mit Papa, der NL mit ihnen spricht, kaum NL, aber mit der Verwandschaft sprechen sie es relativ gut.)
LG Muts

Hier sind unsere Treffpunkte Treffpunkte
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

Ähnliche FragenÄhnliche Beiträge im Forum Mehrsprachig aufwachsen:

Kind Englisch-Deutsch aufziehen?

Hallo, mein Sohn ist es 17 Wochen alt, wir sind komplett deutsch, und ich habe mal drüber nachgedacht wie es wohl ist, wenn ich ihm von anfang an auch englisch beibringe, sodass er 2sprachig aufwächst.. wann sollte man damit ...

Chanti.1997   11.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   englisch-deutsch, aufziehen
    Die letzten 10 Beiträge in Mehrsprachig aufwachsen  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia