Rund ums Baby
Kinderwunsch
Schwangerschaft
Baby und Kleinkind
Kindergarten
Grundschule
  Gesundheit aktuell
  Tipps aktuell
  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Suche / biete
Vornamen
Geburt
Babypflege
Hebammentipps
Stillen
Ernährung Baby
Kinderernährung
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Vorsorge
Entwicklung
Allergien
Neurodermitis
Impfen
Mein Haushalt
Finanzen
Familie
Reisen
Spielen
Gewinnspiele
Rezepte
Produkttests
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
 
Mehrsprachig aufwachsen Mehrsprachig aufwachsen
Geschrieben von Nati123 am 13.02.2013, 21:24 Uhr.

Re: hola, quisiera preguntar

Hola Mónica,

(te contesto en alemán para que el resto pueda participar/comentar, pero si lo prefieres te lo escribo después en español).

Ich spreche Spanisch mit meiner Tochter (auch 7). Sie antwortet auch immer auf Spanisch. Mit dem Vater spricht sie Deutsch. Sie hatte eine Phase (vor ca. 2 Jahre), da hat sie versucht, mit mir Deutsch zu reden. Ich habe es aber nicht zugelassen, sie sollte es auf Spanisch wiederholen, und die Wörter, die sie nicht kannte/sich nicht erinnerte, habe ich dann übersetzt und alles auf Spanisch wiederholt.

Dann war die Phase vorbei. Ab und zu sagt sie noch gemischte deutschen Wörter im spanischen Satz - ich sage ihr, man sollte die Sprachen nicht mischen, und wiederhole den Satz richtig. Ich merke natürlich, z.B. wenn sie aus der Schule kommt, dass sie dem Vater auf Deutsch viel detaillierter und ausführlicher berichtet als mir auf Spanisch. Ich habe das Gefühl, auch das hat sich etwas verbessert in den letzten Monaten.

(Wir haben aber den Vorteil, dass ich Deutsch spreche und der Vater spricht auch Spanisch, also wir haben uns immer miteinander verstanden und teilweise Familiengespräche in den beiden Sprachen durchgeführt).

Wie Du es am besten mit Deiner Tochter nun machst, weiss ich nicht genau, weil sie jetzt schon nicht mehr mit Dir Spanisch springt. Auf jeden Fall würde ich mit dem kleinen weiter nur Spanisch sprechen, ob die grosse dabei ist oder nicht - das ist vielleicht für sie eine Anregung, in die Sprache wieder einzusteigen.

Hilfreich wäre es, wenn Ihr spanischsprechende Bekannte/Kinder in der Nähe hättet, mit denen Ihr Euch treffen könntet. Bei mir hat auch der enge Kontakt zu den Grosseltern geholfen, die nur Spanisch sprechen. Ich habe ihr immer spanische Geschichten/Bücher vorgelesen und sie schaut sich gelegentlich spanische Kinder-DVDs.

Viel Glück und viele Grüße, Nati

Hier sind unsere Treffpunkte Treffpunkte
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge in Mehrsprachig aufwachsen  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia