Rund ums Baby
Kinderwunsch
Schwangerschaft
Baby und Kleinkind
Kindergarten
Grundschule
  Gesundheit aktuell
  Tipps aktuell
  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Suche / biete
Vornamen
Geburt
Babypflege
Hebammentipps
Stillen
Ernährung Baby
Kinderernährung
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Vorsorge
Entwicklung
Allergien
Neurodermitis
Impfen
Mein Haushalt
Finanzen
Familie
Reisen
Spielen
Fotos
Gewinnspiele
Rezepte
Infos und Proben
E-Cards
 
Postfach
 
 
 
Mehrsprachig aufwachsen Mehrsprachig aufwachsen
Geschrieben von DK-Ursel am 22.01.2013, 8:02 Uhr.

Re: Frage an Mamas aus Dänemark

Hej Barbara!

Nein, solche KIGA-Englisch-Kurse sind - meines Wissens - noch nicht weit verbreitet in Dk (meine Töchter sind schon über 10 Jahre raus aus dem Alter, trotzdem höre ich sowas nicht).

In der normalen Folkeskole lernen die Kinder ab der 3. Kl. Englisch; an manchen privaten Schulen kann das natürlich ((wie in Dtld. Waldorfschulen) eher sein, bei uns im Dorf z.B. ab der 1. Kl.

Es ist richtig, daß der Ruf den Dänen vorauseilt, sie könnten gut Englisch sprechen.
Habe ich auch mal geglaubt.
Vermutlich ist ihr Wortschatz größer als der der meisten Deutschen; vor allem aber auch ihre Bereitschaft, Englisch zu sprechen, denn wer kann schon Dänisch?
Und DK lebt nun mal vom Tourismus.

Ein ganz wichtiger Fakktor, der zu der Präsenz des Englischen auch schon bei Kindern beiträgt, ist die Tatsache, daß die meisten Filme nicht synchronisiert sind - schon Harry Potter müssen die Kinder in Originalsprache mit Untertexten sehen -- was durchaus nicht immer lustig und lehrreich ist.

Ob das gesprochene Englisch dann wirklich gut ist, das können ja in der Tat nur Engkländer beurteilen, und da ist das Urteil (ich habe eine engl. Freundin, kenne eine engl. Mutter noch aus dem KIGA etc.) oft doch eher vernnichtend.
Denn der Punkt ist ja der:
Wir alle glauben, unser Englisch sei recht gut, wenn wir uns mit den Leuten verstädnigen können, wir einen gewissen Wortschatz haben und eben klarkommen.
Wie die Grammatik oder Idioms i nWirklichkeit passen, wissen wir nicht. Unsere Fehler werden nicht (mehr) korrigiert, wir werden trotzdem verstanden und ...

Im Gegensatz zum Deutschen hat die engl. Sprache zunächst nur wenige Regeln -- die beherrschen wir meistens.
Wenn wir aber tiefer in dieSprache entauchen würden, könnten wir merken, wieviele Ausnahmen diese Rgeln haben -- und DAS ist schwierig, und deren Beherrschung erst ein Zeichen für "gutes Englisch".

Aber das alles wolltest Du ja gar nicht wissen , ich schwatze über eins meiner Lieblingsthemen.

Also - nein, keine Diskussionen über englisch im KIGA, gesetzlich ab der 3. Kl., private Schulen dürfen und machen oft früher.

Gruß Ursel, DK

Hier sind unsere Treffpunkte Treffpunkte
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
Nachricht Nachricht an DK-Ursel   
Postfach Mein Postfach   
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge in Mehrsprachig aufwachsen  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia