Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Gesunde Ernährung in der Schwangerschaft
Forum Schwanger - wer noch?
Infobereich Schwangerschaft
Schwangerschafts-Newsletter
Forum Vornamen
 
 
 
  Dr. Wolfgang Paulus - Medikamente in der Schwangerschaft

Dr. Wolfgang Paulus
Medikamente in der Schwangerschaft und Stillzeit

 
Zusätzliche Angaben:
 
Medikamente:Seroquel

Seroquel

Lieber Dr.Paulus, ich nehme Seroquel 25mg bis 50mg seit einigen Wochen. Mein Baby, 9 Monate stille ich noch etwa 6 Mal täglich, nachts ist ein Abstand je nachdem wann der Kleine aufwacht zwischen 4 und 6 Stunden ab Einnahme von Seroquel. Bekommt das Baby dabei den Wirkstoff ab? In den ersten 5 Wochen der Schwangerschaft nahm ich es, setzte dann ab. Für den Fall einer neuerlichen Schwangerschaft ist es verträglich? Danke! Leonie

von Leonie Haller am 06.10.2017
Frage beantworten
 


*1 Antwort:

Re: Seroquel

Bei Messungen an 9 Mutter-Kind-Paaren konnte man feststellen, dass der Säugling weniger als 0,5% der mütterlichen Quetiapin-Dosis aufnimmt. Damit kann man beim Säugling nicht einmal 0,6% der mütterlichen Serumkonzentration erreichen. Die mütterlichen Tagesdosen betrugen in diesen Fällen zwischen 6,25 und 100 mg. Komplikationen wurden bei den Säuglingen nicht beobachtet. Nach Kalkulation der Autoren würde der Säugling selbst unter einer mütterlichen Maximaldosis von 800 mg/d weniger als 0,05 mg/kg/d aufnehmen (Yazdani-Brojeni et al 2010).

Bei Quetiapin handelt es sich um ein neueres Neuroleptikum aus der Klasse der Dibenzothiazepine. In Tierversuchen mit Ratten und Kaninchen fand sich kein Anstieg der Fehlbildungsrate.

In einer prospektiven Followup-Studie zur Anwendung von atypischen Neuroleptika in der Schwangerschaft registrierte man bei 151 exponierten Schwangeren im Vergleich zu einer Kontrollgruppe keine Zunahme von Aborten oder Fehlbildungen. Darunter befanden sich auch 36 Fälle mit einer Quetiapin-Medikation (McKenna et al 2005).

Zuvor waren zwei Fälle publiziert worden, in denen Quetiapin während der gesamten Schwangerschaft in Dosen von 150 bis 300 mg/d verabreicht worden war. Die beiden Neugeborenen wiesen keine Anomalien auf (Tényi et al 2002; Taylor et al 2003).

In einer Übersichtsarbeit wurden 2006 487 Schwangerschaftsverläufe unter mütterlicher Therapie mit Quetiapin zusammengefasst (Gentile 2006). Darunter traten lediglich acht Fälle von kongenitalen Anomalien auf (1,6%).

Im Rahmen einer prospektiven Followup-Studie wurden von unserem Pharmakovigilanz- und Beratungszentrum zwischen 2001 und 2011 108 Schwangerschaftsausgänge nach Medikation mit dem atypischen Neuroleptikum Quetiapin in der Frühschwangerschaft dokumentiert. Ein Zusammenhang mit einem erhöhten Fehlgeburts- oder Fehlbildungsrisiko konnte nicht nachgewiesen werden.

Grundsätzlich wäre der Einsatz von Quetiapin in der Schwangerschaft vertretbar, wobei eine möglichst moderate Dosis gewählt werden sollte.


Antwort von Dr. Wolfgang Paulus am 11.10.2017

Ähnliche Fragen an Dr. Wolfgang Paulus:

morgens 50 mg Sertralin und abends 25 mg Seroquel - großer Kinderwunsch

Sehr geehrter Herr Dr.Paulus! Nach einer Fehlgeburt im Sommer 2014 entwickelte sich bei mir eine Depression mit massiven Schlafstörungen. Seit einem Jahr bin ich nun stabil und mein Kinderwunsch wird immer größer. Zur Zeit nehme ich morgens 50 mg Sertralin und abends 25 ...

.Sonne.   26.05.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Seroquel
 

Cipralex, Seroquel, Meclozin

Sehr geehrter Dr. Paulus, ich habe schon einmal eine Antwort von Ihnen erhalten. Danke dafür. Jetzt habe ich es geschafft das Valproat abzusetzen. Psychisch bin ich stabil. Jedoch ist mir trotz Höchstdosis Meclozin stark übel und ich komme an meine Grenzen. Wenn ich Benzos ...

Bine200   22.07.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Seroquel
 

Sertralin und Seroquel

Sehr geehrter Herr Dr. Paulus, wegen einer Schwangerschaftsdepression, die ich im letzten Trimester entwickelte, wurde ich auf 50 mg Sertralin und 25 mg Seroquel eingestellt. Das Kind ist gesund und hatte keine Anpassungsstörungen nach der Geburt. Ca. 2 Wochen nach der ...

Valerie   09.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Seroquel
 

Mann nimmt viele Medikamente ua. Seroquel, Cipralex ...

Meine Frau und ich würden gerne noch ein Kind bekommen. Ich nehme zur Zeit recht viele Medikamente (Seroquel 50mg, Cipralex 15mg, Onglyza 5mg, Aerius 5mg, Alvesco 80 Mikrogramm, Avamys 27,5 Mikrogramm, Foradil 12 Mikrogramm). Meine Frau nimmt Seropram 10 mg! Können diese ...

guni-123   15.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Seroquel
 

Seroquel 100 mg in der SS

Hallo! Ich nehme Seroquel 100 mg seid 4 Jahren jeweils abends vor dem Schlafengehen wegen einer Panikstörung. Nun bin ich ca. in der 6. Woche schwanger.Meine Therapeutin sagte mir heute, ich solle das Medikament sofort komplett absetzen. Ich bin mir sehr unsicher, da es mir ...

Emilys Mama   02.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Seroquel
 

Seroquel 25 mg

Hallo, ich leide seit Anfang des Jahres unter massiven Schlafstörungen infolge einer chronischen Somatisierungsstörung. Ich war 6 Wochen in der Psychiatrie zur Behandlung und bekam dort seit April 09 100mg Seroquel zur Nacht. Dies habe ich seitdem immer weiter herunterdosiert, ...

columbus77   19.06.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Seroquel
    Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Wolfgang Paulus  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia