Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Gesunde Ernährung in der Schwangerschaft
Forum Schwanger - wer noch?
Infobereich Schwangerschaft
Schwangerschafts-Newsletter
Forum Vornamen
 
 
 
  Dr. Wolfgang Paulus - Medikamente in der Schwangerschaft

Dr. Wolfgang Paulus
Medikamente in der Schwangerschaft und Stillzeit

 
Zusätzliche Angaben:
 
Entbindungstermin:13.06.2018
Medikamente:L-Thyroxin 75, Folsäure, Cetirizin, Lutinus, Gynokadin
Zeitraum / Dosis:L-Thyroxin 75 seit ca. 4 Jahren, Folsäure 3,5 Jahre, Cetirizin ??
Belastungen:Endometriose, Myom
Krankheiten:Allergie; Schilddrüsenunterfunktion

Frühschwangerschaft - was kann ich noch nehmen?

Guten Morgen,

ich bin aktuell ES+16 und bei mir wurde eine Schwangerschaft bestätigt (Kryotransfer).
Ich habe fast ganzjährig Heuschnupfen, selbst im Winter Symptome (wahrscheinlich auch Haustaub). Wenn ich nichts nehmen würde, wäre ich in der Hochsaison wie grippekrank (starkes Mundjucken, Halsweh, Schnupfen, Ohrenjucken, Mattheit). Hierfür nehme ich normalerweise Cetirizin, jeweils 1 Tablette abends. Diese hilft mir wirklich gut und ist lt. Embroytox freigegeben.
Jetzt hat der Vertretungsarzt gestern nach Bestätigung der Schwangerschaft gesagt, dass es besser wäre, diese abzusetzen. Es gibt folgende Möglichkeiten:
1. Ich nehme weiterhin Cetirizin, da ich es schon seit Jahren nehme und gut vertrage.
2. Ich steige auf 2 -3 x täglich CromoHexal Augentropfen und 3 - 4 x täglich CromoHexal Nasenspray (beides Wirkstoff Natriumcromoglicat) um. Mein Glück ist natürlich, dass jetzt keine Pollenhochsaison ist. Event. Kann ich die Dosis dann noch reduzieren.
Event. müsste ich aber noch Meerwassernasenspray nehmen und Augentropfen (Herba-Vision Blaubeere)
Zusammensetzung der Augentropfen (1 ml isotonische Pufferlösung enthält)
0,5 mg Natrium-Hyaluronat
0,5 mg Blaubeertinktur (HAB 2000)
0,001 mg Polyhexanid
2,5 mg HPMC (Methocel)
Welche Variante würden Sie mir empfehlen? Gibt es andere Möglichkeiten?

Und sorry noch eine Frage:
Ich muss weiterhin 2 x täglich Lutinus Vaginalzäpfchen nehmen und jetzt noch zusätzlich 2 x täglich Gynokadin 2 mg (Wirkstoff: Estradiolvalerat). Bei letzterem stehlt aber „zur Behandlung der Beschwerden in den Wechseljahren“ - muss ich mir Gedanken machen dass es meinem Kleinen schadet?

Vielen Dank für Ihre Mühe und sorry für den langen Text.
kk83

von kk83 am 06.10.2017
Frage beantworten
 


*1 Antwort:

Re: Frühschwangerschaft - was kann ich noch nehmen?

Bei Bedarf wäre der orale Einsatz von Antiallergika wie z. B. Cetirizin, Loratadin bzw. Desloratadin in der Schwangerschaft durchaus vertretbar.
Daneben gibt es auch Augentropfen bzw. Nasenspray mit dem Wirkstoff Cromoglicinsäure. Dieser Wirkstoff wird praktisch nicht in relevantem Umfang in die Blutbahn aufgenommen und gehört damit zu den antiallergischen Mitteln erster Wahl in der Schwangerschaft.

Eine Auswertung des Swedish Medical Birth Registry ergab keinen Anstieg von Fehlbildungen unter 903 Kindern, deren Mütter Cetirizin im ersten Trimenon eingenommen hatten (Kallen 2002). Die Fehlbildungsrate lag mit 2,99% nicht signifikant über den Werten der Allgemeinbevölkerung (2,02%).
Drei Studien von teratologischen Beratungsstellen konnten unter 177, 123 bzw. 33 Kindern keine Häufung von Fehlbildungen erkennen, nachdem die Mütter im ersten Trimenon Cetirizin bzw. Levocetirizin eingenommen hatten (Einarson et al 1997, Paulus et al 2004, Weber-Schoendorfer & Schaefer 2008).

Die Hormonpräparate Lutinus (Progesteron) und Gynkadin (Estradiovalerat) sollen Sie vermutlich zum Ausgleich eines hormonellen Defizits nach Kryotransfer benutzen. Grundsätzlich ist eine kindliche Schädigung nicht zu befürchten.


Antwort von Dr. Wolfgang Paulus am 08.10.2017

Ähnliche Fragen an Dr. Wolfgang Paulus:

Cystinol N Lösung Frühschwangerschaft

Sehr geehrter Dr. Paulus, vor Bekanntwerden der Schwangerschaft hatte ich eine Blasenentzündung, welche ich über 3 Tage mit jeweils 30ml Cystinollösung behandelt habe. Zu diesem Zeitraum war ich allerdings schon in der 4./5. SSW. Die Lösung enthält leider auch 24vol% Alkohol. ...

lottew   29.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Frühschwangerschaft
 

Alkohol in der Frühschwangerschaft

Guten Tag Herr Dr. Paulus Ich habe erst als die Monatsblutung ausblieb, realisiert, dass ich schwanger sein könnte. Zuvor hatte ich noch etwa in der 3. Woche meine Haare gefärbt und an einem Abend reichlich Wein getrunken. Kann ich davon ausgehen, dass dann das ...

SaSa1986   22.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Frühschwangerschaft
 

Streichen Frühschwangerschaft

Guten Tag Hr. Dr. Paulus, wir befinden uns in den letzten Zügen unserer jahrelang andauernden Sanierung eines alten Hauses und jede Hand wird gebraucht. Deswegen frage ich mich, ob ich einige letzte Streicharbeiten mit folgenden Farben und Inhaltsstoffen unternehmen ...

Ysawa   25.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Frühschwangerschaft
 

Kann ich bis zur Geburt 100 mg Sertralin u 22,5 mg Mirtazapin nehmen u stillen

Hallo Hr. Dr. Paulus, kann ich Sertralin 100 mg und Mirtazapin 22,5mg bis Zur Geburt nehmen ohne zu reduzieren? Ist mit Anpassungsstörungen beim Baby zu rechnen? Muss ich zwingend in eine Klinik mit Neonatanologie? Kann ich mit den 2 Medikamenten stillen? Danke und ...

Alexa2510   11.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Nehmen
 

Was kann ich beim stillen zur nerven Stärkung nehmen

halli ich bin in letzter zeit sehr schnell gereizt und genervt.stille meinen 19 Monte alten Sohn noch 3/4 x meist abends früh nachts habe schon viel über Johanniskraut gelesen das ist mir allerdings etwas unsicher da nicht viel zum Thema stillen bekannt ist . könnten sie ...

sphinx81   28.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Nehmen
 

Melatonin in der Frühschwangerschaft

Sehr geehrter Herr Dr. Paulus, ich habe in der Frühschwangerschaft Melatonin genommen und es am 09.07. sofort abgesetzt nachdem ich positiv getestet habe. wie schätzen Sie den Sachverhalt ein? War dies schädigend für das Embryo? Vielen ...

sydney.2705   21.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Frühschwangerschaft
 

Metamizol 575 und Gentamecin (Gentadexa) in der Frühschwangerschaft

Sehr geehrter Hr. Dr. Paulus, wir waren vom 27.06.-04.07. im Urlaub auf Gran Canaria. Wegen einer Erkältung starker Ohrenschmerzen ging ich vor Ort zu einem Allgemeinarzt. Dort wurde mir Gentamecin als Ohrentropfen und Metamizol in Tablettenform verschrieben.Zu diesem ...

sydney.2705   21.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Frühschwangerschaft
 

Darf ich Neurotrat S forte in der Schwangerschft nehmen?

Guten Tag Dr. Paulus, mein Orthopäde hat mir bei Verdacht auf ein Carpaltunnelsyndrom Neurotrat S forte verschrieben (SS ist ihm bekannt), um eine Nervenentzündung zu vermeiden (ich bin noch schmerzfrei). Bei der Blutuntersuchung vor wenigen Wochen wurde kein Vitamin B1 und ...

marleh   21.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Nehmen
 

Darf ich thyrex 50 weiterhin nehmen

Hallo, Ich nehme seit der Schwangerschaft thyrex 50 wegen der Schilddrüse . Mittlerweile ist mein Baby schon fast 4 Monate alt und bei der letzten schilddrüsenkontrolle hieß es dass ich die Tabletten weiterhin nehmen muss und in einem halben Jahr wieder kommen soll. Nun ...

Babykiwi   21.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Nehmen
 

2% Salicylsäure in keratolytischem Gesichtswasser in der Frühschwangerschaft

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni,  Ich befinde mich nun in der 6. SSW und habe durch Zufall erfahren, dass Salicylsäure in der Schwangerschaft wohl ein Risiko darstellen soll. Die Meinungen gehen sehr auseinander und da dies meine erste Schwangerschaft ist bin ich sehr verwirrt. ...

Sahar917   21.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Frühschwangerschaft
    Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Wolfgang Paulus  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia