Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Baby
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Allergien
Frauengesundheit
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Tests
Familie
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Forum Kochen und Backen
Rezepte für Eltern von Eltern
 
 
 
Birgit Neumann - Kochen für Kinder - Ernährungsberatung Kochen für Kinder - Ernährungsberatung
  Zurück

Mandelmus

Sehr geehrte Birgit,

wieder mal habe ich eine Frage. Ich habe hier im Forum schon oft von Mandelmus gelesen. Da ich in Slowenien lebe, kenne ich es nicht. Auch vom Kinderarzt bekommt man hier nur wenig Infos über Baby- und Kleinkindernährung, so einen Handzettel mit Obst und Gemüse drauf, die sich eben für Baby und Kleinkind eignen. Deswegen möchte ich hier nachfragen, wie stellt man Mandelmus her? Enthält er wirklich so viel Eisen? Enthält den Fleisch nicht auch Eisen? Wie stellt man Mandelmus her?
Mein Sohn, 11,5 Monate bekommt als Mittagessen entweder ein altersgerechtes Gläschen plus Obst als Dessert oder Selbstgekochtes, was er auch gerne mag. Für ihn koche ich separat, milder, ohne Salz.Morgens Folgemilch 3 plus ein bischen Brot oder Löffelbiscuit, nachmittags Obst und Brot oder Getreideflocken ins Obst, abends Abendbrei (was ihm zu wenig wird, danach ein bisschen Brot mit ein wenig Käse- den er liebt! das ist normaler Käse Edamer oder Tilziter) Eine Frage hätte ich noch, ab wann darf er Joghurt oder ein wenig normalen Quark essen, im Sommer habe ich immer viele Himbeeren und Erdbeeren, Johanisbeeren zu Hause, da kann man sie gut pürieren und in den Joghurt und Quark geben. Was meinst du zu Fruchtzwerge?

Schon im Voraus herzlichen Dank
Maja

Bild zum Beitrag anzeigen



von Mausmaus am 11.05.2012

Frage beantworten
 


*Antworten:

Re: Mandelmus

Hallo Maja
Mandelmus gibt es in Gläsern zu kaufen. Es ist nahrhaft, aber durchaus entbehrbar. Mandelmus zählt keineswegs zum Standardsortiment im "deutschen" Haushalt, es ist eher in Vegetarierkreisen oder bei Müttern von Babys/Kleinkindern beliebt. Mandelmus kann für Milcheiweißallergiker eine sinnvolle Alternative darstellen. Auch als Brotaufstrich ist es geeignet und vergrößert somit das Speisenangebot - als Ersatz für Nutella bspw.
Für die Eisenversorgung ist Fleisch auf jeden Fall die bessere Wahl.

Dein Baby kann in diesem Alter nun eigentlich fast alles mitessen. Der Sommer mit der Beerenvielfalt kann kommen. Dein Kind wird es lieben!, vor allem wenn die Beeren selbst geerntet werden können.

Fruchtzwerge sind nicht schlechter als so manche andere Fruchtjoghurtsorte, teilweise sogar besser. Eingefroren und als Eis serviert, sind sie auf jeden Fall besser als fast jedes sonstige Milchspeiseeis aus dem Sortiment der Discounter. Manche spezielle Kinderjoghurts sind tausend mal süßer als ein Fruchtzwerg. Letztere gibt es ja sogar in einer "weniger süß"en Variante.
Wenn dein Kind Naturjoghurt mit echten Früchten gerne isst, brauchst du mit dem süßen Zeug nicht beginnen. Viele Kinder aber akzeptieren Milchprodukte häufig nur über diesen Umweg.

Mache mit der Familienkost weiter, denn sie ist die beste Basis für das sich entwickelnde Essverhalten deines Kindes. Erlaubt ist, was nicht ausdrücklich verboten. Dazu zählt Kaffee, Alkohol etc*
Gut sind frische, mit Liebe selbst gekochte Speisen.
Grüße
B.Neumann


*
lies dazu auch hier:
http://www.rund-ums-baby.de/kochecke/beitrag.htm?id=32992&suche1=honig+verboten&seite=1

Antwort von Birgit Neumann am 11.05.2012
 

Re: Noch eine Frage!!!!

Liebe Birgit,

ich bin so froh, dass es dein Forum gibt und wirklich herzlichen Dank für alle Antworten, sie helfen sehr. Also dieses Mandelmus habe ich bei uns noch nicht gesehen, habe aber jetzt auch nicht so darauf geachtet, wollte nur Infos dazu. Auch Fruchtzwerge weniger süß gibt es bei uns definitiv nicht, ich warte so sehnsüchtig auf unser Obst aus unserem Garten, bin aber traurig die Birnen sind uns in der Blütenzeit gefroren, werden leider nix. Gefrorene Fruchtzwerge macht sich immer meine Große, die liebt sie. Aja, eine Frage noch, wenn ich für meinen Kleinen dann einen normalen Quark und Naturjoghurt nehme, auf was soll ich da achten? Fettanteil oder Probiotika drin, ein Erzeuger hier gefällt mir hier gut, ist sehr vetrauenswürdig, der stellt ganz gute Produkte her. Soll es 3,5% sein oder was anderes?

Danke schon jetzt.

Sonnige Grüße aus Slowenien

Maja

Antwort von Mausmaus am 12.05.2012
 

Re: Noch eine Frage!!!!

Hallo Maja
:-)
Mandelmus gibt es hierzulande auch "nur" in Reformhäusern und Naturkostwarenläden.
Beim Joghurt kannst du den wählen, der dir persönlich besser schmeckt und gefällt. Wenn du fettarme Sorten bevorzugst, wähle diese. Wenn du durchaus auch Produkte mit Fettanteil 3,5% (-3,8%) gerne magst, kannst du selbstverständlich diesen kaufen.
Beim Naturjoghurt gibt es verschiedene Geschmackseindrücke, wobei der Geschmack von der verwendeten Kultur abhängt.

Joghurt ist ein gesäuertes Milchprodukt. Zum Säuern werden Milchsäurekulturen verwendet. Die verwendete Kultur hat Einfluss auf Geschmack und Konsistenz.

eher rechtsdrehende Milchsäure: Streptococcus und Bifidobakterien
eher linksdrehende Milchsäure: Lactobacillus bulgaris
beide: Lactobacillus acidophilus

Manche Joghurtsorten haben pro- öder präbiotische Kulturen und diese erzeugen ebenfalls einen anderen Geschmack und eine andere Konsistenz.

Die häufige Ablehnung von Naturjoghurt ist deshalb kein Pauschalurteil. Es kann hilfreich sein, sich durch die verschiedenen Produkte verschiedener Hersteller zu testen :-)

Cremig gerührte, milde Sorten sind beliebt. Nach Gusto kann Naturjoghurt mit Fruchtmus, Marmelade, frischen Früchten oder Süßungsmittel nach persönlichen Vorlieben getunt werden.

Fertige Fruchtjoghurts haben, je nach Hersteller, verschiedene Aromen und verschiedene Zuckerarten zugesetzt.
In einer Studie hat man herausgefunden, dass Kinder, die häufig aromatisierte Fruchtjoghurts assen, sich so sehr an die Aromen gewöhnten, dass sie dann den im Testversuch selber angerührten Joghurt mit frischen Früchten, als Kunstprodukt zu identifizieren glaubten.
Fazit: Das Aroma der echten Früchte war ihnen so fremd, dass sie die künstlichen, naturidentischen, natürlichen Aromen, jeweils als den Geschmack von "echtem Obst" abgespeichert hatten und künftig das aromatisierte Produkt favorisierten.

Beim Quark ist es so:
Es gibt sogar zwei verschiedene Quarksorten, die sich in ihrer Nährstoffzusammensetzung unterscheiden:
Nämlich handgeschöpften Quark bzw Topfen und den Quark, den man üblichweise hier in D im Supermarkt im Kühlregal findet.
Beim Quark, der später als Topfen verkauft wird, funktioniert das so:
Es wird (im traditionellen Verfahren zur Quarkherstellung) Magermilch verwendet, die mit Starterkulturen ( wie L. acidophilus und B. bifidus) versetzt wird. Dann wird erhitzt und übrigbleibende Molke abgegossen. Diese Masse wird in einem sog. Quarkseparator eingedickt und weitere, sich gebildete Molke wird entfernt, der Quark dadurch eingedickt. Dann wird gekühlt und das Produkt so lange bearbeitet, bis ein homogenes Produkt entstanden ist. Der Laktosegehalt beträgt etwa 3%. weitere Bestandteile sind bspw Casein. Anschliessend wird Sahne zugegeben, um einen bestimmten Fettgehalt zu erreichen.

Usus bei der Quarkherstellung der neuen Generation sind allerdings andere Verfahren. Sie unterscheiden sich vor allem im Endprodukt im Hinblick auf die Zusammensetzung. Der Laktosegehalt und der Anteil an Molkeneiweiss ist höher. Kurz gesagt, ist es so, dass dieser Quark fast wie konzentrierte Kuhmilch mit einer etwas anderen Zusammensetzung ist. Kleine Mengen sind deshalb schon so gehaltvoll wie Trinkmilch. Der Eiweißanteil ist dabei allerdings höher.

Also dann
Grüße
B.Neumann

Antwort von Birgit Neumann am 13.05.2012
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an Ernährungsberaterin Birgit Neumann:

Mandelmus

Liebe Birgit, ab wieviel Monaten oder Jahren dürfen Kleinkinder Mandelmus essen? Mein kleiner ist 10 Monate alt und hat einen leichten Eisenmangel. Er bekommt Eisentropfen, aber ich würde ihm gerne eisenhaltige Nahrungsmittel geben, damit wir von den Tropfen weg kommen ...

Tatata   05.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Mandelmus
 

haltbarkeit mandelmus

hallo! ich habe seit ca. 2 Monaten ein geöffnetes Glas Mandelmus im Küchenschrank(nicht gekühlt), wie lange darf ich und meine Kinder(5J, 1,5J) das noch essen? oder sollte es schon lieber weg? der inhalt sieht ganz normal aus... vielen ...

lilalu06   11.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Mandelmus
 

Mandelmus und hochkalorisches Essen

Hallo Birgit, ich hab mal wieder eine Frage. Vor einiger Zeit hab ich ein Gläschen weisses Mandelmus gekauft, aber bisher nicht verwendet. Was kann ich damit eigentlich machen, ausser als Brotbelag? Warum ist es so gesund? Welche besondern Inhaltsstoffe hat das ...

dee1972   09.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Mandelmus
 

Rezept für Plätzchen oder Kuchen mit Mandelmus-gerne an alle

Hat jemand ein Rezept, für das man Mandelmus benötigt? Da meine Tochter Milchprodukte nicht mag, versuche ich ihr immer wieder Mandelmus anzubieten. Jedoch isst sie davon auch nicht gerade viel, nur ein wenig als Brotbelag. Wäre super, wenn ich es für Weihnachtsplätzchen ...

Anika123   17.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Mandelmus
 

Obst & Mandelmus

Hallo Frau Neumann, ich hatte Ihnen leztens mal geschrieben wegen den Bananen. Also ehrlich gesagt konnte mir niemand so genau sagen warum man nicht so viel Bananen essen soll. Sie meinten nur, "du weißt aber schon das man nicht soviele essen soll" :-) Hauptsache etwas ...

kos   06.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Mandelmus
 

Mandelmus

Hallo, mein Sohn, 10 Monate, mag keinen Milchbrei. Ich mache ihm den Brei mit Wasser und einem TL weißem Mandelmus, was er sehr gerne mag. Nach dem Abendbrei, ca. 1,5 Stunden später, trinkt er immer noch eine Flasche Mutter- oder Pre-Milch. Muss ich das Mandelmus mit in die ...

zwerg1511   16.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Mandelmus
 

Verwendungsmöglichkeiten f. Mandelmus

Hallo Birgit, hatte Dir schon mal geschrieben, weil mein 6jähriger kein Fleisch mehr essen wollte. Leider nimmt seine Speisenauswahl inzwischen immer mehr ab, er sortiert eine Gemüsesorte nach der anderen aus usw. Das einzige, was immer geht sind Kartoffeln, Spinat (Rahm- ...

karinaW.   02.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Mandelmus
 

nuss oder mandelmus

Hallo, ich habe mehrmals in deinen Antworten gelesen das man Nuss oder Mandelmuss aufs Brot der kleinen schmieren könnte, wir beireitet man den zu ? reicht es wenn ich mit dem Pürierstab zerkleine das heisst ´bis es musartig wird. vielen lieben ...

sdoga   09.01.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Mandelmus
 

Mandelmus als Brotaufstrich?

Hallo Birgit, auf der Suche nach einem fruchtzuckerfreien bzw. -armen süßen Brotaufstrich ist mir Mandelmus in den Sinn gekommen. Meine Schwägerin meinte aber Nüsse sollte man allgemein erstmal meiden (die Kinder sind 18 und 22 Monate alt) wegen Allergiegefahr etc. Können ...

schietbüddel   07.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Mandelmus
    Die letzten 10 Fragen an Birgit Neumann  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia