Forum Kochen
Forum Haushalt
Forum Sandmännchen
Forum Erziehung
Diätclub
Forum Garten
Forum Haustiere
Forum Suche und Biete
Infos und Proben
 
 
Kigakids - Forum Gesunde Kinderzähne
Rund ums Kleinkind - Forum Rund ums Kleinkind - Forum
Geschrieben von DK-Ursel am 05.11.2017, 14:34 Uhr zurück

Re: Abstillen führt nicht zwangsläufig zu ruhigeren Nächten.

Emillie, es mag ja sdein, daß DIESES Kind nicht einmal Hunger hat (meins hatte durch das Dauernuckeln, weil es ja nie einmal das Bäuchlein wirklich aufgefüllt bekam...)
Die Frage ist nur oder aber auch, ob die Mutter Schnuller werden will.
Wollte ich nie, auch nicht, als mein Kind 6 Wochen alt war - und ich habe weitaus länger gestillt.
Ich fühle mich weiß Gott deshalb nicht als Rabenmutter, weil ich mein Kind nicht dauerhaft an der Brust hatte.
Das haben auch wir ohne Plastikschnuller geschafft, aber auch ohne Dauerkind an der Brust (nachdem ich diese 6-Wochen-Krise mit Hilfe einer hiesigen Kranken-bzw. Gesundheitsschwester beheben konnte).

Bei einem 18 Monate alten Kind ist der Verlust der Muttermilch wohl eher zweitrangig gemessen an dem, was beiden in den unruhigen Nächten sonst noch verloren geht.
Und selbst wenn es erstmal schlimmer würde - klar wird es das, wenn das Kind nicht mehr seinen Willen bekommt:
Wo steht, daß es nur nach dem Kopf des Kindes gehen muß???
Manchmal muß es schlimmer werden, damit es besser wird.
Auf jeden Fall aber muß es hier ja anders werden,damit es besser wird.

Wie gesagt, ich bin bestimmt nicht gegen (langes) Stillen, aber manchmal muß doch auf dem Teppich bleiben und sich fragen, wieviel Sinn es macht, nun wirklich noch ein paar Wochen oder Monate um diesen Preis weiter so zu machen?
Selbst bei kleinsten Kindern ist es eben manchmal notwendig oder möglich, sie nicht zu stillen - und auch die überleben und leben auch nicht schlecht und siechend deshalb.
Du wirst hier hoffentlich nicht all denen Müttern,die warum auch immer abstillen, ein schlechtes Gewissen deswegen machen und sie zu Rabenmüttern abstempeln.
Stillen ist eine sehr gute Sache - aber eben weder um jeden Preis noch ohne jegliche Alternative.
Man kann die Prinzipienreiterei auch übertreiben - ernstnehmen kann ich das dann zumindest wirklich nicht mehr.

es gibt Gott sei Dank meistens mehrere Möglichkeiten, und die sehe ich gerade hier wirklich gegeben.

Gruß Ursel, DK

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum