Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 


Forum Kinderwunsch Forum Erster Kinderwunsch

Forum Bitte noch ein Baby Forum Bitte noch ein Baby

 
 
 
Dr. med. Angela Carstensen Dr. med. Angela Carstensen   -   Kinderwunsch - Expertenforum

Info Dr. med. A. Carstensen
Praxis

  Zurück

An Dr. med. A. Carstensen: Progesteron testen?

Hallo Frau Dr. Carstensen,

bei einer Messug der Hormonwerte wurde bei mir ein niedriger Progesteronwert in der 2. Zyklushälfte festgestellt (2-3 Tage Schmierblutungen vor Zyklusende sind vorhanden). Meine Frauenärztin hat mir dann nach Eisprung Utrogest 1x abends 2 Kapsel vaginal verschrieben. Noch vor Behandungsbeginn wurde bei einem Ultraschall eine 12 cm große Zyste entdeckt, dann operativ entfernt. Die Histologie ergab eine Endometriose-Zyste, keine weiteren E.-Herde bei Bauchspiegelung erkennbar.
Jetzt wollen wir wieder weiter versuchen. Bisher ist unklar, ob Progesteron durch Entfernung der Zyste wieder normal ist. Meine Ärztin meinte, ich könne das Utrogest bedenkenlos vorsorglich nehmen. Ist das auch Ihre Auffassung? Ich möchte schon gerne auf Nummer sicher gehen, aber jedes Medikament hat doch auch Nebenwirkungen? Sollte ich die Werte mit Urogest nochmal testen lassen, weil eventuell die Werte zu hoch sein können?

Ganz herzlichen Dank für Ihre Antwort


von AnkeOliver am 24.01.2013

Frage beantworten
Elternforum Erster Kinderwunsch

*Antworten:

Re: An Dr. med. A. Carstensen: Progesteron testen?

Hallo Frau Dr. Carstensen,

ich habe noch einen Nachtrag zu meiner Frage:
seit diesem Zyklus benutze ich Ovulationstests. Die letzten 3 Tage (ZT 18. 19. und 20.) waren eindeutig positiv, heutige Messung mache ich erst heute Abend und hoffe nicht, dass der Test weiter positiv anzeigt...es kommt mir komisch vor.
Woran kann das liegen, oder ist das normal?
Lieben Dank

Antwort von AnkeOliver am 24.01.2013
 

Re: An Dr. med. A. Carstensen: Progesteron testen?

Liebe Anke, die Endometriose hat eher weniger mit dem Gelbkörperwert zu tun. Sind denn die Schmierblutungen jetzt weg? Wenn ja und/oder Sie ein komisches Bauchgefühl bei der Einnahme vob Utrogest haben,dann lassen Sie noch mal in der 2. Zyklushälfte auf Prog. testen. LG A. Carstensen

Antwort von Dr. Angela Carstensen am 25.01.2013
 

Re: An Dr. med. A. Carstensen: Progesteron testen?

Liebe Anke, wenn Ihre Zyklen so um die 40 Tage sind könnt es passen, sonst nicht. Eigentlich sollte auch nur an 2 Tagen ein positiv kommen. Kann auch am Test selbst liegen. LG A:Carstensen

Antwort von Dr. Angela Carstensen am 25.01.2013
 

Re: An Dr. med. A. Carstensen: Progesteron testen?

Hallo Frau Dr. Carstensen,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Bin noch im ersten Zyklus mit Utrogest, es ist also noch unklar, ob die Schmierblutungen weg sind. Kann es denn "schädlich" sein, das Utrogest zu nehmen, auch wenn man keine nachgewiesene Gelbkörperschwäche hat?

PS: Wir haben im letzten Jahr ein Kind in der 23. SSW verloren (Trisomie 13) und sind seither vielleicht etwas übersensibel, was das Thema Kinderwunsch betrifft.

Antwort von AnkeOliver am 28.01.2013
 

Re: An Dr. med. A. Carstensen: Progesteron testen?

Liebe Anke, nein, Utrogest ist auf keinen Fall schädlich.LG, A. Carstensen

Antwort von Dr. Angela Carstensen am 30.01.2013
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an das Expertenteam Kinderwunsch:

An Prof. Dr. med. Christoph Dorn: Östrogenmangel und Progesteronmangel

Ich habe in der 2. Zyklushälfte Schmierblutungen, auch ist meine Gebährmutterschleimhaut nur 0, 5 mm dick und zu eng von der Oberfläche. Sind das Anzeichen für sowohl Östrogen- und Progesteronmangel? Sollte man erst natürliche Mittel nehmen oder gleich Hormontherapie beginnen ...

nadfa   17.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Progesteron
 

An Dr. med. K. Bühler: Progesteronwunder ;-)

http://www.rund-ums-baby.de/kinderwunsch_expertenforum/Progesteron_61480.htm Hier die Vorgeschichte- hatte vor einigen Tagen eine Anfrage an Sie gestellt! Hello again! Ich war dann gestern zur BE beim Hausarzt (wegen des TSH) und habe gleich mal (weil ZT 23 passte so ...

pingelfee   10.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Progesteron
 

An Dr. med. A. v. Stutterheim: TSH und Progesteron bei Kiwu

Sehr geehrter Herr Dr. med. A. v. Stutterheim, seit Nov. 2011 versuchen wir ein Baby zu bekommen, bisher leider ohne Erfolg. Ich habe zwei Anliegen: 1) Ich habe einen TSH-Wert von 2,89 unter Einnahme von L-Thyroxin 50. Raten Sie mir einen Wert von ca. 1 anzusteuern? Kann ...

Anitjes   09.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Progesteron
 

An Dr. med. K. Bühler: Progesteron

Vorgeschichte: 2 Schwangerschaften vor 9 u 10 Jahren je nach 9 ÜZ. jetzt neuer Partner. Aktuell 8.ÜZ. Medikamente: L-Thyrox seit 2 Monaten (Hashimoto, schwankender TSH, jetzt bei 1,18). Betablocker (aufgeregtes Eichhörnchen ;-) (Sinustachykardie m Extrasystolen- ...

pingelfee   08.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Progesteron
 

An Dr. med. A. v. Stutterheim: Wann zum Bluttest bei Progesteronmangel

Hallo Herr Doktor, können Sie mir bitte sagen, an welchem Zyklustag der Bluttest gemacht wird, wenn Gelbkörperschwäche vermutet wird? Mir wurde vom FA Duphaston auf den Verdacht GKS verschrieben. Da ich nächste Woche beim Hausarzt einen Test wegen der Schilddrüsenwerte ...

fibi   08.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Progesteron
 

An Dr. med. R. Popovici: Niedriger Progesteronwert

Hallo Frau Dr. Popovici Ich bin zwar erst 17 Jahre alt, hätte aber in ein paar Jahren gerne Kinder. Als ich meine Periode die ersten Male bekam, war sie immer regelmäßig in einem Abstand von 28 Tagen. Seit ca. 1 1/2 Jahren werden die Abstände jedoch immer größer (bis zu 100 ...

Mauerbluemchen   07.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Progesteron
 

An Dr. med. Barbara Sonntag: Nochmal Östradiol und Progesteron

Hallo Frau Dr.! Erneut würde ich mich gerne an Sie wenden. Mein Progesteron war ja am 24 ZT bei 25 oder 29 und mein Östradiol bei 620. Heute bin ich ZT 27 und ein Clearblue digital, der ein Frühtest ist und ab 25 Einheiten messen kann, war heute negativ. Ich denke, dass ich ...

tina280   21.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Progesteron
 

An Dr. med. R. Moltrecht: Eisprung? Östradiol niedrig, Progesteron hoch

Lieber Doc, mein Zyklus beträgt etwa 30 - 33 Tage und mein FA gab mir nun zum ersten Mal Clomifen. Ich war am 14. ZT beim US, dort waren zwei Leitfollikel (1 links, 1 rechts) mit 12 mm. Ich machte LH-Tests, die mir am Freitag (17 ZT) eine 2. Linie anzeigten (jedoch war ...

kiwu2013   19.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Progesteron
 

An Dr. med. R. Popovici: Progesteron von 16

Hallo, vorheriger Zyklus mit Frage hier: Progesteron 7, irgendwas und es wurde zu Clomi geraten. Da aber der TSH mit Hashimoto etwas hoch war, bekam ich L-Thyroxin 50. Seitdem lebe ich auf! Nun neuer Zyklus. TSH 1,18 und Progesteron am 22.ZT von 16. Das ist super ...

pingelfee   14.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Progesteron
 

An Dr. med. A. v. Stutterheim: Progesteron

Sehr geehrter Herr Dr. Stutterheim, mein FA hat am 07.12. (Zt 15) meinen Eisprung mit Predalon ausgelöst (Blutwerten und US ein super Zeitpunkt Follikel 19mm). Dann GV nach Plan. Der Eisprung müsste dann ja am 08.12. gewesen sein. Heute bin ich Zt 22 und war wieder beim FA. ...

Schnusel81   14.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Progesteron
    Die letzten 10 Fragen im Kinderwunsch - Expertenforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia