Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 


Forum Kinderwunsch Forum Erster Kinderwunsch

Forum Bitte noch ein Baby Forum Bitte noch ein Baby

 
 
 
  Prof. Dr. med. Barbara Sonntag - Kinderwunsch - Expertenforum

Prof. Dr. med. Barbara Sonntag
Kinderwunsch - Expertenforum

Praxis

  Zurück

An Prof. Dr. med. Barbara Sonntag: Kinderwunsch aber Probleme mit zu vielen männlichen Hormonen

Hallo Prof. Dr. med. Sonntag,

Mein Freund (29) und ich (23) versuchen seit einem Jahr schwanger zu werden.
Leider hatte ich in den letzten 4 Monaten keine Blutung mehr. Ein Bluttest bein Gyn. Hat ergeben dass ich zu viele männliche Hormone habe.
Hier einmal die Werte:
Östradiol 58pg/ml
Progesteron 0,5 ng/ml
FSH 5,8 mE/ml
LH 11,8 mE/ml

3-alpha-Andr.-Glucucronid 25,00ng/ml
(Normalbereich 0,22-4,64)

Androstendion (EIA) 3,2ng/ml
(Normalbereich 0,5-3,3)

17 alpha-OH-Prog. 4,5ng/ml
(Normalbereich 0,2-2,9)

Laut FA soll ich jetzt 6 Monate die Aristelle von Aristo 0,03mg/2mg einnehmen. Nach dieser Zeit sollen meine weiblichen Hormone wieder überwiegen und es ist wahrscheinlich das man so im 1.oder 2. Zyklus schwanger wird.

Gerne würde ich eine weitere Meinung von Ihnen hierzu hören.
Und was kann ich noch dafür tun um sicherer schwanger zu werden?

Mit freundlichen Grüßen!


von Jesste15 am 26.09.2017

Frage beantworten
Elternforum Erster Kinderwunsch

*Antwort:

Re: An Prof. Dr. med. Barbara Sonntag: Kinderwunsch aber Probleme mit zu vielen männlichen Hormonen

Die Pille wäre zur Regulierung des Zykus geeignet, und nach Absetzen könnte auch ein Eisprung erneut auftreten. Ist der Kinderwunsch dringlicher wäre auch direkt eine hormonelle Stimulation der Eierstöcke vorstellbar. Davor sollten die Spermien Ihres Partners als unauffällig beurteilt worden sein, und die Ursache der Hormonstörung müsste im Eierstock liegen. Andernfalls wären auch weitere Hormontests zunächst noch erforderlich, aus denen sich wiederum andere Behandlungsansätze ergeben könnten.

Antwort von Prof. Dr. Barbara Sonntag am 26.09.2017
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an das Expertenteam Kinderwunsch:

An Dr. med. A. v. Stutterheim: Pap S Viren Kinderwunsch

Sehr geehrter Herr Dr v Stutterheim Bei mir wurden Pap 3D Viren festgestellt, in einigen Wochen habe ich einen Termin zum Weglasern. Bedeutet dies, dass ich für diese Zeit den Kinderwunsch zurückstellen muss bzw. gar keine Einnistung möglich wäre ( der ES wäre einige Tage ...

Marie85   26.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kinderwunsch
 

An Dr. med. R. Popovici: Kinderwunsch

Guten Tag! Ich bin 37 Jahre (9 Monate ohne Pille, vorher über 8 Jahre) 1. Kann ein erhöhter TSH-Wert in Zyklusmitte durch die erhöhte Östrogenproduktion bedingt sein? 2. Sollte bei Kinderwunsch ein TSH-Wert von 1 angestrebt werden? 3. Erachten Sie einen TSH-Wert von ...

cuttee   22.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kinderwunsch
 

An Prof. Dr. med. Barbara Sonntag: Stillen und erneuter Kinderwunsch

Liebe Frau Prof. Sonntag, ich habe Ende 2016 meinen Sohn geboren, den ich 6 Monate voll gestillt habe und nun noch während der Nacht (4-5 mal kurz) und am Tag 1-2 mal (ebenfalls kurz) stille. Er isst am Tag schon mit. Das Stillen ist oft mehr zur Beruhigung und zum ...

mathildagrupa   22.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kinderwunsch
 

An Prof. Dr. med. Barbara Sonntag: Schilddrüsenwert bei Kinderwunsch

Guten Abend, ich bin 37 Jahre, habe bereits 2 Kinder und habe im Februar die Pille abgesetzt (8 Jahre genommen). Mein Zyklus ist dank MöPf stabil - laut Temperaturmessung 27/28 Tage mit ES an 13/14, Hochlage bis Mensbeginn. Die Menstruation ist allerdings schwach und ...

cuttee   20.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kinderwunsch
 

An Dr. med. R. Popovici: Zyklusschwierigkeiten - unverfüllter Kinderwunsch

Sehr geehrter Frau Dr. Popovici, meine Frau und ich möchten seit 1,5 Jahren ein Kind haben. Sie hat seit dem Absetzen der Pille (sehr früher Start mit 13 Jahren) Probleme einen regelmäßigen Zyklus zu bekommen. Nun ist die Blutung auch in diesem Monat wieder ausgeblieben ...

Phil85   14.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kinderwunsch
 

An Prof. Dr. med. Christoph Dorn: Hashimoto & Kinderwunsch

Hallo hr. dr Dorn, Ich habe eine Frage zu Hashimoto und Kinderwunsch- eigentlich viel mehr zur Schilddrüse an sich. Ich messe seit 11 Monaten meine Temp und seit 3 Monaten verwende ich Cb Fertilitätsmonitor und ich habe einen sehr schönen 29 Tage zyklus. Die letzten 14 tage ...

Behi   11.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kinderwunsch
 

An Prof. Dr. med. Barbara Sonntag: Kinderwunsch meiner Frau seit 1,5 Jahren

Sehr geehrter Frau Profl. Sonntag, gemeinsam mit meiner Frau habe ich seit rund 1,5 Jahren einen unerfüllten Kinderwunsch. Bei mir wurden Spermiogramme durchgeführt, das letzte war sehr gut hinsichtlich der Qualität. Nach dem Absetzen der Pille hatte meine Frau nie einen ...

Phil85   11.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kinderwunsch
 

An Dr. med. R. Moltrecht: Kinderwunsch

Hallo Dr. Moltrecht. Ich habe im ersten Zyklus mit gonal f stimuliert und mit Brevactid den ES ausgelöst. Doch leider hat es nicht geklappt😔. Nu war ich heute in der Kinderwunsch Klinik. Ich solle weiterhin mit gonal f stimulieren und dieses mal mit Ovitrelle ...

Schnullerbacke83   11.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kinderwunsch
 

An Dr. med. R. Moltrecht: MRT und Röntgen bei Kinderwunsch

Hallo , Ich habe eine Frage und zwar haben wir schon länger einen Kinderwunsch . Da aber bis jetzt vieles dazwischen gekommen ist wollten wir diesen Zyklus endlich starten . Nun bin ich am Zyklustag 2 und war heute beim Zahnarzt dort wurde geröntgt ohne bleischürze , ...

Julia2907   07.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kinderwunsch
 

An Dr. med. K. Bühler: Kinderwunsch

Hallo Herr Dr Bühler, seit 18Monaten besteht nun unser Kinderwunsch. Ich bin 35 mein Partner 37. Habe 2 Kinder 9/12 aus früherer Ehe ohne Probleme mit dem Ss werden. .. Bauchspiegelung und Gebärmutterspiegelung ok. Blutung nach Mirenaentfernung 03/16 kaum vorhanden (nur dunkel ...

SoMaFaLe   07.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kinderwunsch
    Die letzten 10 Fragen im Kinderwunsch - Expertenforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia