Paare mit Kinderwunsch in der Community Quiz zum Thema Folsäure Ovulationskalender
Erster Kinderwunsch Erster Kinderwunsch
Geschrieben von Anniapril1991 am 30.09.2017, 1:22 Uhrzurück

Verwirrt..jmd. Erfahrungen ?

Hallo, diesen Monat probiere ich zum ersten Mal den Clearblue Monitor.. die letzte Periode war am 26.8... habe immer getestet bis der Test nicht mehr hoch angezeigt hat.. haben regelmäßig ca alle zwei Tage geherzelt, hatte noch andere Ovus hier liegen und dachte ich teste einfach mal... 2 Tage nachdem Clearblue wieder niedrig angegeben hat war der andere Test mega positiv..also wieder geherzelt.. jetzt so ca 5 Tage später habe ich ein ständiges ziehen im Rücken und Druck im Unterleib, hab spaßeshalber gestern einen ovutest gemacht wieder mega positiv?!? Heute nochmal zur Sicherheit dieser war negativ.. hab trotzdem noch diese Rückenschmerzen und Druck im Unterleib..Mens ist noch nicht da..

Kinderwunsch-Infos

 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
*2 Antworten:

Re: Verwirrt..jmd. Erfahrungen ?

Antwort von Regina87 am 30.09.2017, 9:26 Uhr

Ich kenne mich mit dem CB Monitor nicht aus. Aber ich hatte auch schon positive Ovus (CB digital mit ) und trotzdem keinen ES,was die Tempi auch bestätigt hat. Das war Anfang Juli (hatte dann auch keine Mens) Letztlich hatte ich dann einen ES mitte August und 15 Tage später die Mens.
Du siehst,selbst wenn ein ovu positiv ist,gibt er keinen Aufschluss darüber ob der ES tatsächlich stattgefunden hat. Und ein ES hat nur zweitrangig Einfluss auf die Mens (sonst gebe es keine anovarischen Zyklen)
Und ganz ehrlich. Mir wär echt das Geld zu schade,so viele ovus zu machen. Letztlich macht ein Ovu dich nicht schwanger sondern Sex und den hab ich lieber weil ich will und nicht weil ein strich es vorgibt.
Bitte nicht falsch verstehen, ich übee auch schon mehr als 2,5 Jahre und irgendwann hört man auf sich so verrückt zu machen

 

Re: Verwirrt..jmd. Erfahrungen ?

Antwort von calliope am 30.09.2017, 21:59 Uhr

Also mit diesem Monitor habe ich keine Erfahrungen, aber ich nehme mal an, dass der auch nur den LH-Spiegel misst. Das Problemchen dabei ist, dass man innerhalb von einem Zyklus mehrere LH-Anstiege haben kann, solche Monitore oder Tests geben deshalb nur Indizien über die Fruchtbarkeit, sagen aber nicht aus, ob und wann tatsächlich ein Eisprung stattgefunden hat. Deshalb ist sowas ja auch nicht als Verhütungsmethode geeignet.

Wenn du magst, lies dich doch mal in NFP ein? Kostet nichts und die Methode ist Ovus eigentlich sogar überlegen.

Die letzten 10 Beiträge im Forum Erster Kinderwunsch