Rund ums Baby
Kinderwunsch
Schwangerschaft
Baby und Kleinkind
Kindergarten
Grundschule
  Gesundheit aktuell
  Tipps aktuell
  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Suche / biete
Vornamen
Geburt
Babypflege
Hebammentipps
Stillen
Ernährung Baby
Kinderernährung
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Vorsorge
Entwicklung
Allergien
Neurodermitis
Impfen
Mein Haushalt
Finanzen
Familie
Reisen
Spielen
Gewinnspiele
Rezepte
Produkttests
Infos und Proben
 
Infobereich Kindergesundheit
Gesunde Kinderfüße
Gesunde Kinderfüße
Tipps und Infos zur
gesunden Entwicklung
der kleinen Füßchen!

Unser Special
mit
RICOSTA
 
 
Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann - Kinderorthopädie Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann - Kinderorthopädie
  Zurück

Rät Physiotherapeutin zu falschem Verhalten?

Guten Morgen Herr Prof. Dr. Lohman,

Mein Sohn (12 Mon.) hat wegen Schwierigkeiten bei Bewegungsübergängen in der Grobmotorik Physiotherapie verordnet bekommen. Zur ersten Stunde kam ich mit ihm im Bondolino (Babytrage), vor dem Bauch, so dass er mich ansieht. (So wird es überall empfohlen). Bevor wir mit den Übungen begannen, forderte die Physiotherapeutin für das nächste Mal (heute Nachmittag), dass "wir das mal andersherum probieren sollten". Ich machte sie darauf aufmerksam, dass dies ausdrücklich u.a. in der Beschreibung für den Bondolino NICHT empfohlen wird. Nun konnte ich das nicht richtig begründen und bin in div. Foren nur auf widersprüchliche Aussagen gestoßen und frage deshalb Sie: Warum sollte man das Baby/ Kind nicht mit dem Blick nach vorne in die Babytrage setzen?
Vielen Dank im Voraus!


von allyan am 11.02.2013

Frage beantworten
 
Frage stellen


*Antworten:

Re: Rät Physiotherapeutin zu falschem Verhalten?

Müssen Sie Ihr Kind mit 12 Monaten denn immer noch tragen? - für die Entwicklung der Motorik wäre das Laufen doch besser? Und Ihr Rücken....
Ob Sie aber - wenn Sie das Kind tragen - mit dem Blick zu Ihnen oder von Ihnen weg, ist letztendlich egal.
Mit freundlichen Grüßen, C. Lohmann

Antwort von Prof. Christoph Lohmann am 12.02.2013
 

Re: Rät Physiotherapeutin zu falschem Verhalten?

Er kann nicht laufen... noch nicht mal krabbeln oder sich hinsetzen... Deswegen bekommt er Physio und deswegen trage ich ihn im Bondolino, weil es meinem Rücken damit besser geht, als würde ich ihn ewig schräg stehend auf der Hüfte halten...
Danke trotzdem :-)

Antwort von allyan am 12.02.2013
 

Re: Rät Physiotherapeutin zu falschem Verhalten?

Der Grund dafür, dass dazu geraten wird das Kind zum Träger blicken zu lassen, ist halb-esoterischer Natur: Man glaubt, es könne einen Säugling überfordern wenn es die Außenwelt sieht. Selbst wenn man das glauben mag - ich denke das ist von Kind zu Kind sehr verschieden - dann trifft das auf ein einjähriges Kind sicher nicht mehr zu. Also einfach mal rumdrehen. :)

Antwort von Pamo am 13.02.2013
    Die letzten 10 Fragen im Expertenforum Kinderorthopädie  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia