Rund ums Baby
Kinderwunsch
Schwangerschaft
Baby und Kleinkind
Kindergarten
Grundschule
  Gesundheit aktuell
  Tipps aktuell
  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Suche / biete
Vornamen
Geburt
Babypflege
Hebammentipps
Stillen
Ernährung Baby
Kinderernährung
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Vorsorge
Entwicklung
Allergien
Neurodermitis
Impfen
Mein Haushalt
Finanzen
Familie
Reisen
Spielen
Fotos
Gewinnspiele
Rezepte
Infos und Proben
E-Cards
 
Infobereich Kindergesundheit
Gesunde Kinderfüße
Gesunde Kinderfüße
Tipps und Infos zur
gesunden Entwicklung
der kleinen Füßchen!

Unser Special
mit
RICOSTA
 
 
Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann  -  Forum Kinderorthopädie Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann - Forum Kinderorthopädie
Geschrieben von christine1988 am 11.02.2013

fehler bei hüftbehandlung?

Sehr geehrter Professor Lohmann!


Bei meiner Tochter wurde im Krankenhaus nach der Geburt rechts eine Hüfte typ c ( alpha 46 grad, beta 61 grad) und links eine Hüfte des typ 2 e ( alpha 55 grad) festgestellt. Mir wurde daraufhin gesagt, ich solle einfachmal 2 wochen bret wickeln und dann zur kinderärztin.

Zwei wochen später waren die werte rechts alpha 56 grad und links alpha 54 grad. Die kinderärztin war schockiert, dass ich mit der Hüfte vom typ c nicht sofort zum Orthopäden überwiesen worden bin. Weil sich die Hüfte aber mit dem breit wickeln so gut besserte, sagte sie wir sollen es vorerst beibehalten.

Nach weiteren 4 wochen war die rechte Hüfte bei alpha 62 grad, und links 59 grad. Weil die linke seite unter 60 grad war, folgte die Überweisung zum Orthopäden. Dieser stellte noch eine spreizhemmung Hüften 15 grad und re.einen verbreiterten erker mit grossem erkerdefekt und links einen anngerundeten erker fest. Es folgte 6 Wochen spreizbehandlung mit der Tübinger Hüftbeugschiene statt. Nach den 6 wochen konnten wie die schiene komplett abnehmen und recht war der alpha 72 grad und links 66 grad. Der Orthopäde meinte Schiene können wir weggeben. Nach 4 wochen wieder kontrolle.

Nach den 4 wochen behielt die rechte seite ihre werte, nur links ist sie auf 62 grad gefallen. Nun meinte der Orthopäde wieder kontrolle in 4 wochen, wenn die Hüfte links unter 60 grad ist, wieder spreizbehandlung diesmal für 3 monate.

Nun meine frage, müsste man die Schiene nicht normalerweise ausschleichen? Kamm es sein, dass die linke Hüfte wieder gefallen ist, durch das plötzliche weglassen der schiene? Ist ein Unterschied von 6 grad zwischen den beiden seiten nicht ziemlich hoch?

Vielen dank fürs beantworten.
Frage beantworten
 


*Antwort:

Re: fehler bei hüftbehandlung?

Antwort von Prof. Lohmann am 12.02.2013
 
Es gibt unterschiedliche Konzepte - die einen vetreten das Ausschleichen, andere setzen die Schiene auch abrupt ab.
Wichtig ist, dass die alpha-Winkel-Werte >60 Grad sind und auch bleiben.
Dass die Hüften unterschieldiche Werte haben ist ganz normal.
Mit freundlichen Grüßen, C. Lohmann

    Die letzten 10 Fragen im Expertenforum Kinderorthopädie  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia