Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Infobereich Kindergesundheit
Gesunde Kinderfüße
Gesunde Kinderfüße
Tipps und Infos zur
gesunden Entwicklung
der kleinen Füßchen!
 
 
  Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann

Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann
Kinderorthopädie

  Zurück

Bauchlage

Hallo.
Bei unserem Sohn wurde nach der Geburt ein Schlüsselbeinbruch festgestellt.
Er ist heute 6 Monate alt.
Bei der U5 wurde mir wieder gesagt, das er eine Schwäche im Schulterbereich hat und die Bauchlage gefördert werden soll.
Er dreht sich noch nicht alleine auf den Bauch, liegt dort auch nur sehr ungern und kann sich nur ca. 2-3 Min. abstützen.
Er kann es eigentlich alleine, aber ist wohl etwas zu gemütlich?
Wir machen seit längerer Zeit auch KG nach Bobath, was uns schon einiges geholfen hat.
Demnächst haben wir außerdem noch einen Termin beim Ostheopathen.
Nun meine Frage:
Könnte das alles noch mit dem Bruch zusammenhängen?
Er macht auch sehr viel mit seiner linken Hand.
Könnte es sein, das er noch Schmerzen hat?

Außerdem will er zur Zeit immer auf seinen Füßen stehen.
Wenn wir ihn auf dem Arm haben und ihn setzen wollen, streckt er immer sehr stark seine Füße durch und möchte lieber etwas stehen.
Ich versuche dieses immer zu vermeiden, da mir gesagt wurde, das dieses nicht gut sei für Kinder in diesem Alter.
Vielen Dank für Ihre Antwort.


von jeshen am 12.08.2009

Frage beantworten

Antworten:

Re: Bauchlage

Hallo,
ein Schlüsselbeinbruch während der Geburt ist sehr häufig und heilt immer folgenlos aus.
Was mich allerdings betrübt ist, dass man Ihnen wieder den Unsinn von der Bauch- und Rückenlage erzählt hat, auch das Ihr Kind nicht stehen kann und die Behandlung bei der Osteopathin.
Lassen Sie Ihr Kind sich doch frei entwickeln. Es gibt keine optimale Lagerung. Es gibt für alles positive und negative Argumente. Ihr Kind kann stehen, wann immer es möchte, es ist nicht zu früh.
Meine Empfehlung, alles machen, hören Sie nur auf Kind, wenn es sich wohl fühlt und fröhlich ist, kann man nichts falsch machen und Ihr Kind wird sich gut entwickeln.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Remus

Antwort von Dr. Remus am 13.08.2009
 

Re: Bauchlage

Hi,

lass Dich nicht beirren, geh zum Osteopathen!
War bei unserem Sohn genauso. Es wurde eine Hüftblockade behoben und am nächsten Tag lag er freudestrahlend auf dem Bauch!

Alles Gute

M.

Antwort von Matimuc am 05.09.2009
 

Re: Bauchlage

Hallo.
Wir waren beim Osteopathen.
Nach 2 Tagen konnte er sich alleine drehen.
Und jetzt, nach 1 Woche dreht er sich hin und her und liegt für lange Zeit auf den Bauch, ohne Tränen.
Super, wir sind echt total begeistert!!!!
Immer wieder!!!!

Antwort von jeshen am 06.09.2009
 

Re: Bauchlage

Hallo Jeshen,

das freut mich riesig!!! :-)

Es kann aber sein, dass manche Behandlungen beim Osteopathen nicht dauerhaft sind. Dann hilft ein Kinder-Orthopäde mit spezieller Ausbildung, die eben nur Ärzte machen können. Google einfach mal im Internet nach "manueller Therapie nach Gutmann", dann wirst Du schon fündig oder melde Dich ggf. nochmal bei mir.

Alles alles Gute Dir und Deinem Spatz

Mati

Antwort von Matimuc am 06.09.2009
    Die letzten 10 Fragen im Expertenforum Kinderorthopädie  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia