Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Baby
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Allergien
Frauengesundheit
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Tests
Familie
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Infobereich Kindergesundheit
 
 
 
Prof. Dr. med. Stefan Wirth - Forum Kinderklinik Prof. Dr. med. Stefan Wirth  -  Forum Kinderklinik
  Zurück

Vesicoureteral Reflux

Guten Morgen Prof. Dr. Wirth,

meine Tochter (fast 3 Jahre) hat einen vesicoureteralen Reflux
einseitig. Festgestellt nach 2 NBE als sie ca 1 Jahr alt war.
Damals Grad 2-3.
Nach Kontrolle 6 Monate später sagte man uns, er hätte sich
auf Grad 3-4 verschlechtert.
Weitere Kontrolle nach 6 Monaten: Verbesserung auf Grad 2-3.
Letzte Woche Kontrolle: Verbesserung auf Grad 1-2.
Sie wird nächsten Monat 3 Jahre alt und die Ärztin in der Klinik
meinte, es würde sich zu langsam verwachsen und wir sollten uns
überlegen, ob wir keinen Eingriff vornehmen lassen.
Sie nahm jetzt auch seit 2 Jahren Nitrofurantoin als Prophylaxe das
wir vorgestern absetzten.

Meine Kinderärztin allerdings ist mit dem Befund zufrieden und meint,
wir sollen weiterhin zuwarten und engmaschige Urinkontrollen durchführen da sie ja jetzt kein AB mehr nimmt.

Wir sind jetzt etwas verunsichtert.
Weiterhin zuwarten oder doch Unterspritzen/Op ?
Was würden Sie raten ?

Danke Karin


von KarinaK73 am 31.10.2012

Frage beantworten
 


*Antwort:

Re: Vesicoureteral Reflux

Ich bin erstaunt, dass sich die Rückbildung von einem recht hohen Grad auf 1/2 so darstellt. Das kommt mir an sich recht rasch und gut vor. Daher würde ich denken, dass man noch ein jahr zuwarten kann, ob es nicht doch noch besser wird.
Gruss
S. Wirth

Antwort von Prof. Stefan Wirth am 31.10.2012
    Die letzten 10 Fragen an Prof. Dr. med. Stefan Wirth  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia