Rund ums Baby
Kinderwunsch
Schwangerschaft
Baby und Kleinkind
Kindergarten
Grundschule
  Gesundheit aktuell
  Tipps aktuell
  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Suche / biete
Vornamen
Geburt
Babypflege
Hebammentipps
Stillen
Ernährung Baby
Kinderernährung
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Vorsorge
Entwicklung
Allergien
Neurodermitis
Impfen
Mein Haushalt
Finanzen
Familie
Reisen
Spielen
Gewinnspiele
Rezepte
Produkttests
Infos und Proben
 
Infobereich Kindergesundheit
 
 
 
Prof. Dr. med. Stefan Wirth - Forum Kinderklinik Prof. Dr. med. Stefan Wirth  -  Forum Kinderklinik
  Zurück

Myoklonien

Hallo!
Meine kleine hat seit der 2 . 6-fach Impfung zukünften die sich hauptsächlich auf den Kopf beschränken. Es wurde bereits viel abgeklärt: 4mal EEG , schädelsono, Ausschluss neuroblastom, Abdomen-Nacken Hals sono, neuropädiatrische Untersuchungen. Die Diagnose lautet bemühen myoklonien
Obwohl es nicht typisch aussieht und auch nicht immer beim einschlafen passiert. Krampfartig sind sie Zuckungen auch nicht Augen hat sie nie verdreht. Zeitweise sind die Zuckungen wochenlang weg dann kommt es wieder. Sie ist nun 8 Monate die Impfung war mit 4 Monaten und genau einen Tag nach der Impfung sind die Zuckungen aufgetreten.
Sie entwickelt sich prächtig sitzt, krabbelt, ist Fröhlich. Sehen tun diese Zuckungen auch nur wir Eltern wer Außenstehender sieht es kaum so schnell ist es wieder vorbei.
Soll ich noch etwas abklären lassen? Nochmal EEG. Gibt es etwas dass nIcht im EEG gesehen wIrd? Fällt ihnen etwas ein was es sein könnte. Die neuropädiaterin ist sehr erfahren und empfiehlt keine weitern Untersuchungen. Soll ich's gutsein lassen kann Soetwas irgendeine Entladung sein dir sich evtl auswächst. Sollten wir ein Schädel mr machen? Danke für die Hilfe!!!


von hallobaby am 14.11.2012

Frage beantworten
 


*Antwort:

Re: Myoklonien

Mit der Impfung hat das nichts zu tun. Das sind hochwahrscheinlich benigne Myoklonien, die verschwinden werden. Das wichtigste ist die normale Entwicklung des Kindes. Sollte es im Laufalter immer noch sein, kann man immer noch neuropädiatrisch überlegen.
Gruss
S. Wirth

Antwort von Prof. Stefan Wirth am 15.11.2012
    Die letzten 10 Fragen an Prof. Dr. med. Stefan Wirth  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia