Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Baby
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Allergien
Frauengesundheit
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Tests
Familie
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Forum Kigakids
Elternforum Erziehung
 
 
 
Gaby Ochel-Mascher - Kinderbetreuung in der Tagespflege Kinderbetreuung in der Tagespflege
  Zurück

Was soll ich jetzt machen, wenn die Eingewöhnung in die Kita nicht klappt?

HAllo,

mein Sohn (2,Jahre alt war im September 2012)begann im Oktober 2012 die Eingewöhnung in einer altershomogenen Gruppe in einer Kita. Da waren nur 2 Jährigen. die Eingewöhnung war super, das Kind fühlte sich wunderbar. Ende des Jahres 2012 wurde uns gesagt, daß die kitaleitung diese Gruppe auflösen möchte, und die 8 Kinder in 3 Gruppen teilen möchte. Mein Sohn mit anderen 2 Kindern soll in einer altersgemischte Gruppe ( von 2 bis 8 JAhren) eingeteilt werden.
Seit JAnuar dieses Jahres begann die Eingewöhnung in die neue Gruppe. Mein Sohn, der bisher immer glücklich und super offen war, will nicht mehr in die Kita, sogar- was er bisher nie gemacht hat - morgens in der Garderobe richtig geheult. WAs kann ich jetzt machen? Soll er ein bißchen mit mir noch zu Hause bleiben?


von benkejudy am 09.01.2013

Frage beantworten
 


*Antwort:

Re: Was soll ich jetzt machen, wenn die Eingewöhnung in die Kita nicht klappt?

Hallo Benkejudy,
geben Sie Ihrem Sohn noch etwas mehr Zeit sich an die neue Situation zu gewöhnen. Zeigen Sie ihm auch mit Ihrer Körpersprache, dass Sie hinter ihm stehen und ihm zutrauen, dass er mit dieser veränderten Situation klar kommen kann. Er wird jetzt alles brauchen – nur keine Unsicherheit Ihrerseits – die nicht nur in Worten, sondern auch in Ihrer Körpersprache Ausdruck findet. Loben Sie ihn, wie toll er das schafft und finden Sie Worte der Motivation.

Fragen Sie – nicht im Beisein Ihres Sohnes!! - die Erzieherin, wie schnell er sich ablenken lässt und vertrauen Sie auf deren Einfühlungsvermögen.

Sie können die Kitaentscheidungen nicht beeinflussen. Wenn Sie ihn jetzt zu Hause lassen, dann ist die Situation nur verschoben und ein erneuter Einstieg würde ihm das Einleben nicht leichter machen.


Freundliche Grüße
Gaby O-Mascher

Antwort von Gaby Ochel-Mascher am 13.01.2013
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen im Expertenforum "Kinderbetreuung":

Eingewöhnung Kita

Entschuldigung habe noch eine Frage. Habe gelesen wie die Eingewöhnung bei einer Tagesmutter gehen könnte. Gilt das auch für die Kita Eingewöhnung? Uns sagte man in der Kita das 2 Wochen völlig ausreichen. Kommt mir dann doch komisch vor. Kann man im Vorfeld schon etwas tun? ...

InaBaumann   17.06.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kita Eingewöhnung
 

kita eingewöhnung

hallo, mein kleiner fast 3 jahre soll sich gerade seit ende september in die kita eingewöhnen, war ein paar mal mit ihm dort, dann war er alleine dort. zu seiner erzieherin hat er schon ein gutes verhältnis aufgebaut. problem ist nur, dass sie nur halbtags arbeitet und dann ...

simlan   08.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kita Eingewöhnung
    Die letzten 10 Fragen an Gaby Ochel-Mascher  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia