Rund ums Baby
Kinderwunsch
Schwangerschaft
Baby und Kleinkind
Kindergarten
Grundschule
  Gesundheit aktuell
  Tipps aktuell
  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Suche / biete
Vornamen
Geburt
Babypflege
Hebammentipps
Stillen
Ernährung Baby
Kinderernährung
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Vorsorge
Entwicklung
Allergien
Neurodermitis
Impfen
Mein Haushalt
Finanzen
Familie
Reisen
Spielen
Gewinnspiele
Rezepte
Produkttests
Infos und Proben
 
Forum Kigakids
Elternforum Erziehung
 
 
 
Gaby Ochel-Mascher - Kinderbetreuung in der Tagespflege Kinderbetreuung in der Tagespflege
  Zurück

Veränderter Mittagschlaf in der Krippe

Hallo Frau Ochel-Mascher,
ich wende mich heute mit einer Frage zum Mittagschlaf in der Kinderkrippe an Sie:
Unsere Tochter (26 Monate) geht seit über 1 Jahr in eine private Kinderkrippe (Betreuungsschlüssel von 3 - 4 Erziehern auf 10 Kinder) - ich bringe sie morgens um 07.30 Uhr hin und hole sie um 17 Uhr ab. Sie macht dort auch Mittagschlaf. Am Wochenende schläft sie eher lange (morgens bis 08.00/08.30 Uhr, manchmal auch bis 09 Uhr oder 09.30 Uhr) und macht dann oft keinen Mittagschlaf. Abends geht sie zwischen 19.30 und 20.00 Uhr ins Bett - manchmal schläft sie recht schnell ein, manchmal dauert es auch 1 - 2 Stunden bis sie schläft. Unter der Woche stehen wir um 06.40 Uhr auf und wenn sie erst um 21 - 22 Uhr schläft ist sie vollkommen müde morgens. Daher haben wir bisher in der Krippe die Vereinbarung gehabt, den Mittagschlaf auf erst 1,5 Stunden und dann 1,25 Stunden zu kürzen, damit sie abends besser ins Bett geht. Nun hat mir die Krippe gesagt, dass sie die Kinder nicht mehr wecken - das hat zur Folge, dass unsere Tochter 2 Stunden Mittagschlaf macht und abends vor 21 Uhr oder noch später nicht einschläft. Ist das normal bzw. sinnvoll? Wäre es nicht günstiger, sie mittags zu wecken, damit sie abends früher zur Ruhe kommt und morgens ausgeschlafener ist? Ist es ein übliches Konzept Kinder schlafen zu lassen? Wir waren darüber sehr verwundert, da es 1 Jahr lang anders gemacht wurde und erst jetzt so gehandhabt wird.
Danke für Ihre Einschätzung.
LG Schneemaus


von schneemaus77 am 19.12.2012

Frage beantworten
 
Frage stellen


*Antwort:

Re: Veränderter Mittagschlaf in der Krippe

Hallo Schneemaus,
leider können die Erzieherinnen in einer Krippe nicht so individuell arbeiten, wie dies bei einer Tagesmutter möglich ist.

Wenn in der Krippe die Mittagsruhezeit umgestellt wurde, so haben Sie alleine keine Möglichkeit dagegen anzugehen.

Schlagen Sie einen Elternabend vor, wo diese neuen Mittagsruhezeiten thematisiert wird. Dabei ergibt sich sicherlich die Möglichkeit, die anderen abgebenden Eltern mit ins Boot zu holen und wenn viele die gleichen Schwierigkeiten mit Ihren Kindern aufgrund der längeren Mittagsruhezeit haben. So könnte das neue Konzept zu diesem Punkt eventuell gekippt werden.

Das wäre ein Versuch wert.

Viel Erfolg!

Freundliche Grüße
Gaby Mascher

Antwort von Gaby Ochel-Mascher am 25.12.2012
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen im Expertenforum "Kinderbetreuung":

ständiges weinen in der krippe

Sehr geehrtes Team, Mein Sohn bald anderthalb geht seid 2 Wochen in die Krippe zur Gewöhnung Ab 1.feb soll er für 6 h gehen.sobald wir die Krippe betreten bekommt er einenheulanfall.er beruhigt sich die ganzen zwei stunden nich bis er wieder geholt wird.in der Nacht habe ich ...

anni2809   25.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Veränderter Mittagschlaf, in der krippe
 

Wechselndes Personal in der Krippe

Hallo Mein Sohn geht seit August 2010 in die Krippe. Am Kennlerntag waren 2 Frauen da, ich nenne sie mal Frau I und Frau J als Ersatzkraft war noch Frau A vorhanden. Als mein Sohn die Einführungswoche hatte war die Frau J mit der ich auch das Einführungsgespräch hatte nicht ...

Ruhe2007   16.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Veränderter Mittagschlaf, in der krippe
 

Elternwille in der Krippe

Hallo, ich wende mich als Elternvertreterin einer Krippengruppe an Sie. In unserer Gruppe gibt es mehrere Eltern die daheim in der familiären Situation Probleme durch einen zu langen Mittagschlaf Ihrer Kinder in der Krippe bekommen haben (2 jährige die erst gegen 23.00 Uhr zu ...

BiancaR   17.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Veränderter Mittagschlaf, in der krippe
 

Bringpflicht in der Krippe

Hallo Mein Sohn ist nun 15 Monate und hat ab April einen Krippenplatz. In unserer Wunscheinrichtung und ich freue mich sehr. Kopfzerbrechen macht mir nur die Bringpflicht, denn ich arbeite "nur" 2 Tage die Woche und soviel ich verstanden habe MUSS er an 5 Tagen gehen. Ist ...

Katelin   05.03.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Veränderter Mittagschlaf, in der krippe
 

Vormittagsschlaf für unter 1 1/4jährige in der Krippe, was kann ich dagegen tun?

Hallo, mein Sohn 1jahr ist seit Montag in der Krippe zur Eingewöhnung. Klappt auch alles ganz gut, außer dieser Vormittagsschlaf was er machen muss von um 9-10uhr. Hab schon mit der Leitung gesprochen die meinte das sie nur gute Erfahrungen damit gemacht hat bis jetzt und des ...

Yve86   12.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   in der krippe
 

Ist mein Kind zu früh in der Krippenbetreuung?

Sehr geehrte Frau Ochel-Mascher, seit 4 Wochen geht unser 12 Monate alter Sohn in die Krippe. Wir haben 4 Wochen langsame und behutsame Eingewöhung hinter uns. Ich war 3 Wochen mit ihm am Stück dort. Dann langsame Trennung. Nun ist er von 8:30 Uhr bis 14:00 in der ...

FreyavonHepp   04.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   in der krippe
    Die letzten 10 Fragen an Gaby Ochel-Mascher  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia