Rund ums Baby
Kinderwunsch
Schwangerschaft
Baby und Kleinkind
Kindergarten
Grundschule
  Gesundheit aktuell
  Tipps aktuell
  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Suche / biete
Vornamen
Geburt
Babypflege
Hebammentipps
Stillen
Ernährung Baby
Kinderernährung
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Vorsorge
Entwicklung
Allergien
Neurodermitis
Impfen
Mein Haushalt
Finanzen
Familie
Reisen
Spielen
Fotos
Gewinnspiele
Rezepte
Infos und Proben
E-Cards
 
Forum Kigakids
Elternforum Erziehung
 
 
 
Gaby Ochel-Mascher - Forum Kinderbetreuung Forum Kinderbetreuung
Geschrieben von Cassia am 23.01.2013

Noch nicht bereit für Spielgruppe?

Hallo Fr. Ochel-Mascher,

meine Tochter ist im Dezember 2 Jahre alt geworden.
Wir versuchen nun seit einem Monat sie für eine Spielgruppe (ohne Mama) zubegeistern. Sie geht gerne mit mir hin, zeigt auch Interesse an den anderen Kindern und spielt selbstständig in meiner Nähe. Doch so wie ich mich verabschiede, fängt sie an zu weinen und steigert sich in einen Heulkrampf. Die Betreuerinnen (keine Fachkräfte) fühlen sich hilflos und rufen mich sofort zurück. Meine Tochter entwickelt auch leider keine Sympathie für eine der beiden Frauen. Wenn sie von ihnen angesprochen wird, dreht sie den Kopf weg und schließt die Augen.
Was kann ich tun? Sollte ich vielleicht erstmal in eine Mutter-Kind-Gruppe?
Vorab Danke für ihren Rat!
Viele Grüße
Cassia
Frage beantworten
 


*Antwort:

Re: Noch nicht bereit für Spielgruppe?

Antwort von Gaby O-Mascher am 26.01.2013
 
Hallo Cassia,
hören Sie auf Ihren Bauch. Wenn Sie sich die Zeit nehmen können, dann steigen Sie in eine Mutter-Kind-Gruppe ein. Hier kann Ihre Tochter ungezwungen mit Ihnen in der Nähe lernen auf andere Kinder zuzugehen. Fremdes vertraut werden zu lassen ist bei den Kleinen ganz spannend, aufregend und anstrengend.

Wenn Sie eine nette Gruppe in Ihrem Einzugsgebiet gefunden haben, sich dort mit ihrer Tochter wohl fühlen und diese mehrere Monate gemeinsam aufsuchen, dann lernt Ihre Tochter ungezwungen den Umgang mit anderen Kindern. Vielleicht gehen dann auch ein oder zwei Kinder aus dieser Gruppe mit Ihrer Tochter später gemeinsam in den gleichen Kindergarten, was einen Einstieg in diesen dann enorm erleichtert.

Mit freundlichem Gruß
Gaby O-Mascher

Ähnliche FragenÄhnliche Fragen im Expertenforum "Kinderbetreuung":

Zuerst war alles gut, jetzt weint meine Tochter in der Spielgruppe

Meine Tochter geht nun die dritte Woche in eine Spielgruppe. Dort werden Montags und Mittwochs 10 Kinder im Alter von zwei Jahren von 8.30 bis 12.00 Uhr betreut. Anwesend ist eine Pädagogin, die die Gruppe leitet und jeweils ein Elternteil im Wechsel. Die ersten Male war ...

Julia1971   22.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Spielgruppe
    Die letzten 10 Fragen an Gaby Ochel-Mascher  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia