Rund ums Baby
Kinderwunsch
Schwangerschaft
Baby und Kleinkind
Kindergarten
Grundschule
  Gesundheit aktuell
  Tipps aktuell
  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Suche / biete
Vornamen
Geburt
Babypflege
Hebammentipps
Stillen
Ernährung Baby
Kinderernährung
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Vorsorge
Entwicklung
Allergien
Neurodermitis
Impfen
Mein Haushalt
Finanzen
Familie
Reisen
Spielen
Fotos
Gewinnspiele
Rezepte
Infos und Proben
E-Cards
 
Forum Kigakids
Elternforum Erziehung
 
 
 
Gaby Ochel-Mascher - Forum Kinderbetreuung Forum Kinderbetreuung
Geschrieben von Gaby O-Mascher am 14.02.2013

Re: Doch wieder aus der Krippe rausnehmen? Bin verunsichert!

Hallo Steffi,
wenn Ihre Tochter in letzter Zeit so oft krank war, dann ist es ganz natürlich, dass sie sich noch ganz angeschlagen fühlt und Ihre Nähe sucht, bis sie wieder fit ist.

Um sich in eine Krippengruppe einzugewöhnen braucht es Monate. Es ist nicht einfach Fremdes vertraut werden zu lassen, zumal wenn die Gruppe altersgemischt ist. Zu Hause ist sie fröhlich, weil alles vertraut ist, im Kindergarten muss sie erst ihren sicheren Platz in der Gruppe finden. Wichtig ist, ob und dass sie sich von den Erzieherinnen trösten und aufmuntern lässt.

Absolut wichtig ist, dass Sie 100%ig hinter Ihrer Entscheidung „KRIPPE“ stehen und dies mit liebevollen Worten und vor allem der sicheren Körpersprache ihrer Tochter nahe bringen. Machen Sie ihr immer wieder Mut und loben Sie sie jeden Tag aufs Neue. Ihre Tochter spürt genau, wenn Sie unentschlossen sind.

Können Sie sich nicht hinter Ihre Entscheidung stellen, dann nehmen Sie Kontakt mit Ihrem zuständigen Jugendamt auf und stellen Sie dort einen Antrag auf Tagespflege. Vielleicht fühlt sich Ihre Tochter in einer familiären Umgebung einer Tagesmutter mit einer Kleingruppe von 2 bis 3 Kindern wohler. Sie haben die freie Wahl der Betreuung und für einen Kitaeinstieg ist es mit 3 – 3,5 Jahren auch noch früh genug.

Lassen Sie sich unabhängig von Ihrer momentanen Entscheidung vom Jugendamt beraten und hören Sie anschließend auf Ihr Bauchgefühl. Sie kennen Ihre Kleine am besten und können, wenn Sie mehrere Möglichkeiten zum Abwägen haben, die richtige Entscheidung treffen.

Freundliche Grüße
Gaby O-Mascher
Frage beantworten
 
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
    Die letzten 10 Fragen an Gaby Ochel-Mascher  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia