Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Baby
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Tests
Familie
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben

Videos mit Dr. Busse

Videos mit Dr. Busse

* Trockene Haut
* Husten
* Mittelohrentzünd.
Aktion Sicherer Babyschlaf
Zum Infobereich Allergien
Zum Infobereich Neurodermitis
Zum Infobereich Impfen
Zum Infobereich Vorsorge
Zum Infobereich Ernährung
 
 
 
Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse
  Zurück

plötzlicher Kindstod

Hallo,
ich habe vor kurzem durch Zufall eine Sendung ("Fliege") gesehen, in der es um den Plötzlichen Kindstod ging. Dort waren einige Mütter da, deren Kinder mit 7 bzw. 10 Monaten daran verstorben sind. Ich habe mich sehr erschrocken, weil ich dachte, daß nur jüngere Babys betroffen sein können. Eine Experte zeigte dann anhand eines Kinderbettes auch, wie das Baby schlafen sollte, damit die möglichen Risiken ausgeschlossen werden. Bis auf das Nestchen halten wir uns auch daran. Meine Tochter schläft zwar immer auf dem Bauch, aber dann müßte ich die ganze Nacht an ihrem Bettchen stehen, um sie wieder herumzudrehen. Es ist einfach ihre Schlafposition und sie kann sich ja auch alleine wieder herumdrehen. Ich habe es auch ohne Nestchen probiert, jedoch stößt meine Tochter (9 Monate) sich dann immer hart an den Kopf, wird munter und schreit anschließend. Außerdem schmeißt sie immer ihre Schnuller nach draußen, um sie dann wieder selbst auflesen zu wollen. Ich habe sie auch schon aus so einer Situation befreien müssen, weil sie mit ihrem Arm dort feststeckte. Das war ohne Nestchen. Soll ich nun das Nestchen doch wieder abmachen oder was meinen Sie?
Vielen Dank für Ihre guten Ratschläge. Sie haben mir schon vielfach geholfen.
Viele Grüße
Mimi


von Mimi am 27.02.2002

Frage beantworten
 
Frage stellen
 


*Antworten:

Re: plötzlicher Kindstod

Liebe Mimi,
das höchste Risiko für den plötzlichen Kindstod besteht um den 3. bis 4.Monat und später wird es immer seltener.
Wenn ein Kind sich selber umdrehen kann, dann darf es natürlich so schlafen, wie das gar nicht zu verhindern ist. Weiterhin aber bitte nichts kuscheliges im Bett worin das Kind seinen Kopf vergraben könnte.
Alles Gute!

Antwort von Dr. Andreas Busse am 27.02.2002

 

Re: plötzlicher Kindstod

Hallo Mimi,
habe mich auch wegen des Kindstod verrückt gemacht,sobald es in der Zeitung eine Todesanzeige eines Kindes unter 1 Jahr gab wurde Ich wieder hysterisch.Mein Sohn ist mit 7 1/2 Monaten aus unserem Schlafzimmer ausgezogen,hat auch ein Nestchen(stramm am Gitter befestigt,habe zusätzlich noch Schlaufen angenäht)und schläft im Schlafsack.Beim Kindstod gibt es ja noch andere Faktoren,z.B.wird bei Euch in der Wohnung geraucht?Liegt das Kind zu warm im Zimmer(17-18 grad sollte es haben).Laß dich einfach nicht verrückt machen! Meine Mutter hat 8 Kinder großgezogen und wir sind alle wohlgeraten und groß geworden,die ewige Sorge raubt Dir nur den Schlaf.

Gruß Ilka & Jan Malte(1 Jahr)

Antwort von Ilka am 27.02.2002

 

Re: plötzlicher Kindstod

Hallo Mimi,
habe mich auch wegen des Kindstod verrückt gemacht,sobald es in der Zeitung eine Todesanzeige eines Kindes unter 1 Jahr gab wurde Ich wieder hysterisch.Mein Sohn ist mit 7 1/2 Monaten aus unserem Schlafzimmer ausgezogen,hat auch ein Nestchen(stramm am Gitter befestigt,habe zusätzlich noch Schlaufen angenäht)und schläft im Schlafsack.Beim Kindstod gibt es ja noch andere Faktoren,z.B.wird bei Euch in der Wohnung geraucht?Liegt das Kind zu warm im Zimmer(17-18 grad sollte es haben).Laß dich einfach nicht verrückt machen! Meine Mutter hat 8 Kinder großgezogen und wir sind alle wohlgeraten und groß geworden,die ewige Sorge raubt Dir nur den Schlaf.

Gruß Ilka & Jan Malte(1 Jahr)

Antwort von Ilka am 27.02.2002

    Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia