Rund ums Baby
Kinderwunsch
Schwangerschaft
Baby und Kleinkind
Kindergarten
Grundschule
  Gesundheit aktuell
  Tipps aktuell
  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Suche / biete
Vornamen
Geburt
Babypflege
Hebammentipps
Stillen
Ernährung Baby
Kinderernährung
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Vorsorge
Entwicklung
Allergien
Neurodermitis
Impfen
Mein Haushalt
Finanzen
Familie
Reisen
Spielen
Fotos
Gewinnspiele
Rezepte
Infos und Proben
E-Cards

Videos mit Dr. Busse

Videos mit Dr. Busse

* Trockene Haut
* Husten
* Mittelohrentzünd.
Aktion Sicherer Babyschlaf
Zum Infobereich Allergien
Zum Infobereich Neurodermitis
Zum Infobereich Impfen
Zum Infobereich Vorsorge
Zum Infobereich Ernährung
 
 
 
Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse
  Zurück

bakterielle Entzündung um den Mund

Hallo Herr Dr. Busse

Bei meinem Sohn (18 Mon.) wurde vor gut 10 Tagen eine bakterielle Entzündung um den Mund festgestellt.

Es sieht so aus, dass es teilweise nässen tut und ihm wohl auch ein wenig weh tut. Wenn es nach einiger Zeit getrocknet ist, bildet sich eine Kruste.

Unsere Hautartzin verschrieb uns nun die Fucidine Salbe. Welche wir nur so lange um den Mund schmieren sollten, bis die Kruste weg ist. Was wir auch taten und innerhalb von drei Tagen war alles weg. Man sah nur noch eine leichte Rötung, und die sollten wir nun mit einer Fettsalbe behandeln.
Jedoch fing der betroffene Bereich um den Mund wieder an zu nässen und es bildet sich wieder eine gelbe Kruste.

Was haben wir da nun falsch gemacht??

Die Salbe doch über einen längeren Zeitraum auftragen?? Bis überhaupt keine Stelle mehr betroffen ist?? Durch was entsteht soetwas überhaupt?? Wir haben in 10 Tagen wieder einen Termin beim Hautarzt, kann ich denn bis dahin, bei erneuten Auftreten der Entzündung, die Salbe weiter auftragen. Oder wäre dann die Behandlung zu lange??

Ich bedanke mich für ihre Antwort und liebe Grüße


von *sweet* am 21.03.2005

Frage beantworten
 
Frage stellen
 


*Antwort:

Re: bakterielle Entzündung um den Mund

Liebe S.,
das sollten Sie bitte erneut vor Ort den Kinder- oder Hautarzt kontrollieren lassen, denn aus der Ferne kann ich ihnen leider keine konkreten Behandlungsempfehlungen geben.
Alles Gute!

Antwort von Dr. Andreas Busse am 22.03.2005

    Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia