Rund ums Baby
Kinderwunsch
Schwangerschaft
Baby und Kleinkind
Kindergarten
Grundschule
  Gesundheit aktuell
  Tipps aktuell
  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Suche / biete
Vornamen
Geburt
Babypflege
Hebammentipps
Stillen
Ernährung Baby
Kinderernährung
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Vorsorge
Entwicklung
Allergien
Neurodermitis
Impfen
Mein Haushalt
Finanzen
Familie
Reisen
Spielen
Gewinnspiele
Rezepte
Produkttests
Infos und Proben
 
Impfschutz vor der Reise
Infobereich Impfen
Impfstoffe heute
Impfkalender der Stiko
 
 
 
Prof. Dr. Ulrich Heininger - Impfen und Impfschutz für Kinder Prof. Dr. Ulrich Heininger  -  Impfen und Impfschutz für Kinder
  Zurück

Impfung auffrischen

Guten Tag Herr Heininger,

Ich bin gegen Röteln, Tuberkulose, Masern, aber nicht gegen Pocken, aber gegen diphtherie, Keuchhusten und Wundstarrkrampf sowie gegen Kinderlähmung geimpft in der Kindheit. Nach der Geburt meiner Tochter 2010 noch Masern, Mumps und Röteln 2 mal. Ich hatte nur Windpocken in der Kindheit. Welche Impfungen empfehlen sie noch? Ich Stille noch.

Ist es richtig, da eine Impfung gegen Tetanus keinen sinn macht, da man eh im Krankenhaus gefragt wird, ob man geimpft ist und dann eine Impfung noch ausreichen würde?



Danke für die Information.


von Nijsseni am 16.11.2011

Frage beantworten
 


*Antwort:

Re: Impfung auffrischen

Hallo,
Entschuldigen Sie bitte meine spaete Antwort, ebenso die ungewoehnliche Schreibweise der Umlaute (“oe” etc.), aber ich bin zurzeit auf einem Kongress im Ausland.
Hier meine Antwort:
Ganz sicher ist die Keuchhustenimpfung sinnvoll, und seit 2 Jahren auch allgemein fuer Erwachsene in Deutschland als Auffrischung empfohlen, dies zusammen mit Diphtherie und Tetanus. Stillen ist kein Hindernis fuer Impfungen.
Es stimmt, dass bei Verletzungen (!, nicht allgemein "im Krankenhaus") der Teanusimpfschutz ueberprueft wird und ggf. geimpft wird. Dennoch ist die Vorbeugung durch regelmaessige Auffrischimpfung sinnvoll, weil auch kleinere "banale" Verletzungen Tetanus verursachen koennen.
Alles Gute!

Antwort von Prof. Ulrich Heininger am 19.11.2011
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an Prof. Dr. Ulrich Heininger - Impfen und Impfschutz für Kinder:

Zeckenimpfung - wann auffrischen

Hallo Herr Prof. Dr. Heininger, wir alle sind seit ein paar Jahren gegen FSME geimpft (Kreis Ludwigsburg/Baden-Württemberg) und nun wollte ich mal fragen, wann wir zum Auffrischen müssen (da man von allen Seiten etwas anderes hört): Tochter (wird jetzt 6 Jahre alt), geimpft ...

Lusil   09.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Impfung, auffrischen
 

Windpockenimpfung auffrischen?

Hallo, Dr.Heininger, mein großer Sohn ist jetzt 5 Jahre und 7 Monate, mein kleiner Sohn 3 Jahre alt. Der Große wurde im Alter von 3 Jahren und 2 Monaten gegen Windpocken geimpft, der Kleine mit etwa 15 Monaten, bei beiden eine einmalige Dosis Varilrix. Nun gehen gerade akut ...

krummenau   16.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Impfung, auffrischen
    Die letzten 10 Fragen an Prof. Dr. med. Ulrich Heininger  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia