Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Impfschutz vor der Reise
Infobereich Impfen
Impfstoffe heute
Impfkalender der Stiko
 
 
Kindergesundheit

Anzeige

Frühzeitiger Schutz für die Kleinsten
 
  Prof. Dr. Ulrich Heininger - Impfen und Impfschutz für Kinder

Prof. Dr. Ulrich Heininger
Impfen und Impfschutz für Kinder

  Zurück

Erbitte dringend ihren Rat bezüglich der Meningokokken C Impfung

Guten Tag,

es geht um folgendes und zwar wurde meine 14 Monate alte Tochter heute gegen Meningokokken C geimpft mit dem Wirkstoff NeisVac C. Beim Spritzen löste sich die Spritze von der Kanüle und es ging etwas daneben. Der Arzt setzte die Spritze dann wieder auf die Kanüle und spritzte Zuende. Sagte daraufhin aber das,das meiste daneben gespritzt ist und er zur Sicherheit noch eine spritzen müsse. Er sagte das wäre nicht zu viel,da das Meiste ja daneben gegangen ist. Es ging alles sehr schnell und ich mache mir nun Gedanken ob es evtl nicht richtig war beim zweiten Mal nochmal die volle Dosis zu verabreichen? Da man wie gesagt ja nicht genau sagen kann wieviel wirklich rein ging beim ersten Mal und wieviel daneben. Ein bisschen hat sie beim ersten Mal auf jeden Fall abbekommen.
Ich hoffe sehr auf ihren Rat,da ich wirklich besorgt bin.

Liebe Grüße und vielen Dank vorab!


von Linchena86 am 30.08.2017

Frage beantworten

Antwort:

Re: Erbitte dringend ihren Rat bezüglich der Meningokokken C Impfung

Hallo,
Meines Erachtens hat Ihr Arzt genau das Richtige getan und die Dosis wiederholt. Lieber gibt man ein bisschen zu viel, als zu wenig. Immerhin wird die gleiche Dosis altersunabhängig empfohlen, sie hat also eine sehr grosse Bandbreite auch bezüglich ihrer Verträglichkeit.
Ihr Kind wird also optimalen Schutz erhalten.
Alles Gute!

Antwort von Dr.Heininger am 30.08.2017
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an Prof. Dr. Ulrich Heininger - Impfen und Impfschutz für Kinder:

Meningokokken C Impfung

Sehr geehrte Herr Prof. Dr. Heininger, wir haben unsere 4 Monate alte Tochter heute das 3.mal 6-fach impfen lassen sowie Pneumokokken. Vor ca. 1 Woche erhielt sie die erste Meningokokken B Impfung. Wir sind am überlegen auch die Meningokokken C Impfung vorzuziehen. Haben ...

Marabelle3884   21.06.2017

Frage und Antworten lesen
 

Meningokokken C oder Kombi A/C/u.a.

Guten Tag Herr Professor Heininger, unser Kinderarzt hat empfohlen, unsere Tochter (13 Monate) mit einem Kombinationsimpfstoff gegen Meningokokken A, C, u.a. impfen zu lassen. Wenn ich es richtig verstehe, empfiehlt die STIKO aber nur die Impfung gegen Meningokokken C, ...

marienkäfer15   15.06.2016

Frage und Antworten lesen
 

Meningokokken C Impfung - auch zu empfehlen?

Guten Tag, Herr Heininger, nun meine 2. Frage für heute. Ich würde alle Fragen von meinem 1. Schreiben von heute wiederholen, mit Ausnahme, dass unser Arzt uns für unseren Kleinen (erst) nur Meningokokken B Impfung empfohlen hat (16 Monate). Wird Meningokokken C auch ...

Banchula   08.06.2016

Frage und Antworten lesen
 

MMRV & Meningokokken C zusammen geimpft

Hallo, meine Tochter wurde vor Kurzem gegen MMRV und Meningokokken C gleichzeitig geimpft. Jetzt lese ich, dass man diese beiden Impfungen nicht zusammen verabreichen sollte. Kann es jetzt sein, dass die Impfungen nicht ausreichend wirken? Sollte erneut geimpft ...

mami084   04.05.2016

Frage und Antworten lesen
 

Meningokokken c Impfung

Guten Abend, Meine Ärztin hat mir nun dazu geraten meinen 15 monate alten Sohn dagegen Impfen zu lassen. Ich bin mir allerdings unsicher ob es wirklich sinnvoll ist und Not tut und vorallem habe ich Angst vor möglichen schlimmeren Imofreaktionen. Was sagen Sie zu dieser ...

Gabnil1508   27.04.2016

Frage und Antworten lesen
 

FSME, Hepatitis A, Meningokokken C

Sehr geehrter Prof. Dr. Heininger, mein Sohn ist jetzt 2,5 Jahre alt. Er wurde nach Impfkalender geimpft inklusive der Bexsero Impfung gegen Meningokokken B . Nun habe ich folgende Fragen und hoffe Sie können mir weiterhelfen. Vielen Dank im Voraus. 1. Wir leben in ...

Kris02   13.01.2016

Frage und Antworten lesen
 

Was halten Sie für besser, die Impfung nur gegen Meningokokken C mit NeisVac C...

Sehr geehrter Prof. Dr. Heininger, unser Sohn wurde mit 11 Monaten Ende Juli diesen Jahres MMR geimpft. An November November soll er in die Kita. Es fehlt noch die Meningokokken C und die 2. MMR Impfung. Unsere Ärztin hat uns gegen Meningokoken ACWY den Impfstoff ...
Pingulini   24.09.2014

Frage und Antworten lesen
 

Meningokokken C + auch B impfen?

Guten Tag Prof. Heininger, bei unserer Tochter (dann 13 Mon.) steht Mitte Oktober die Meningokokken C Impfung an. Unser Kinderarzt hat uns auch die neue Impfung gegen Men. B empfohlen, aber wir sind (gerade durch intensive Internetrecherche) sehr unsicher, ob wir beides ...

regenbogenfisch1   24.09.2014

Frage und Antworten lesen
 

meningokokken c impfung

Guten Tag Prof. Heininger, ich müsste morgen mit meiner Tochter (15 M. ) zur Meningokokken C Impfung. Da ich jetzt aber schon verschiedenes zu dieser Impfung gehört habe, wollte ich jetzt Ihren Rat einholen. Wie lange besteht nach der einmaligen Impfung Immunschutz? Ich habe ...

i.lenti   09.01.2013

Frage und Antworten lesen
 

Meningokokken C und Grippeimpfung

Guten Morgen Herr Prof. Heininger, wir sind aus Österreich und prinzipiell möchten wir unseren Sohn (5 Monate) gegen voll durchimpfen lassen. Unser Kind wurde am 08.10.12 zum zweiten Mal 6-fach und Pneumokokken geimpft. Unser Kinderarzt rät uns nun, ihn am 06.11.12 (da ist er ...

VV   17.10.2012

Frage und Antworten lesen
    Die letzten 10 Fragen an Prof. Dr. med. Ulrich Heininger  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia