Rund ums Baby
Kinderwunsch
Schwangerschaft
Baby und Kleinkind
Kindergarten
Grundschule
  Gesundheit aktuell
  Tipps aktuell
  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Suche / biete
Vornamen
Geburt
Babypflege
Hebammentipps
Stillen
Ernährung Baby
Kinderernährung
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Vorsorge
Entwicklung
Allergien
Neurodermitis
Impfen
Mein Haushalt
Finanzen
Familie
Reisen
Spielen
Gewinnspiele
Rezepte
Produkttests
Infos und Proben
 
 
 
 
 
Prof. Dr. med. Ulrich Wahn - Immunsystem von Babys und Kindern Prof. Dr. med. Ulrich Wahn - Immunsystem von Babys und Kindern
  Zurück

Stimmt es das je mehr Stress man hat Infektanfälliger ist?

Sehr geehrte Dr.s.!

Ich bin medizinischer Laie, allerdings bedingt durch mein Studium und eigenes Interesse in einige Psychologie-Bücher reingelesen. Meine Frage ist eher allgemeiner Art.
Bei einer Eingewöhnung im Kindergarten und auch danach in den ersten Monaten ist der Stress für ein Kind u.U. sehr hoch. Gemessen wird das ja am Cortisol-Spiegel im Speichel. Ich meine mich zu erinnern, dass hohe Cortisolspiegel zu einer Unterdrückung/Beeinflussung des Immunsystems führen (bitte korrigieren Sie mich, wenn ich mich irre) und auch, dass gestresste Menschen anfälliger für Krankheiten sind.
Ich habe daher die (vielleicht absolut unsinnige) Frage, ob die häufigen Infekte in der Anfangszeit des Kindergartens dadurch auch begünstigt werden? Also, je mehr Stress, desto anfälliger?
Hintergrund: Mein Sohn war Oktober-Januar gesund, trotz Kontakt zu Kindern und kranken Erwachsenen. Seit 2 Wochen geht er in die KiTa und hat gerade den 2. Infekt.

Vielen Dank im Voraus!


von LuckyLuke81 am 19.02.2013

Frage beantworten
 
Frage stellen


*Antwort:

Re: Stimmt es das je mehr Stress man hat Infektanfälliger ist?

Eine Frage mit Psycho-neuro-immunologischem Hintergrund! Vielen Dank.
Die Wechselwirkungen zwischen Hormonen und Immunfunktionen sind überaus komplex. Die circadiane Cortisol-Ausschüttung hat keinen messbaren Einfluss auf Immunfunktionen von Kindern. Eine - medikamentöse - Cortison-Therapie kann in der Tat relativ rasch Immunfunktionen schwächen, dies ist gut untersucht.
Der stressbedingte Infekt spielt aus meiner Sicht eine fast zu vernachlässigende Rolle gegenüber der saisonalen Virusexposition in Krippen und Kindergärten, Kinder treten meist in einem Zustand relativer immunologischer "Jungfräulichkeit" in den "Infekt-Dschungel" der Krippen ein, und dann nimmt - mit oder ohne Stress - das Schicksal seinen Lauf. Viele wissenschaftliche Untersuchungen hierzu liegen inzwischen vor. Dies ist der Preis, den unsere Kinder dafür zahlen, dass sie auf vielfältige Weise gefördert werden (wir wollen die Kitas ja nicht abschaffen). Freundliche Grüße, Ulrich Wahn

Antwort von Prof. Dr. Ulrich Wahn am 20.02.2013
    Die letzten 10 Fragen  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia