Hochzeit Hochzeit
Geschrieben von jannas am 17.05.2017, 7:47 Uhrzurück

Zweimal gleiches Kleid?

Hallo,
zur standesamtlichen Trauung im März habe ich ein Kleid getragen, in dem ich mich wirklich wohl gefühlt habe.
Die Trauung war im kleinen Rahmen mit Familie.
Nun feiern wir im Sommer eine größere Party mit Freunden usw.
Ich bin noch sehr unschlüssig, ob ich dann das selbe Kleid nochmal trage.
Dafür spricht, es gefällt mir, es muss nichts neues gekauft und bezahlt werden, es ist bequem und es wäre schade, es nie wieder zu tragen.
Dagegen spricht, es ist halt dann bei der Feier nicht neu. Die Familie und durch Fotos und Gratulation vorm Standesamt auch einige Freunde, kennen es schon.
Also sozusagen keine Überraschung bzw nichts neues/besonderes mehr.
Ich gucke im Netz schon immer mal nach einem anderen Kleid. Aber bisher habe ich nichts bezahlbares gefunden, welches ich meinem 'alten' Kleid vorziehen würde.
Aber irgendwie habe ich das Gefühl, ich sollte zur Feier etwas anderes anziehen.
Wie würdet ihr das sehen und entscheiden?
Danke für eure Gedanken,
Janna

 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
*21 Antworten:

Re: Zweimal gleiches Kleid?

Antwort von Bookworm am 17.05.2017, 9:17 Uhr

Kannst Du es verändern durch Schal/Bolero, schicker Mantel, Chiffonüberwurf, etc.

Ich würde versuchen es irgendwie aufzupeppen bzw. partymäßig zu verändern.

Ich persönlich finde es nicht schlimm, wenn Du das Kleid zweimal trägst

 

Re: Zweimal gleiches Kleid?

Antwort von bea+Michelle am 17.05.2017, 16:34 Uhr

mir wär es völloig egal, was andere denken. Wenn dir das Kleid doch gefällt, warum neues kaufen?

 

Re: Zweimal gleiches Kleid?

Antwort von fsw am 17.05.2017, 17:56 Uhr

Mir ist auch egal,was andere Leute denken.Es ist dein Kleid,du fühlst dich wohl,außerdem verbindet dich doch etwas Besonderes mit dem Kleid.Ziehe es ruhig an...ohne schlechtes Gewissen!

 

Re: Zweimal gleiches Kleid?

Antwort von Philo am 17.05.2017, 20:20 Uhr

Also, ich kaufe mir nicht für jede Feier ein neues Kleid. Von daher würde ich über einen Neukauf eines Kleides gar nicht erst nachdenken. Zumal so ein Kleid ja auch nicht nur 3,50 kostet.
Und - es wird sich wohl kaum einer der Gäste an Dein Kleid erinnern - oder weißt Du noch, wer was anhatte?
LG, Philo

 

Re: Zweimal gleiches Kleid?

Antwort von jannas am 17.05.2017, 21:11 Uhr

Naja, das glaube ich schon, daß sich 'jemand' erinnert.
Die Familie war beim Standesamt und anschließend essen und Kaffee trinken sowieso dabei.
Und wir haben natürlich einigen schon Fotos der Trauung gezeigt. Darauf hatte ich natürlich das Kleid an.
Vielleicht mache ich mir auch zu viele Gedanken.
Mein Mann meinte gerade, warum ich denn ein anderes möchte? Es wäre doch schön gewesen.
Irgendwie zieht man ja ein Brautkleid aber nur einmal an

 

Re: Zweimal gleiches Kleid?

Antwort von Bookworm am 18.05.2017, 7:02 Uhr

Ist es denn ein "Brautkleid" im klassischen Sinn (lang, weiß, aufwändig) , oder ist es ein Kleid, das Du zu Deiner standesamtlichen Hochzeit getragen hast?

Ich habe mein "Standesamtkleid" hinterher noch mehrfach getragen, zu festlichen Gelegenheiten.
(Und ich habe mir darüber auch nicht soviel Gedanken gemacht wie Du ;-) )
Ich hatte zu der Zeit gar nicht viele Kleider, und auch kein Geld für jede Gelegenheit was Neues zu kaufen, von daher war das gar keine Frage, dass es mehrfach zum Einsatz kam.

 

Re: Zweimal gleiches Kleid?

Antwort von stjerne am 18.05.2017, 7:40 Uhr

Wenn Dir das Kleid gefällt, dann zieh es doch ruhig an. Es ist ja immer noch die selbe Hochzeit, also kannst Du das dazugehörige Kleid tragen. Unpassend wäre es, wenn es ein anderer Mann wäre.

 

Re: Zweimal gleiches Kleid?

Antwort von Philo am 18.05.2017, 9:09 Uhr

... es war DEINE Hochzeit? Das ist was anderes, da erinnern sich sicher einige Gäste. Aber wenn das Kleid immer noch gefällt sehe ich dennoch keinen Grund, es im Schrank verstauben zu lassen.
LG, Philo

 

Re: Zweimal gleiches Kleid?

Antwort von jannas am 18.05.2017, 10:19 Uhr

Ne, das Kleid meiner ersten Hochzeit habe ich vor gar nicht allzu langer Zeit endlich entsorgt.
Ja, ich hatte es zur standesamtlichen Trauung im März an und überlege halt, ob ich es tatsächlich zu unserer Feier, die erst im Sommer ist, nochmal trage.
Es ist ein kurzes Brautleid.
Viel dran ändern kann man so nicht bzw gefällt es mir ja eigentlich so, wie es ist.
Im März hatte ich mir dazu noch eine wärmere BrautJacke gekauft.
Die brauche ich sicher im Sommer nicht, außerdem habe ich für alle Fälle eine passende dünne, die ich mit dem Kleid zusammen gekauft habe.

 

Re: Zweimal gleiches Kleid?

Antwort von clarence am 18.05.2017, 10:52 Uhr

Warum muss das Kleid zu der Feier "neu" sein?
Mir wäre es total egal ob das Kleid schon mal zur standesamtlichen Trauung getragen wurde.
Ich weiß die Promis machen das vor, zu jedem Anlass ein anderes Kleid, aber für was?

 

Normal trägt man doch....

Antwort von Trini am 18.05.2017, 11:17 Uhr

in der Kirche auch das gleiche Kleid wie auf der Party (nur dass es am gleichen Tag ist).

Du lässt dann halt gleich den Anlass für die Party (nämlich eure Trauung) wieder aufleben.

Trini

PS: Ich hatte auf dem Standesamt ein Kostüm aus meinem Schrank an, das ich mir 1,5 Jahre zuvor gekauft und auch schon getragen hatte.

 

Re: Zweimal gleiches Kleid?

Antwort von jannas am 18.05.2017, 14:29 Uhr

Ne, das Kleid meiner ersten Hochzeit habe ich vor gar nicht allzu langer Zeit endlich entsorgt.
Ja, ich hatte es zur standesamtlichen Trauung im März an und überlege halt, ob ich es tatsächlich zu unserer Feier, die erst im Sommer ist, nochmal trage.
Es ist ein kurzes Brautleid.
Viel dran ändern kann man so nicht bzw gefällt es mir ja eigentlich so, wie es ist.
Im März hatte ich mir dazu noch eine wärmere BrautJacke gekauft.
Die brauche ich sicher im Sommer nicht, außerdem habe ich für alle Fälle eine passende dünne, die ich mit dem Kleid zusammen gekauft habe.

 

ich würde bewusst es nochmals anziehen

Antwort von Ellert am 18.05.2017, 20:12 Uhr

Weil es eben das HOCHZEITSkleid ist.
Ich verstehe Duu feierst die Hochzeit nun nochmals größer
was spricht da gegen ein Hochzeitskleid ?

dagmar

 

Re: ich würde bewusst es nochmals anziehen

Antwort von jannas am 18.05.2017, 22:44 Uhr

Weißt du was? Den Gedanken finde ich gut. Es stimmt, dieses Kleid IST mein Hochzeitskleid.
Und die Feier IST unsere Hochzeitsfeier.
Und, ja, wäre tatsächlich Trauung und Party an einem Tag gewesen, hätte ich sicher gar nicht drüber nachgedacht.
Vielleicht sollte ich mein Kleid in die Reinigung bringen und dann selbstbewusst mit losgehen.
Dann kann ich auch die selben, bequemen Schuhe tragen.
Eigentlich nur Vorteile
Danke euch allen!

 

Re: ich würde bewusst es nochmals anziehen

Antwort von leonessa am 18.05.2017, 22:56 Uhr

Wir hatten auch nur eine standesamtliche Hochzeit und ich hatte es bei unserer "Polterhochzeit" dann auch an. Die war zwar schon am nächsten Tag, aber mir war das egal.

Wir hatten eine schöne standesamtliche Feier mit Familie und am nächsten Tag viele Freunde aus aller Welt eingeladen ( wir sind vorher schon viel in der Welt herum gekommen). Eine befreundete Rockband hat gespielt. Klassisch gepoltert wurde zwar nicht - es war eher ein Rockkonzert mit leckerem Essen und Treffen mit Freunden.

Das Kleid war zwar eher festlich und nicht für ein Rockkonzert geeignet - es hat aber keinen interessiert. Wir hatten Spaß.

G, Leonessa

 

Man sucht sich ein Brautkleid auch mit Liebe aus

Antwort von Ellert am 22.05.2017, 9:02 Uhr

und findet es wunderschön
das sollten doch alle Freunde auch sehen oder ?
Und bei den Preisen schadet weimal tragen auch nicht.

Mein Brautkleid wurde nur einmal getragen, nach 258 Jahren hängt es hier noch und ich finde es zwischenzeitlich hässlich
damals hätte ich es gerne nochmals angezogen
aber wir hatten Standesamt und Kirche und fest am selben Tag...

dagmar

 

Huch, Dagmar!

Antwort von stjerne am 22.05.2017, 21:31 Uhr

"...nach 258 Jahren hängt es hier noch..."

Du hast aber schon ein biblisches Alter erreicht!

 

Re: Huch, Dagmar

Antwort von bea+Michelle am 23.05.2017, 9:09 Uhr



Meins habe ich auch noch, es gefällt mir auch noch, aber es ist mittlerweile total unmodern(zwar nicht nach 258 jahren sondern nur nach 24*g*)

 

Re: Huch, Dagmar

Antwort von Trini am 23.05.2017, 23:12 Uhr

Du auch 1993?

Meins könnte glatt noch durchgehen, dabei ist es weit von den heutigen Preisen entfernt gewesen.
Könnte allerdings schwer zu schließen sein, da Größe 36.

Trini

 

manchmal fühl ich mich so

Antwort von Ellert am 28.05.2017, 21:08 Uhr

aber ich gebs zu
sind erst 28 Jahre

dagmar

 

Re: manchmal fühl ich mich so

Antwort von DK-Ursel am 03.06.2017, 10:38 Uhr

Hej!

Ich dachte gerade spontan genau wie Ellert:
Wenn sich einige noch dran erinnern - und ja, bei einer Hochzeit kann das ja durchaus so sen - und Dich wirklich darauf anspricht, dann ist es doch toll, sagen zu können:
Das hatte ich an dem Tag an, als wir richtig verheiratet wurden, richtig geheiratet haben, heute zur Feier woltle ich mich noch einmal genauso gut fühlen wie an jenem Tag.
Denn das tue ich in diesem Kleid, es ist ein ganz besonderes Kleid für mich.

Wieso willst Du es den Gästen recht machen, von denen Du gar nicht weißt, daß die ein neues Kleid erwarten???
Dein Mann sagt auch, Du bist schön i ndfem Kleid, das ist doch wohl ausschlaggebend!!!

Also, schlüpf hinein und gönnt Dir von dem gesparten Geld etwas, wovon Du dann noch lange Freude hast! Oder eben Ihr beide!

Schöne Feier - Ursel, DK

Die letzten 10 Beiträge im Forum Hochzeit