Kindergesundheit
Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Geschrieben von iriselle am 06.10.2017, 20:19 Uhrzurück

Re: Hochsensibilität

Ich selbst und meine jüngste Tochter (11) sind ebenfalls hochsensibel ( und wahrscheinlich noch 2 weitere Kinder von mir ).
Hochsensibilität ist keine Störung oder Krankheit sondern einfach nur eine angeborene " Gabe" ,die ca 10-20 % der Bevölkerung haben.
Meine Tochter war ein Schreikind ( ich habe 8 Kinder und bei keinem sowas erlebt ), sie schlief nur mit direkten Körperkontakt. Sie wurde 13 Monate voll gestillt, weil sie jegliche andere Nahrung verweigerte- letztlich hatte ich sie fast 3 Jahre an der Brust.
Mit 3 kam sie in die Kita, brauchte über 1 Jahr zum eingewöhnen. In der Schule hat sie das erste halbe Jahr mit keinem gesprochen , im SPZ wurde selektiver Mutismus diagnostiziert. Die ersten 2 Jahre in der Schule mussten wir sie jeden morgen bis in den Klassenraum bringen. Sie konnte schon immer gut allein spielen, und ist zum Alter von 8 Jahren nicht zu anderen Kindern zum spielen gegangen.
Nun wird sie im April 12 Jahre alt, geht in die 6. Klasse. Sie hat sich ganz toll entwickelt, ist aufgeschlossen und hat viele Freundinnen.
Aber nach wie vor können sie Kleinigkeiten aus der Bahn werfen. Und noch immer verbringt sie die Nacht am liebsten in Gesellschaft.
Von meiner eigenen Hochsensibilität weiß ich erst seit einigen Jahren, aber dadurch ist mir vieles klar geworden.
Ich spüre die Stimmungen anderer , bin sehr empathisch. Gleichzeitig nehme ich alles ungefiltert wahr und bin schnell reizüberflutet. Inzwischen kann ich gut damit leben, kenne meine Grenzen und sehe die Hochsensibilität als Gabe.
Auch dein Kind wird seinen Weg gehen.

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Nachricht Nachricht an iriselle   
Postfach Mein Postfach   
Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche FragenÄhnliche Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder:

@krummenau zum Thema Hochsensibilität

Hallo, ich war gestern nicht hier, möchte aber dennoch auf deine Fragen eingehen, auch wenn Pamo schon sehr viel dazu erläutert hat. Hochsensibilität kommt gar nicht mal so selten vor, und das auch in unterschiedlichen Ausprägungen. Ich weiß davon seit ca einem Jahr. eine ...

Malefiz   14.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Hochsensibilität
Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder