Kindergesundheit
Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Geschrieben von Strudelteigteilchen am 26.09.2017, 15:50 Uhrzurück

Re: AD(H)S - wer ist krank?

Es ist, gelinde gesagt, ein wenig unwissenschaftlich, eine gesamte Theorie aufzubauen auf der Beobachtung EINES Kindes, von dem man ANNIMMT, daß es MÖGLICHERWEISE in einer anderen Situation eine AD(H)S-Diagnose bekommen HÄTTE.

AD(H)S ist einiges mehr als ein hoher Bewegungsdrang und die Unfähigkeit, sich zu konzentrieren. (Apropos: Da ist schon der erste Denkfehler. Es geht nicht darum, daß man sich nicht konzentrieren kann - viele AD(H)S'ler können das sehr wohl. Sie können es nur nicht steuern.) Es geht auch um Frustrationstoleranz, um Impulsivität, um "erst denken, dann handeln", um die Einschätzung von Gefahren und Situationen.

Ich will Deine Theorie nicht komplett verdammen. Sie ist übrigens auch schon dagewesen. Schon Thom Hartmann hat irgendwann in den 90ern diese These aufgestellt.

Aber so einfach ist es dann doch nicht. Auch Hartmann ist umstritten (und hat inzwischen eine Menge Blödsinn veröffentlicht, was seiner These nicht geholfen hat).

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder