Kindergesundheit
Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Geschrieben von Ju2Mutti am 26.09.2017, 14:33 Uhrzurück

Re: AD(H)S - wer ist krank?

Hallo,

eine Ursache von AD(H)S ist ein Dopaminmangel im Gehirn. Das Dopamin bewirkt, dass wir uns zielgerichtet konzentrieren können (ganz vereinfacht beschrieben). Anderer seits wird in der Medizin von einer genetischen Disposition ausgegangen, sprich familiäre Häufung. Auch wurde in den letzten 5 Jahren mehrfach AD(H)S im Erwachsenenalter wissenschaftlich nachgewiesen.

Es ist also zum Teil eine Erkrankung, wenn ein Dopaminmangel vorliegt.

Es gibt auch seit ca. 15(?) Jahren eine Langzeitstudie zu diesem Thema. Ergebnis, Menschen mit ADHS haben ein deutlich größeres Risiko für Süchte, speziell BTM und deliquentem Verhalten. Eine Therapie, Medikamente und Verhaltenstherapie können dieses Risiko senken.

Da die Menschen ohne Therapie weiterhin Schwierigkeiten mit der nonverbalen Kommunikation haben und risikobereiter sind, weil sie Gefahren nicht gut abschätzen können, werden sie immer Schwierigkeiten im Zusammenleben mit anderen Menschen haben.

Ich habe einige ADHS -Linder und junge Erwachsene kennen gelernt, die sagten, dass dieser unruhige Zustand auch innerlich ist und sie sich wünschten, dass das aufhört, da sie es als unangenehm empfunden haben. Sie waren froh, wenn sie endlich medikamentös eingestellt worden sind.

Zu deinem Beispiel des ADHS-Kindes:
Da muss die Familie deutlich mehr aufpassen, dass es nicht zu lebensgefährlichen Situationen kommt.

Außerdem gibt es
auch in unserer Gesellschaft Nischen, die es beruflich einnehmen könnte. Laut wissenschaftlicher Studien sind in den Berufen Pilot, Polizei und Feuerwehr mehr Menschen mit ADHS zu finden.

Das in möglicher Kürze dazu.

VG

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder