Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
Videos
mit unserer Hebamme
Stephanie Helsper
Videos Babymassage
Babymassage

Videos Babys baden
Babys baden

Rückbildungsgymnastik
Rückbildung
Hebammenhilfe
Hebammenhilfe

 
 
 
  Martina Höfel - Hebamme

Martina Höfel
Hebamme

  Zurück

Wie halte ich das momentan mit der Sonneneinstrahlung?

Guten morgen frau höfel,

eine frage bezüglich der sonneneinstrahlung. gestern war ich mit meinem kleinen sohn im park picknicken, da der erste richtig schöne tag war. mein sohn ist jetzt 4,5 monate alt. wir saßen natürlich im schatten, auch mit mützchen usw... jedoch ist mir aufgefallen, dass er im kinderwagen immer sonne abbekommen hat beim nach hause gehen (obwohl das verdeck ganz oben war). jetzt meine frage: wie verhält sich das? schadet die sonne meinem baby bereits jetzt im april? bzw wie kann ich vorbeugen? eine freundin sagte mir gestern, dass babies bis zu einem jahr keine sonnenschutzcreme oder ähnliches bekommen dürfen. ist das so?? vor allem mach ich mir jetzt sorgen, im sommer (der kleine wird dann 8 monate sein) fahren wir mit ihm ans meer. natürlich mit sonnenschirm, strandmuschel und hütchen, aber es ist natürlich unausweichlich, dass er trotzdem mit der sonne in kontakt kommt. und dann ohne sunblokker/sonnencreme usw?? wie soll ich das handhaben? über eine nachricht von ihnen als expertin wäre ich sehr dankbar, beste grüsse claudia


von claudiaundben am 17.04.2013

Frage beantworten
 
Frage stellen

Antwort:

Re: Wie halte ich das momentan mit der Sonneneinstrahlung?

Liebe claudiaundben,

hie und da mal ein Sonnenstrahl, das ist nicht schlimm.

Im Urlaub ist das natürlich etwas anderes. Da ist Sonnenschutz gefragt. Allerdings ist etwas mehr Aufwand als nur Sonnencreme erforderlich.

http://www.krebshilfe.de/fileadmin/Inhalte/Downloads/PDFs/Praeventionsratgeber/407_sommer_schattenspiele.pdf Seite 11

Dazu sagt Prof. Abeck hier bei RuB: "wenn es möglich ist, natürlich vor Sonne schützen, jedoch macht UV-Schutz auchg vor dem 1. Lebensjahr Sinn, wenn man die Sonne sonst nicht vermeiden kann;

empfehle daylong kids (30) bzw. sogar daylong kids extreme (50), wenn die
Haut eher sehr trocken ist; bei normaler Haut sind auch die in der Drogerie erhältlichen Sonnenschutzprodukte von BÜBCHEN absolut empfehlenswert."

Liebe Grüße
Martina Höfel

Antwort von Martina Höfel am 17.04.2013
Mamas Augen Papas Nase Allergie Vererbung Vorbeugung Vorbeugen Baby2
Baby
    Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia