Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
Videos
mit unserer Hebamme
Stephanie Helsper
Videos Babymassage
Babymassage

Videos Babys baden
Babys baden

Rückbildungsgymnastik
Rückbildung
Hebammenhilfe
Hebammenhilfe

 
 
 
  Martina Höfel - Hebamme

Martina Höfel
Hebamme

  Zurück

Neugeborenes vor Erkältung schützen

Liebe Frau Höfel,

vor knapp 6 Tagen kam unser zweiter kleiner Sohn zur Welt. Er wird voll gestillt , nimmt schon prima zu, hat sogar sein Geburtsgew icht schon wieder, hat aber noch mit Gelbsucht zu kämpfen.

Nun fing bereits Sonntag, der Tag unserer Rückkehr aus dem Krankenhaus, mein Mann an zu schnupfen und zu niesen. Mein Sohn (3,5, Kita-Kind und sehr infektanfällig) legte nun mit Husten nach und mich plagen seit gestern Halsschmerzen und ein wenig Schnupfen, aber nichts Ernstes. Fieber haben wir nicht. Nun hustet der Große seit gestern so sehr, dass wir ihn aus der Kita zuhause gelassen haben. Sonst ist er gut drauf.

Ich versuche, den direkten Kontakt zwischen den Brüdern etwas zu vermeiden, aber ich will natürlich auch diesen frühen Beziehungsaufbau nicht stören. Zudem schlafen wir alle gemeinsam im Familienbett, da kann ich natürlich wenig Einfluss nehmen, in welche Richtung gerade gehustet wird.

Was kann ich tun, um das Risiko einer Ansteckung für den Mini zu reduzieren? Ich wasche mir oft die Hände und lüfte häufig.
Kann man davon ausgehen, dass das Stillen einen gewissen Schutz bietet?
Und wie dramatisch wäre eine Ansteckung mit einem Erkältungsvirus bei einem so jungen Baby? Etwas Ernsthaftes ist es wohl nicht, sonst würde mein Großer sicher mehr darunter leiden, aber er hustet viel und heftig.

Ich mache mich wirklich ziemlich verrückt vor Angst, dass sich der Kleine etwas einfängt, was dann in Komplikationen ausartet, und bin hier teilweise ganz aufgelöst. Es wäre schön, das Gefühl zu haben, dass ich irgendwas tun kann, um das eventuell abzuwenden.

Vielen Dank.
Strickliesel


von Strickliesel am 22.03.2017

Frage beantworten
 
Frage stellen

Antworten:

Re: Neugeborenes vor Erkältung schützen

Hi
Ich glaube ich kann dich etwas beruhigen.
Als meine Tochter vor fünf Wochen zur Welt kam war mein großer auch erkältet. Und was soll ich sagen. Außer Schnupfen hat die kleine nichts abbekommen und auch das macht ihr nichts aus. Deshalb. Mach so weiter wie bisher und mach dich nicht verrückt.


Alles liebe und viel Spaß zu viert

Antwort von Myfairlady11 am 22.03.2017
 

Re: Neugeborenes vor Erkältung schützen

Danke für deine liebe Antwort. Es tut gut, von ähnlichen Situationen zu hören. Man liest und hört eben immer mehr von Horrorgeschichten.
Mal schauen, wie unser Wurschtel die Keimschleuder großer Bruder so wegsteckt...

Antwort von Strickliesel am 22.03.2017
 

Re: Neugeborenes vor Erkältung schützen

War bei uns ganz ähnlich. Ich habe mir auch Sorgen gemacht, meine Hebamme meinte dann, meist werden alle krank, nur das Kleine nicht oder zumindest nicht so schlimm (Nestschutz).
War bei uns dann genauso. Papa, Mama, großer Bruder Schnupfen. Was ich für Schnupfen beim Kleinen gehalten habe (er hat ein paar mal geniest), war Neugeborenenschnupfen (wenn ich das richtig von meiner Hebamme verstanden habe Milch in der Nase).

Antwort von emilie.d. am 22.03.2017
 

Re: Neugeborenes vor Erkältung schützen

Das beste was du tun kannst ist stillen und versuchen engsten Kontakt zu reduzieren.

Gute Besserung für dich und deine Familie!

Antwort von Amphibia am 24.03.2017
 

Re: Neugeborenes vor Erkältung schützen

Liebe Strickliesel,

ich hoffe, mit normaler Hygiene, Hilfe des Nestschutzes und etwas zurückhaltendem Kontakt ist der Kelch der Erkältung an Ihnen vorbeigegangen.

Liebe Grüße
Martina Höfel

Antwort von Martina Höfel am 25.03.2017
Veranlagung Aktion Allergien vorbeugen Sprechblase Gähn!
Nicht öde!
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an Hebamme Martina Höfel:

Umgang Neugeborenes + Kleinkind

Liebe Frau Höfel, unser Sohn ist 23 Monate alt und in wenigen Wochen steht die Geburt unseres zweiten Sohnes an. Ich hätte zwei Fragen hierzu: Ich höre immer wieder aus der Verwandschaft, dass Neugeborene die ersten 2-4 Wochen ihres Lebens möglichst das Haus nicht ...

Ironika   21.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Neugeborenes
 

Neugeborenes Baby

hallo , heute ist mir was Dummes passiert:( wollte in der Küche aufräumen und hatte dabei mein Neugeborenen auf dem Arm er ist erst 1 Woche alt . Als ich was aus dem Schrank nehmen wollte da ist der Kopf meines Neugeborenen ganz Schnell nach hinten gekippt / geknickt :( mach mir ...

Oliviapiske   18.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Neugeborenes
 

Erkältungsbad

Hallo, Ich bin Ende 7. ssw und seit 3 Tagen erkältet. Habe heute morgen ein Vollbad mit etwas erkältungsbad Zusatz von DM genommen. Den Beipackzettel hatte ich nicht mehr. Hatte vorher gegoogelt, dass es erlaubt sei, dass man allerdings das Wasser nicht wärmer als 38grad ...

Kleeblatt2017   15.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erkältung
 

Wie schläft bei Neugeborenes sicher bei mir?

Hallo! Unser Baby ist erst 4 Tage alt und schläft nur mit Körperkontankt. Verständlich. Leider schläft er überhaupt nicht auf dem Rücken. Am liebsten schläft er Nachts in Bauchlage auf Papas oder Mamas Brust. Ich halte dieses Gewicht auf der Brust aber nicht mehr aus über ...

Lihannon   04.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Neugeborenes
 

neugeborenes schläft viel?

Hallo Frau Höfel, unsere Tochter ist heute 12Tage alt u ich finde sie schläft,sehr viel. Heute hatte sie 1längere wachphase von 1,5-2std u sonst war sie noch ein pasr mal kurz,wach. Sie trinkt u nimmt ordntlich zu. Letzte Woche beim Kia war auch alles ok. Ich wundere mich nur ...

Ella85   06.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Neugeborenes
 

herpes neugeborenes

Hallo, ich habe eine 3,5 wochen alte tochter. und vorhin bei mir ein kleines lippenbläschen festgestellt. Wie gefährlich ist das für meine Tochter? ich habe sie vorher bevor ich es gemerkt habe noch fest geküsst und jetzt totale angst sie angesteckt haben zu können. Laut dass ...

1009cel   14.12.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Neugeborenes
 

Erkältung

Hallo , meine Tochter ist erkältet bekommt antibiose u.hustensaft zur Nacht ! Sie hustet im schlaf , ca letzte Nacht war es eine Stunde , sie schläft aber weiter , beim nächsten Hustenanfall soll ich sie weiterschlafen lassen od. Hochnehmen ??? ...

Sonnenblume112   13.12.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erkältung
 

Erkältung

Hallo Frau höfel, Mein Baby ist jetzt 6 Tage alt. Nun plagen mich Erkältungsymptome. Am meisten Halsschmerzen und kratzen und heiserkeit. Was kann ich machen ausser Tee trinken und mit Salzwasser gurgeln ? Wie schnell kann sich das Baby anstecken ? Ist noch so klein ...

locke82   11.12.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erkältung
 

Erkältung beim baby

Hallo! Meine kleine maus ist leicht erkältet. Morgens ist die Nase bissl verstopft aber mit aufrechter Haltung geht's mit dem schnaufen. Seit neuestem reibt sie sich die Nase als ob ihr die nebenhöhlen weh tun. Temperatur ist zwischen 37.1und 37.7 und sie hustet ab und zu ...

Vanessa16   09.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erkältung
 

Geburtstermin 25.10.16, nun herpes und starke Erkältung!

Hallo Frau Höfel, Ich habe morgen Geburtstermin von meinem zweiten Kind. Nun habe ich am Freitag einen Herpes bekommen (1EURO groß) der immernoch zu wachsen scheint. Zusätzlich kämpfe ich seit ein einhalb Wochen gegen eine starke Erkältung (nehme nur Globoli weleda ...

Niki384   24.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erkältung
    Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia