Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
Videos
mit unserer Hebamme
Stephanie Helsper
Videos Babymassage
Babymassage

Videos Babys baden
Babys baden

Rückbildungsgymnastik
Rückbildung
Hebammenhilfe
Hebammenhilfe

 
 
 
  Martina Höfel - Hebamme

Martina Höfel
Hebamme

  Zurück

Kann man absolut sicher die genaue Lage des Kindes im Mutterleib ertasten?

Hallo Frau Höfel,

Meine Hebamme hat bei den Untersuchungen bisher eine SL getastet. Auf meine Nachfrage hin, versichte sie mir, dass es auch ganz sicher so sei. Das letzte mal in der 40. SSW. Jetzt hatte ich heute (ebenfalls 40 SSW) außerplanmäßig einen Ultraschall bei meinem Frauenarzt, da es mir nicht so gut ging, und dieser stellte eine BEL fest! Der Arzt sagte außerdem, dass er es nicht für wahrscheinlich hält, dass das Baby sich kurzfristig noch gedreht hat, da es recht groß ist und nur noch sehr wenig Fruchtwasser vorhanden ist. Ich war schockiert. Das ändert natürlich alles. Ich persönlich habe auch keine "Drehung" bemerkt, bei der Größe hätte es doch aber auffallen müssen, oder?
Halten sie es für möglich, dass meine Hebamme sich getäuscht hat? Wäre das denn "fahrlässig" von ihr, oder ist es meine eigene Schuld, dass ich ihr so blind vertraut habe? Es hätte ja durchaus schiefgehen können. Oder könnte das Kind so blöd liegen, dass es durchaus falsch interpretiert werden könnte? Ich bin jetzt ziemlich verunsichert, da ich nicht mehr weiß, ob ich ihr vertrauen kann. Darf so etwas passieren?
ich hoffe sehr auf ihre Erfahrungen als Hebamme.
Viele Grüße


von Radikalmaus am 11.02.2012

Frage beantworten
 
Frage stellen

Antworten:

Nein...

Kein Geburtshelfer wird von sich behaupten, die Kindslage einwandfrei ertasten zu können - Irrtümer gibt es immer wieder.
Andererseits kommt es häufig vor, daß eine Drehung des Kindes für die Mutter unbemerkt verläuft, auch in Situationen, die kaum jemand für möglich hält: geplanter KS wegen BEL, durch Ultraschall vor der OP bestätigt, bei der OP dann Kind in Schädellage.
Umgekehrt genauso: monatelang Schädellage, durch US und Tasten verifiziert, unter der Geburt dann plötzlich: BEL!
Also: sei nicht schockiert sondern bewundere Dein gelenkiges Kind ;-)
Abgesehen davon kommen Kinder ganz problemlos auch in BEL zur Welt, wenn alle Bedingungen stimmen.
Alles Gute!

Antwort von Andrea6 am 12.02.2012
 

Re: Kann man absolut sicher die genaue Lage des Kindes im Mutterleib ertasten?

Huiii.....ich verstehe das du da sehr erschrocken bist.

Meine Hebamme hat erzählt, dass sie regelmäßig üben eine BEL zu entbinden. Meine Hebmme macht Hausgeburten und darf eigentlich keine BEL entbinden.
Aber sie meinte, dass es schon mal passiert ist, dass das Kind sich nochmal gedreht hat und es dann eine BEL zuhause war.
Du musst keinen Kaiserschnitt machen! Man kann Kinder, sogar zuhause, aus BEL entbinden. Die Krankenhäuser wollen das nur häufig nicht.

Auch wenn ich verstehe, dass dein Vertrauen in die Hebamme jetzt irgendwie erschüttert ist, sprich mit ihr und frag sie ob es Krankenhäuser in der Nähe gibt, die spontan entbinden würden, wenn du das willst.

Antwort von blauerVogel am 12.02.2012
 

Re: Kann man absolut sicher die genaue Lage des Kindes im Mutterleib ertasten?

Liebe Radikalmaus,

ups, da wäre ich auch erschrocken gewesen.

Aber wie Kollegin Andrea schon geschrieben hat: wir sind vor Überraschungen nie sicher. Es kann also sehr wohl sein, dass Ihre Hebamme immer richtig gelegen hat! Und Ihr Kind sich danach gedreht hat.

Fragen Sie nach einer Klinik in Ihrer Nähe, die auch BEL spontan kommen läßt!

Und sagen Sie auch Ihrer Hebamme wie erschrocken Sie waren!

Liebe Grüße
Martina Höfel

Antwort von Martina Höfel am 12.02.2012
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an Hebamme Martina Höfel:

Lage nach äusserer Wendung!

Hallo Frau Höfel, ich bin in 38+0 und hatte am Donnerstag (vor 4 Tagen) eine zum Glück erfolgreiche Wendung, nachdem Moxen, Brücke usw. nicht geholfen hatten. Am Freitag wurde ich aus dem Krankenhaus entlassen, und mein Kleiner ist wie immer sehr aktiv übers Wochenende gewesen ...

tigr   04.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lage
 

Lage der Zwillinge

Hallo Heute 25+1 Ich war am Mittwoch zum OGTT und die Hebi war so lieb und hat noch kurz nach den Herztönen geschaut (4 Wochen bis zum nä FA Termin halt ich nämlich seelisch nicht aus - die beiden sind echt kaum zu spüren und dann mach ich mir sorgen). Nummer 2 konnte ...

Novi2007   17.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lage
 

Lage der Plazenta

Hallo Ich habe eine Frage bezügl. der Plazenten. Wir erwarten Zwillinge (heute bin ich bei 23+5) und als ich beim FA nach der Plazenta fragte (25.5) meinte der ich hätte eine VW Plazenta und eine HW Plazenta. Gestern bei einer Zusatzuntersuchung (Durchblutung, Plazenta, ...

Novi2007   07.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lage
 

Lage des Kindes

Hallo, bei 35+2 u. 37+0 wurde bei mir eine BEL festgestellt! Das letzte war vor 3 Tagen. Direkt am Montag hatte ich so ein Drücken im Bauch, als täte jemand eine Rolle vorwärts nach unten machen, also innerlich auseinandernehmen. Ich habe keine Hebamme (da meine SS sehr ...

Tabeasmama   24.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lage
 

Knochenbruch im Mutterleib?

Hallo...ich habe eine Frage, die mich aus gegebenen Anlass beschäftigt. Ich bin in die Hocke gegangen und als sich das Würmchen in Bauch bewegte zur selben Zeit, knackte es. Nun bin ich besorgt, dass das Knacken ein Knochenbruch des Babys gewesen sein könnte. Ist es möglich, ...

filinchen4556   28.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mutterleib
 

Bis wann verändert die Plazenta noch Ihre Lage?

Hallo, wollt mal fragen war heute zur VU bei meinem FA und sie sagte das meine Plazenta unten sitz und die noch bis zur 32 ssw hochwandern kann! wie groß ist denn die warschienlihckeit das sowas noch passiert oder das sie unten bleibt und was ist wenn sie unten bleibt und nicht ...

Nicki90   11.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lage
 

mutterleib

warum hört im mutterleib einfach das herz auf zu schlagen? habe das von der prominenten gelesen,das das kind nur ein paar tage vorher im mutterleib starb. nun habe ich auch wieder mehr angst bekommen. bin in der 37(36+4) merke krümmelchen ja auch schön mal mehr ,mal weniger aber ...

knilchi   20.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mutterleib
 

Lage der Gebärmutter

Hallo:-)! Ich bin nun in der 16. Woche schwanger und der Fundustand ist ja etwa zwischen Schambein und Nabel. Nur morgens nach dem Aufwachen merke ich manchmal eine richtige Beule an ganz anderer Stelle, ziemlich weit oben in Nabelnähe. Ist das normal? Kann die Gebärmutter ...

S.tephanie   12.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lage
 

Vaporisieren und Lagerung

Hallo, ich habe mir einen Vaporisator gekauft. Wenn ich die Fläschchen, Milchpumpe usw raushole sind die Sachen feucht. Kann mann die Sachen erst nutzen, wenn sie trocken sind ??? Trockne ich die Sachen dann ab??? Wie lagere ich die Fläschen, Nuckis dann?? Und wie lange sind ...

mamaela0311   09.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lage
 

Lage ertasten....

Hallo nochmal :-) Selbst die Kindslage ertasten in der 31 SSW, ist das möglich? Ich merke am Schambein leichtere Bewegungen die manchmal richtig zwicken, seitlich rechts(wo auch das meiste meines Bauches ist kommen immer kleinere kräftigere Beulen heraus und oben unter ...

Enola10   06.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lage
    Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia