Rund ums Baby
Kinderwunsch
Schwangerschaft
Baby und Kleinkind
Kindergarten
Grundschule
  Gesundheit aktuell
  Tipps aktuell
  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Suche / biete
Vornamen
Geburt
Babypflege
Hebammentipps
Stillen
Ernährung Baby
Kinderernährung
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Vorsorge
Entwicklung
Allergien
Neurodermitis
Impfen
Mein Haushalt
Finanzen
Familie
Reisen
Spielen
Gewinnspiele
Rezepte
Produkttests
Infos und Proben
Videos
mit unserer Hebamme
Stephanie Helsper
Videos Babymassage
Babymassage

Videos Babys baden
Babys baden

Rückbildungsgymnastik
Rückbildung
Muttermilch ist das Beste
Muttermilch ist
das Beste!
Film mit Stephanie Helsper
Hebammenhilfe
Hebammenhilfe

Hebammen online
Hebammenonline

 
 
 
Hebamme Martina Höfel Hebamme Martina Höfel
  Zurück

Juckreiz

Hallo
Seit der Geburt meiner Tochter hab ich einen furchtbaren Juckreiz mit Rötungen am Bauch, an den Oberschenkeln und an den brüsten,ich könnte
Mich blutig kratzen.was kann das sein?was kann ich machen?
Vollbäder mit tote meersalz geht nicht, weil ich noch wochenfluss habe.habe erst vor 10 Tage entbunden
Danke für jede Hilfe und jeden tip


von Hürem am 18.03.2012

Frage beantworten
 
Frage stellen


*Antwort:

Re: Juckreiz

Liebe Hürem,

ab in die Badewanne! Der Wochenfluss stört nicht.

Wenn Sie die Brustwarzen wund haben oder nicht möchten, dass Sie ins Wasser tauchen, dann reicht auch ein Halbbad.

Frau Stadelmann beschreibt bei Juckreiz folgenden Tee: Schöllkraut, Mariendistel, Löwenzahnkraut und -wurzel sowie Baldoblätter. Von den Kräutern Mariendistel und Löwenzahnkraut und -wurzel sollten sie die eineinhalbfachen Mengen gegenüber dem Schöllkraut und den Baldoblättern verwenden. Zwei bis drei Tassen täglich trinken.

Der Arzt sollte trotzdem nach Ihnen schauen. Vielleicht handelt es sich um eine Cholestase? Diese ist meist
Folge eines mechan. Abflußhindernisses in den großen ableitenden Gallenwegen (Ductus hepaticus communis od. Ductus choledochus), am häufigsten ausgelöst durch Gallensteine.

Bäder bei generalisiertem Juckreiz:

Vorwiegend sehr trockene Haut läßt sich durch Ölbäder sehr günstig beeinflussen, die unter Umständen 2 x tgl. lauwarm ca. 15 Minuten durchgeführt werden müssen. Bewährt hat sich auch das sogenannte "Kleopatrabad" (¼ l Milch und 2 Eßlöffel Vital-Öl in das Badewasser geben und umrühren), das von vielen Patienten als sehr angenehm empfunden wird.
VORSICHT: RUTSCHGEFAHR in der Wanne!!!!!

Äußerlich:

Nach jedem Baden muß ein gründliches Einfetten der Haut erfolgen. Ein sehr einfaches Mittel ist Niveamilk mit Zusatz von einigen Tropfen Nivea Kinderöl.

Bei Vorhandensein von trockenen Ekzemen ist die Anwendung von Stibium Phcp Salbe angezeigt. Bitte vorher Rücksprache mit Doc.

Bei uns in der Hautklinik mischen wir diesen Frauen eine Cortisonsalbe. Das macht den Juckreiz erträglich. Bitte an den Hautarzt wenden!

Der Juckreiz kann ein Vorläufer der PUPP sein (muß aber nicht!!!!!!)

PUPP-Syndrom, Schwangerschaftsexanthem
PUPP ist ein Exanthem der zweiten Hälfte der Schwangerschaft. Das PUPP-Syndrom ist eine stark juckende Hautkrankheit, die in der zweiten Hälfte der Schwangerschaft auftreten kann. PUPP ist eine Abkürzung und steht für pruriginöse und urtikarielle Papeln und Plaques. Im englischen Sprachgebrauch heißt die Krankheit pruritic urticarial papules and plaques of pregnancy. Deshalb findet sich auch gelegentlich die Abkürzung PUPPP. Pruriginöse ist der Fachbegriff für Jucken.


Hauptsymptom sind stark juckende Plaques. Die Hautausschläge beginnen meistens vereinzelt im Bereich des Bauches oder Unterleibes. Es bilden sich Papeln, Quaddeln und plattenartige Hautveränderungen (Plaques). Später weiten sich diese einzelnen Veränderungen zu regelrechten Exanthemen aus. Diese können den Rumpf und auch die rumpfnahen Bereiche von Armen und Beinen überziehen. Die Plaques jucken einige Tage sehr stark, bevor sie sich wieder zurückbilden. Gleichzeitig werden ständig neue Plaques gebildet.

Die Schwangerschaft wird nicht behindert. In vielen Fällen leiden die betroffenen Frauen vor Ausbruch des PUPP Syndroms unter nicht näher qualifizierbarem Juckreiz. Die Schwere des PUPP Syndroms ist individuell sehr unterschiedlich. Immer beginnen die Beschwerden in der zweiten Schwangerschaftshälfte und klingen nach der Geburt wieder ab. Die Schwangerschaft selbst und das Kind werden nicht beeinträchtigt. Auch andere Symptome, als die schon beschriebenen, kommen nicht vor.

Die Ursachen sind bisher unbekannt. Warum Frauen erkranken und was die Ursache ist, ist bisher nicht bekannt. PUPP kann die gesamte zweite Hälte der Schwangerschaft anhalten. Das Wiederauftreten bei einer erneuten Schwangerschaft ist nicht zwangsläufig, aber doch wahrscheinlich.

Schüttelmixturen und schwache Steroide auf Cremebasis. Behandelt wird das PUPP Syndrom mit lokal unzuwendenden Schüttelmixturen. Auf der Basis einer Creme, können außerdem schwach wirksame Steroide verordnet werden. Die systemische Gabe von Steroiden ist zu vermeiden. Sie sollte nur in Ausnahmefällen, bei sehr hartnäckigen und schweren Krankheitsverläufen eingesetzt werden. Auch Salben sollten nicht angewandt werden.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen. Nicht wundern, dass ich von der Schwangerschaft schreibe. Auch im Wochenbett kann es die Frauen ereilen.

Liebe Grüße
Martina Höfel

Antwort von Martina Höfel am 18.03.2012
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an Hebamme Martina Höfel:

Juckreiz nach KS

Hallo liebes Team, habe vor 6 Monaten einen 2. KS gehabt und stille noch. Schon im Wochenbett hatte ich dann Juckreiz im Genitalbereich, so wie bei einem Pilz. Seitdem kommt es leider immer wieder verstärkt vor. Ich war natürlich damit schon mehrmals bei meinem Frauenarzt, ...

margherita   19.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Juckreiz
 

Juckreiz in der Schwangerschaft

Guten Abend, ich bin jetzt in der 15. Woche schwanger und ich habe seit Beginn der Schwangerschaft einen ständigen Juckreiz. Allerdings ohne Pickel, Pusteln oder Ausschlag. Tagsüber geht es aber am Abend wird er zunehmend schlimmer. Er verteilt sich auf den ganzen Körper, am ...

Sommerkind2011   10.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Juckreiz
 

Ist der Juckreiz normal?

Guten abend , Ich habe vor einer Woche meine Tochter geboren , ich musste genäht werden und habe seit heute einen extremen druck nach unten außerdem " juckt" es mich auch im Intimbereich , ... Meine Blutung ist zwar nicht mehr so stark aber immer noch relativ viel ...

Picoletta   17.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Juckreiz
 

Juckreiz am Busen was kann das sein?

*Hallo, ic stille nun 8 Monate und es neigt sich langsam dem ende zu... mein sohn bekommt nachts die brust und morgens um6 und mittags vorm schlafen... allerdings ist das ehr nuckeln.. ich merke das meine milch zurück geht das ist ja auch völlig okay... aber seit ein paar ...

crazysunshine   06.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Juckreiz
 

@fr. höfel:nochmal leberwerte und juckreiz

hallo frau höfel! bei mir wurden ja am montag nochmal einige blutwerte abgenommen wegen des starken juckreizes, habe dann auch gebeten, dass sie einmal die alkalische phosphatase bestimmen, so wie sie das empfohlen haben (da sie ja sagten, das sei der wert für cholestase). so ...

melp79   01.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Juckreiz
 

@Puw:nochmal Juckreiz am ganzen Körper

hallo Puw! war gestern beim Arzt zum Abnehmen der Leberwerte etc. und warte jetzt auf den Anruf meines Arztes, da die Ergebnisse wohl da sind. Er hat mir gestern sicherheitshalber ne Einweisung fürs Krankenhaus mitgegeben, falls es so schlimm wird, dass ich es nicht mehr ...

melp79   25.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Juckreiz
 

Juckreiz am ganzen Körper

hallo! leide seit gestern abend unter heftigem juckreiz am ganzen körper, besonders hände und fusssohlen. konnte deshalb kaum schlafen, denn esjuckt schon wirklich sehr stark. ausschlag hab ich keinen, auch keine trockene haut und ansonsten auch keine beschwerden. hab ...

melp79   23.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Juckreiz
 

Juckreiz..

Hallo:-) Ich hab in der Schwangerschaft ziemlich starken Jucreiz auf dem ganzen Koerper gehabt.Jetzt ,ein Monat nach der Entbindung hab ich es ganz heftig an den Brüsten und an den Innenoberschenkel.Ich hab schon alles blutig gekratzt.Mein Arzt sagt dazu nur das es bald vorbei ...

elody78   10.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Juckreiz
 

starker Juckreiz

Hallo, ich habe seit ca. 2 Wochen einen starken Juckreiz im Intimbereich (eigentlich überall...). Der Frauenarzt konnte jedoch keinen Pilz o.ä. feststellen. Woran kann das denn sonst liegen? Kann ich dem irgendwie entgegen wirken mit "natürlichen" Mitteln? Bin jetzt in der 37. ...

ali26   27.08.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Juckreiz
 

Juckreiz!!!

Ich wieder :-)) brauche leider ihre Hilfe,meine Hebamme ist im Urlaub.Seit 2 Tagen habe ich an Armen,Brust,Bauch so einen Ausschlag bekommen der fürchterlich juckt und wenn ich kratze brennt es auch noch.Vom aussehen würde ich sagen ,kleine rote dicht aneinanderliegende ...

bandrie   20.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Juckreiz
    Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia