DKV
Grundschule Grundschule
Geschrieben von salsa am 27.06.2006, 10:49 Uhrzurück

Re: Woher kommt der Begriff i-dötzchen??

vielleicht weil früher der buchstabe I als erstes gelehrt wurde ... bei meiner tochter, die letztes jahr in die schule kam war das I auch der erste buchstabe ...

und das sagt google dazu ;-)
Der Begriff "i-Dötzchen" stammt ursprünglich aus dem Rheinland. Im dortigen Dialekt ist ein "Dotz" oder auch "Dötzje" ein kleiner Junge. (Der Begriff hat noch weitere Bedeutungen, z.B. "Beule" oder "Murmel", aber die Bedeutung "kleiner Junge" bzw. "kleine dicke Person" ist die gängigste.)

I-Dötzchen sind Schulanfänger. Die Kombination von "Dötzchen" mit dem "I" kommt daher, dass das "i" früher der erste Buchstabe war, den man beim Lesen und Schreiben gelernt hat, weil er so schön einfach ist. Ein "i-Dötzchen" ist also ein kleiner Junge, der gerade mit dem Lesen und Schreiben angefangen hat.

Kind mit EisLesen Sie auch zu diesem Thema:  Taschengeld - ab wann und wie viel?

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule