DKV
Grundschule Grundschule
Geschrieben von Hofi2 am 22.02.2013, 15:29 Uhrzurück

Re: meine Erfahrung

Mein Sohn ist 8 und hat sein Seepferdchen ein paar Tage nach seinem 6. Geburtstag gemacht. Danach konnte er wirklich sicher 1 Bahn schwimmen, ist vom Einer gesprungen und getaucht. Aber er hatte auch einen super Schwimmlehrer.
Danach sind wir direkt zum Schwimmverein und seitdem schwimmt er da auch. Er hat eineinhalb Jahre später seinen Freischwimmer gemacht und schwimmt inzwischen 12 Bahnen um sich "einzuschwimmen".
Er findet es klasse, hat Freunde im Schwimmverein und freut sich auf den Schwimmunterricht in der 3. Klasse - wo er ja fast als einziger schon den Freischwimmer hat und ins große Becken darf.
Außerdem darf er auf Schwimmbadgeburtstage und im Bad (wenn wir mal dort sind) mit Freunden allein Rutschen etc.
Aber ohne die Sicherheit des regelmäßigen Übens hätte ich die Ruhe nicht.
Ich finde es superwichtig, dass Kinder richtig schwimmen lernen.

Kind mit EisLesen Sie auch zu diesem Thema:  Taschengeld - ab wann und wie viel?

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule