DKV
Grundschule Grundschule
Geschrieben von IngeA am 21.10.2017, 21:10 Uhr zurück

Re: Anscheinend Missverständnis

Dass bei uns in Ende der 3. Klasse Klassenfahrt ist wird schon am allerersten Elternabend bekannt gegeben. Die Eltern haben also fast 3 Jahre Zeit um sich den Betrag anzusparen. Trotzdem wird es welche geben, für die das viel Geld ist.

Bei denjenigen, die mit ihrem Geld gut wirtschaften und trotzdem von der Hand im Mund leben wird die Aussage des Lehrers sicher nicht gut ankommen. Es gibt aber auch viele Menschen die finanziell gesehen in den Tag hinein leben und dann jammern dass sie nicht genug Geld haben. Zugegebermaßen wird bei denen der Ratschlag des Lehrers auch nicht viel nützen.

Bei uns gibt es noch Unterstützung der Schule, in unserer Klasse auch Unterstützung durch die Klassenkasse. Aber auch da muss man erklären warum das Geld nicht reicht, und wenn kettenrauchende Eltern erklären sie können das Geld nicht aufbringen, haben die wenigsten "Miteltern" Verständnis. Im MONAT 2 Schachteln weniger Zigaretten, dann ist die Klassenfahrt finanziert.

LG Inge

Kind mit EisLesen Sie auch zu diesem Thema:  Taschengeld - ab wann und wie viel?

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule