Tipps vom Kinderarzt

  Expertenforen   Foren   Treffpunkte   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben

Juckreiz - so können Sie helfen

Neurodermitis - Hilfe bei Juckreiz

Die wohl größte Belastung für Babys und Kinder mit Neurodermitis ist ein Teufelskreis aus Jucken und Kratzen.

Gerade im Baby- und Kleinkindalter ist eine Durchbrechung dieses Teufelskreises noch kaum möglich. Dennoch gibt es verschie­dene Möglichkeiten, den Kindern zu helfen:

  • Die Grundregel: Achten Sie bitte darauf, dass die Fingernägel Ihres Kindes kurz bleiben
  • Fett- und feuchtigkeitsspendende Pflegemittel lindern den Juckreiz - cremen Sie konsequent und sorgfältig, vor allem am Abend vor dem Schlafengehen
  • Behalten Sie die Nerven, auch wenn Ihr Kind weint und kratz - versuchen Sie bitte mit Ausdauer, es mit sanfter Stimme zu beruhigen und überlegen Sie, wie Sie Aufmerksamkeit Ihres Kindes auf andere Dinge lenken können
  • Stellen Sie Ihrem Kind Möglichkeiten zur Verfügung, um den Kratzimpuls in Bewegung umzulenken, beispielsweise ein Spielzeug
  • Es kann auch helfen, die Haut Ihres Kindes in der Nähe der juckenden Hautstelle leicht zu stimulieren, zum Beispiel durch Drücken oder sanftes Klapsen, Streicheln oder Kühlen mit beispielsweise gekühlten Cremes, gekühltem Teddy oder mit kühl befeuchteten Auflagen
  • Lassen Sie sich nicht dazu bewegen, selbst die Haut des Kindes zu kratzen, z.B. beim Einschlafen
  • Feste Rituale wie Kuscheln, Vorlesen oder Geschichten erzählen erleichtern es Ihrem Kind, am Abend in seinem eigenen Bettchen zur Ruhe zu finden.

Stress macht Juckreiz - und Juckreiz macht Stress!

Psychische Faktoren können bei Neurodermitis Symptome auslösen und den Verlauf beeinflussen, die eigentliche Ursache sind sie aber nicht.

Die früher oft geäußerte Meinung, dass die Neurodermitis die Folge einer gestörten Mutter-Kind-Beziehung sei, ist überholt. Andererseits kann die Krankheit zu erheblicher Belastung der ganzen Familie führen.

Die ideale Unterstützung für Eltern und Kinder ist eine Neurodermitis-Schulung bei der Sie alles über die Krankheit erfahren, um selbstbewusst damit umgehen zu können.

Hilfreiche Adressen

In vielen Fällen ist es hilfreich, sich mit anderen betroffenen Eltern auszutauschen. Deswegen hier noch drei wichtige Adressen von Arbeitsgemeinschaften und Selbsthilfeorganisationen:

Bundesverband Neurodermitiskranker in Deutschland e.V.
Oberstraße 171
56154 Boppard
Telefon 06742 / 87130
www.neurodermitis.net

Deutscher Neurodermitis Bund e.V.
Baumkamp 18
22299 Hamburg
Telefon 040 / 230810
www.dnb-ev.de

Arbeitsgemeinschaft Allergiekrankes Kind (AAK) e.V.
Augustastraße 20
35745 Herborn
Telefon 02772 / 92870
www.aak.de

Falls Sie Fragen rund um das Thema Hautpflege bei Babys und Kleinkindern haben, können Sie diese auch unserem Facharzt für Dermatologie, Venerologie, Allergologie Prof. Dr. Dietrich Abeck in seinem Forum stellen.

Zuletzt überarbeitet: Juni 2015

   

 
 
 

Austausch mit anderen Müttern

Kranke und behinderte Kinder

Forum "Kranke und behinderte Kinder"

Wie kommen andere Eltern zurecht?
Wo gibt es Hilfen? Über diese und andere
Fragen kann man sich hier austauschen ...

ins Forum

Die Behandlung

Neurodermitis-Behandlung

Empfohlen werden als zeitgemäße Behandlung der Neurodermitis:

Allergien

Allergien

Etwa jedes dritte Baby kommt heute mit einem erhöhten Allergie-Risiko, einer "atopischen" Veranlagung auf die Welt. Informieren Sie sich in unserem großen Allergiebereich.

Trockene Haut bei Babys - Video Dr. Andreas Busse
Fragen

VIDEO

mit Dr. A. Busse, Kinderarzt

Kindergesundheit

Kindergesundheit

Ob Fieber, Erkältung oder Mittelohrentzündung - hier erfahren Sie, wie Sie die wichtigsten Erkrankungen erkennen und Ihrem Kind helfen können.

Entwicklungskalender

Entwicklungskalender

Babys machen gerade in den ersten Monaten gewaltige Fortschritte - lesen Sie alles über die ersten 24 spannenden Monate!

Infektionskrankheiten von A bis Z

Infektionskrankheiten von A bis Z

Könnten diese Pickelchen Windpocken sein? Was hilft bei Scharlach? Lesen Sie hier, was Sie über Masern, Röteln & Co. wissen sollten.

Milchschorf oder Kopfgneis?

Milchschorf oder Kopfgneis

Milchschorf oder Kopfgneis - wo ist der Unterschied? Wie wird Milchschorf behandelt und wie kann man Kopfgneis erkennen und sanft entfernen?

Neurodermitis
     

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2017 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.