Die Geburt Die Geburt
Geschrieben von Senseo am 20.06.2017, 22:44 Uhrzurück

Re: Selbsthilfegruppe "schwierige Geburt"- Meinungen???

Ich könnte mir vorstellen, dass so eine Gruppe keine geplanten Inhalte benötigt. Am Anfang wenn man sich noch nicht kennt, berichten viele eher oberflächlich. Aber sobald das Schweigen erst einmal durchbrochen ist hat jede Frau viel zu erzählen. Allein nur um einer Frau den Raum zu bieten, von ihrer Geburt zu erzählen mit Zwischenfragen oder Fragen im Anschluss kann unter Umständen mehr Zeit benötigen als ein Treffen. Die gleiche Frau will vielleicht noch von dem restlichen stationären Aufenthalt berichten und wie sie als Begleitperson behandelt wurde, oder von allgemeinen Problemen mit Stillen und Abpumpen.....

Ich würde versuchen, die Gruppe selbst bestimmen zu lassen, wer spricht. Vielleicht ist es auch mal notwendig wenn jemand zwei Mal hintereinander etwas erzählt. Vielleicht will jemand anderes auch erst mehrere Male zuhören. Wenn mal wirklich gar niemand etwas erzählen will (warum sollte man dann hingehen?), kannst du von dir erzählen.

Grundsätzlich aber lieber reden lassen.

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Die Geburt