Die Geburt Die Geburt
Geschrieben von sgae am 16.07.2017, 0:53 Uhrzurück

Re: Panische Angst vor der Geburt

Ich habe vor meiner SS auch so gedacht wie du: Vollnarkose, Kaiserschnitt, etc. Dann durch den Vorbereitungskurs und meine Schwangerschaft war klar, ich mag das Kind spontan bekommen. Ich wollte unter keine Umstände eine PDA, ich habe starke Nadelphobie und kippe immer beim Blutabnehmen um, mir darf keine was von medizinischen Dingen erzählen, da wird mir schon anders. Also die Geburt meines Sohnes ist dann so abgelaufen, dass ich 19 Std. Wehen hatte, die sehr gut auszuhalten waren, nur die letzten 3 Stunden waren schmerzhaft, aber zu vergleichen mit einer Nierenbeckenentzündung die ich schon 2 mal hatte. Ich hatte nur 3 Presswehen, dann war der Kleine da – und nach der Geburt habe ich gefragt, obs das schon war. Ich habe keine Schmerzmittel bekommen, gar nichts! Hatte auch einen Dammschnitt und das merkt man gar nicht. Lass dich nicht verrückt machen, jede Geburt ist anders, meine Nächste kann auch total anders sein! Wenn du die Schmerzen nicht aushältst, bekommst du eine PDA, wenn du das möchtest, das soll auch helfen. Da ich keine hatte, kann ich dazu nichts sagen aber lass dir das Erlebnis der Geburt nicht durch einen Kaiserschnitt und dann noch Vollnarkose, denn unter Vollnarkose kannst du dein Kind nicht direkt sehen, du bekommst nichts mit und eine Freundin von mir hatte lange starke Bindungsprobleme durch diesen Kaiserschnitt! Trau dir was zu! Du bist unter einer Geburt sehr stark und schaffst Dinge, die du dir sonst nicht zutraust und dann kannst du sehr stolz sein auf dich und dein Kleines! Alles Gute!

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Die Geburt