Kaiserschnitt Kaiserschnitt
Geschrieben von Sille74 am 03.11.2017, 8:47 Uhr zurück

Re: @Leela

Niemand will hier nur das schreiben, was die AP hören und will. Und wer hier schon länger immer mal wieder mitliest, weiß, dass ich eine der Userinnen bin, die sich immer gegen die ausnahmslose "Verteufelung" des Kaiserschnitts ausspricht (wobei natürlich schon fraglich ist, ob die Entwicklung hin zu so viel Kaiserschnitten gut und richtig ist und waa sie Geünde dafür sind und wie berechtigt diese objektiv sind ...). Aber: die AP hat offensichlich große Schwiweigkeiten mit ihrem für sie unschönen Geburtserlebnis. Und sa hilft es ihr wenig, zu hören, dass auch eine spontane Geburt sch... sein kann (was natürlich so ist uns was sie vermutlich auch weiß). Oder hilft es Dir bei der Verarbeitung Deiner Geburt z.B. zu lesen, dass sich bei einer anderen Frau die Kaiserschnittnarve entzündet hat oder dass eine a dere veim nächsten Kind eine Ruptur an der Narve hatte und sie seshalb das Kind verloren hat (kenne ich einen "Fall')? Scheint ja nicht so ...

Was sicher richtig sein kann, und der Tipp kam glaube ich auch schon, ist, sich die medizinischen Aspekte ganz bewusst vor Augen zu führen, sie sich möglicherweise von den beteiligten Ärzten und Hebammen erklären zu lassen. Da spielt dann durchaus auch das mit hinein, was Du meinst. Und ich persönlich finde durchaus auch, dass es den Schmerz lindern kann, sich wirklich ganz bewusst sein gesundes Kind anzuschauen und sich die medizinischen Fakten klar zu machen. Aber der Ton macht die Musik ... und Dein Post kommt sehr, sehr schroff rüber. Mag in gewisser Weise wg. Deiner eigenen Erfahrung verständlich sein, gegenüber der AP ist es unfair ...

Weitere Infos finden sie im SPECIAL Kaiserschnitt und GeburtHier sind unsere TreffpunkteTreffpunkte

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Kaiserschnitt